Klarmobil bringt Surf-Stick und Internet Flat 500 in den Handel

A

Anonymous

Guest
Wenns nicht zu umständlich wäre bei nem Handy mit 1nem SIM Slot immer zu
wechseln, ist das eine Alternative zur Normalen O2 Flat M, die 10 Euro kostet im
Monat, aber schon ab 200 MB gedrosselt wird.
Das Netz ist ja das selbe.

Na
ja...werds mir bgl mal anschauen, wenn die erstmal das Omnia 2 mit O2 und nem
für mich guten Vertrag rausbringen. Wenn ich dann schon 10 € fürs INet zahl,
dann kann ich auch gleich die 500 MB nehmen.

Aso...ja der Bauer geht mal gar
nicht...dem könnt ich jedesmal mit nem iPhone in die Luft sprengen ;)
 
A

Anonymous

Guest
Würde die Minute/SMS keine steinzeitliche 19ct kosten würde ich mir das kaufen,
aber so.. nein.
Da bleib ich beim Gigabytepaket für 10€/Monat, dafür aber auch
nur UMTS (~ max 0,5mbit) und 9ct/SMS/Minute. Durch mein Handy (Nokia 5800) das
ich als Modem nutze brauche ich keinen extra Stick. Schade, hab schon auf eine
schnellere Alternative gehofft. Abwarten.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Ich (Gast) 31.08.2009 um 15:34
ich hab mir im inet nen digitalen dual sim
adapter bestellt...... liegt in deutschland bei meinen eltern und wird mir heute
runter in die schweiz geschickt...... mit dem kannste dann per sim dienstmenü
was dann im hauptmenü des handys auftaucht zwischen den beiden simkarten
wechseln........

der funktioniert indem man die chips aus den simkarten
ausschneidet (die ganze goldfarbene platte) und in den adapter beide
einsetzt....... werde dann berichten wie es funzt mit dem hero........ leider
ein etwas teurer spass mit 79€ wenn man die digitale haben will und garantie
dass UMTS/HSDPA funzt.......

fürs iPhone gibts eine für 39€ mit den selben
funktionen aber die funzt net mit allen anderen handys im UMTS netz nur bei
manchen...........

oder man nimmt ne billige analoge da hat man eben kein
menü sondern muss das handy neustarten oder kurz in den flugmodus wechseln um
die sim beim nächsten aktivieren zu tauschen.........

ansonsten is das
angebot aber okay is zwar nur halb so viel wie bei simyo aber dafür hat man
HSDPA und danach nur drossel......... das mit dem 5GB für 20€ is aber top aber
dann bräuchte man trotzdem ne 2. karte zum wechseln
 

Stammleser

Mitglied
Das Angebot ist gar nicht so übel.

Das Internet Paket M von O2 kostet zwar
genausoviel, aber es lässt sich nur am Handy nutzen und wird schon ab 200 MB
gedrosselt. T-Mobile und Vodafone sind viel teurer, weil sich ihre Datenpakete
nur zu teuren Sprachtarifen buchen lassen.

1 GB von Simyo kostet zwar
genausoviel, aber im Netz von E-Plus gibt es kein HSDPA.
 
A

Anonymous

Guest
Stammleser 31.08.2009 um 16:00

Das Angebot ist gar nicht so übel.

Das
Internet Paket M von O2 kostet zwar
genausoviel, aber es lässt sich nur am
Handy nutzen
-

Stimmt so nicht, Das InternetPack-M läßt sich überall nutzen,
weil Thethering bei o2 erlaubt ist, d.h. du kannst auch das Handy als Modem
benutzen, die Karte in einem stick packen usw usw... Frage allerdings ist, ob
klarmobil auch VoIP erlaubt, weil bei o2 ist es ja neuerdings offiziell
erlaubt..

LG
 
L

loragon

Guest
zu teuer zu umständlich kommt mir nicht in frage sollen die einen vernünftigen
angebot geben mit stick
 
A

Anonymous

Guest
Warum dann nicht einfach Tchibo nutzen?
Da gibts die gleichen Datentarife zu
dem gleichen preis und von tchibo zu tchibo zahlt man 5 cent/min.
In alle
anderen Netzte zahlt man 15 cent/min und 15 cent die Sms.
Is zwar auch nicht
grade billig aber immernoch billiger als dieses Klarmobil dingen!
Achja Tchibo
nutzt auch das Netz von o2!
 
D

Der C

Guest
Klarmobil nimmt noch immer gerne 19ct/SMS und in anderen Tarife
Internetkosten/Minute statt pro Volumen. Sie haben weiterhin bei allen was
halbweg "günstig" ist an Minuten (< 14 ct) ein Mindestnutzung ins
Kleingedruckte geschrieben. Sehr sozialer Anbieter, der dies auch z.T. für
BESTANDSKUNDEN nachträglich einführte.

Ich würde mich via Vertrag nie an
einen Verein binden wo ich soviel Kleingedrucktes hab wie bei einem
Versicherungskonzern und der soviel für Drecksmarketing mit Kreisch-Bayern und
Heino ausgibt.

Falls man bei anderen Anbietern und vor allem OHNE die 24
Monate etwas günstiger bekommt sollte man dies wählen. Günstig Telefonieren/SMS
+ FREIES Internet müssen die Anbieter erst noch Anbieten in Deutschland. In
Österreich und anderswo zeigt sich das bei ausreichend unbequemen Mitbewerbern
auch ein schwer zu erschließendes Land (pro Einwohner allemal) durchaus gute
Angebote haben kann.
 
A

Anonymous

Guest
In diesem Forum wird ziemlich viel Mist geschrieben. 24 Monate Vertragslaufzeit
gibt es bei den Flat-Datentarifen von Klarmobil gar nicht. Und kein Mensch ist
gezwungen, mit dieser SIM-Karte für 19 Cent/Minute zu telefonieren. Er kann das
auch für 9 Cent mit einer anderen SIM-Karte tun. Grüße, Bernd
 
A

Andreas Berger

Guest
Leider ist voip bei Klarmobil auch weiterhin nicht gestattet. Hab nun die Anwort
auf diese Frage von Klarmobil vorliegen!
Schade :-(
 
A

Amitl

Guest
Klarmobil-Datenflat für 9,95. Kann ich also die Simkarte in meinen Surfstick von tchibo reintun?
Was muss man da für die Einwahl eingeben?

Danke
 
A

Anonymous

Guest
Vorsicht versteckte Kosten, reine Abzocke; 0 Kompetenz/Toleranz; Kundenunfreundlich Vertrag: Ich habe einen sogenannten Internet Flat 500 für 9,95 Eu

Vertrag: Ich habe einen sogenannten Internet Flat 500 für 9,95 Euro monatlich abgeschlossen, nur SIM Karte ohne Hardware. Zahlung: Per Bankeinzug.

500 MB inklusive pro Monat, danach Drosselung auf GPRS Geschwindigkeit. Die lächerlichen 500 MB habe ich noch am selben Tag verbraucht (man kann kaum glauben wie schnell es gehen kann…), danach war das Internet extrem langsam. Ich habe mir noch ein paar Wochen überlegt und war mir dann ganz sicher: so ein Datentarif ist für mich nutzlos! So dann wollte ich den Vertrag so schnell wie möglich kündigen bzw. im Rahmen des Rücktrittsrechts sofort vom Vertrag zurücktreten! Ich war schon dabei um ein Schreiben loszuschicken und jetzt kommt es: bevor ich es gemacht habe, also am 03.05.2010 bekam ich eine Rechnung von Klarmobil! Wie bitte? Und was steht da? (Zitat):

„Sehr geehrte xxx, im privaten Servicebereich von klarmobil.de liegt für Ihre Rufnummer x (Kundennummer x) eine neue Rechnung über 26,20 Euro mit der Nummer x für Sie vor“

26,20 Euro !!!??? Ich sollte also unvereinbarte Anschlussgebühr zahlen, und dann die Grundgebühr für den laufenden Monat sowie die. Vorauszahlung der Grundgebühr für den folgenden Monat!!!

Direkt am selben Tag schrieb ich eine E-Mail an Klarmobil zurück (Zitat):

„Der Rechnungsbetrag hat mich sehr überrascht: 1. Wozu muss ich jetzt Anschlussgebühr zahlen? Es war nirgendwo im Vertrag oder AGBs drin!!! 2. Das ich jetzt für den nächsten Monat im Voraus zahlen muss, habe ich auch kein Verständnis für. Ich bin mit den jetzigen Konditionen gar nicht zufrieden, und möchte im Rahmen der Rücktrittsrecht sofort vom Vertrag zurücktreten!“

Am 04.05.2010 eine Antwort von Klarmobil (Zitat):

„Hiermit bestätigen wir Ihnen die Kündigung Ihrer Rufnummer xxx zum 31.05.2010. Beachten Sie bitte, dass Ihnen ggf. auch nach dem Kündigungsdatum noch eine finale Abschlussrechnung zugestellt werden kann.“

Wie toll keine konkrete Antwort und noch eine Rechnung?

Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

„hiermit möchte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und meinen Handyvertrag innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen. Die Rechnungsbeträge die falsch berechnet waren will ich zurückerstattet bekommen! Bitte senden Sie mir in den nächsten Tagen eine schriftliche Bestätigung. Vielen Dank!“

Am 04.05.2010 eine Antwort von Klarmobil (Zitat):

„Da wir bis zu einem Datenverbrauch bis 30MB einer Stornierung zu stimmen. Und Sie einen bisherigen Verbrauch von 115MB haben, stimmen wir einer Stornierung nicht zu. Daher wurde der Vertrag zum 31.05.2010 gekündigt.“

Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

„Bin damit nicht einverstanden! Wo steht es mit 30 MB??? ABG, Vertrag? Was soll das? Und wieso muss ich jetzt im Voraus zahlen? Hiermit widerrufe ich auch die erteilte Bankeinzugsermächtigung!“

Sicherheitshalber habe ich noch ein Einschreiben (mit Kündigung/Widerruf der Bankeinzugsermächtigung) an Klarmobil verschickt.

7 Tage danach!!! am 11.05.2010 kam endlich eine Antwort per E-Mail von Klarmobil (Zitat):

„Da es sich bei der Einzugsermächtigung um einen wesentlichen Vertragsbestandteil handelt, können wir Ihrem Wunsch, die Einzugsermächtigung zu löschen, nicht entsprechen. Bei der Bemessungsgrenze mit den 30 MB handelt es sich um eine Kulanzentscheidung. Generell gilt, dass das Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, wenn Leistungen in Anspruch genommen wurden. Da dies bei Ihnen mit einem Downloadvolumen von über 1114 MB ist dies auch auf Kulanz nicht mehr möglich. Die Rechnungen wurden korrekt erstellt, Erstattungen stimmen wir nicht zu. Es wurde eine ordentliche Kündigung zum 31.05.2010 eingerichtet“

Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

„ich bin damit nicht einverstanden! Sie verhalten sich nicht Vertragsgemäß!“

So dann bekam ich keine Antwort mehr, stattdessen hat klarmobil am 11.05.2010 die 26,20 EUR von meinem Konto abgebucht.
Mir bliebt nicht anderes als diese Lastschrift widersprechen.

Der Hammer ist: heute am 29.05.2010, bekam ich eine Mahnung von Klarmobil per Post:
Ich soll jetzt stolze 46,15 Euro bis 02.06.2010 zahlen!!!
Da fällt angeblich noch eine Rücklastschriftgebühr von 19,95 Euro an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also nie wieder!!! Klarmobil überhaupt nicht klar…
 
P

Phoenigs

Guest
@ erster Komentar von Gast

Hey,

mich würde mal interessieren was aus der Geschichte geworden ist? Seit ihr vor Gerich ;)
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
kann ich den Stick auch im Ausland benutzen? Wenn ja wie sind die Tarife für EC , USA und Asien?
 
A

Anonymous

Guest
Leider hat sich die SIM-Karte von Klarmobil sich mit 02 gemeldet, natürlich auch bei mir auf dem Lande kein Edge sondern lahmes GPRS. Habe Vertrag umgehen wieder gekündigt!
 
Oben