• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Kein o2 Netz mehr, o2 will mich aber nicht gehen lassen!

FunThomas

Mitglied
Vor einiger Zeit wurde bei mir daheim von heut auf Morgen das D1 Roaming eingestellt (ohne jede Ankündigung).

Nun ist ein telefonieren nur noch draußen möglich, im Haus brechen die Gespräche ab und man ist zeitweise nicht erreichbar...
Nun o2 abgeschrieben, als keine Antwort kam angerufen.
Erste Erklärung das mein "Antrag" abgelehnt war das ich einige Wochen vorher angeblich Daheim telefoniert habe aus meine Homezone, also Netz vorhanden ist.
Leider viel mir erst nach dem Gespräch ein das ein o2 Active Vertrag KEINE Homezone hat!!!
Diese gibt es selbst wenn nicht in meiner Region.
Also WIEDER geschrieben (alles per Post) wie das sein könne, ob man sich nicht einigen könne…
Diesmal schriftlich (ja wunderte mich auch) abgelehnt (Standarttext) das man nie für Netz Garantieren könne bla…

Ich erneut angerufen (nicht von Zuhause weil da kein Gespräch möglich ist) diesmal meinte man das Netz werde stätig ausgebaut (wie schon all die Jahre, ja ne klar)…
Selbst nach meinem Vorschlag die Grundgebühr für das letzte offene Jahr zu bezahlen lehnte man ab (möchte keine neue Rufnummer haben)!

WAS KANN ICH MACHEN?
Ich bin ja sogar gewillt die Kosten für die letzten 10 Monate zu übernehmen, aber selbst das sei nicht möglich! Das ich zuhaus nicht erreichbar bin Interessiert die gar nicht !!

Was kann ich tun? Habe ich irgendwelche Rechte? Ich bin fast 8 Jahre o2 Kunde und hatte NIE Probleme (Rechnungen immer pünktlich gezahlt) und das ist nun der Dank?

Please HELP, ich weiß nicht weiter. :mad:
 

Gripen

Mitglied
Ich bin als langjähriger O2 Kunde auch überrascht, das eine langjährige erfolgreiche Geschäftsbeziehung, keine kulanten und positiven Effekte für beide Parteien nach sich ziehen.

Wie bei Telefon-Treff sind einige Aspekete gepostet worden.
Ich würde bei O2 ganz gezielt nach Fragen, wann dein Gebiet wieder versorgt wird und Abhilfe geschaffen wird. Ansonsten mal bei Verbraucherschützern nachfragen. So wie sie sich das vorstellen, geht das nicht.

Wenn du dein Vertrag kündigst, ist die Nummer futsch, netztintern portieren die nichts.
 

DenSch

Mitglied
Lies mal deine AGBs durch.....

Steht drin, das das D1 Roaming jederzeit eingestellt werden kann ohne Kpndigungsrecht.

Shit Happens. Geiz is manchmal eben nicht geil.

PS: Karte auf 10€ runterstufen und zu mir kommen und VOdafone Vertrag machen. Besser im Netz und mehr fürs Geld. INfos: ICQ oder PN.
 

Leohund

Mitglied
Du hast gute Chancen da wieder rauszukommen wenn Du in Deinem Bereich plötzlich keine Verbindung mehr hast, aber O2 ist sehr zäh, die brauchen ja jeden Kunden ..... Da hilft möglicherweise zunächst wie schon geschrieben nur Verbraucherzentrale oder dann wohl ein Anwalt!
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
darum gehts gar nicht, das roaming geht bei ihm shhon länger nicht, jetzt ist aber neben dem roaming o2 auch noch weg ^^
 

DenSch

Mitglied
Leohund... Auch mit der VZ oder einem Anwalt hat er nur kosten und keine Chance.

Das NEtz war durch Roaming da (deswegen auch keine Homezone...) und nach abschaltung nun weg. SCheiße gelaufen, so is das halt. Ab ind ie Schublade damit und bei einem anderen Betreiber abschließen.
 

!!! ABody !!!

Neues Mitglied
DenSch schrieb:
Lies mal deine AGBs durch.....

Steht drin, das das D1 Roaming jederzeit eingestellt werden kann ohne Kpndigungsrecht.

Shit Happens. Geiz is manchmal eben nicht geil.

PS: Karte auf 10€ runterstufen und zu mir kommen und VOdafone Vertrag machen. Besser im Netz und mehr fürs Geld. INfos: ICQ oder PN.
Wo steht das denn in den AGB's? Konnte dazu nix finden...
 

DenSch

Mitglied
Irgendwo steht dort drin, das das D1 Roaming zusätzlich gewährt wird.

Frag mich nicht wo, is einige Zeit her wo ich das gelesen habe :)
 

FunThomas

Mitglied
Also laut o2 kann es laut AGB zu Fünklöchern kommen, aus diesem Grund erkennen die keine Sonderkündigung an (so habe ich es schriftlich bekommen).
Nur wie man mir erklären will das ich die letzten 7 Jahre aus einem sogenannten Funkloch telefoniert habe bin ich gespannt! ;-)

Ich bin sauer, was solls.
Bin nun auf o2 Activ 50 runter (also 15 € günstiger geht es leider nicht) im Monat und hab Gestern (kann nicht ewig ohne Netz) einen Neuvertrag abgeschlossen bei VODAFONE... schade ist es nur um meine super coole Rufnummer! *heul*
Ich werde am Ball bleiben aber die bekommen NICHTS mehr Freiwillig von mir!

So ist das Leben, nie wieder o2...
 

[email protected]

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe das gleiche Problem gehabt. Selber Schreiben und Anrufen bringt gar nichts!!!!!

Ohne Rechtsanwalt keine Chance. Nach einem Schreiben vom Rechtsanwalt und zwei Anrufen ist nun die Kündigung zum 01.05. bestätigt.

Gruß
 

T.arek79

Mitglied
Zwei Anrufe sind ja ncoh nicht die Welt oder?
Würds ncohmal versuchen, denn eine 8jährige
Geschäftsbeziehung sollte (bei dem richtigen
Bearbeiter) schon ein Maß an Kulanz bringen...
 

zaphod42

Mitglied
moin, grabe diesen Thread mal aus weils fast passt:
Also laut o2 kann es laut AGB zu Fünklöchern kommen, aus diesem Grund erkennen die keine Sonderkündigung an (so habe ich es schriftlich bekommen).
Nur wie man mir erklären will das ich die letzten 7 Jahre aus einem sogenannten Funkloch telefoniert habe bin ich gespannt! ;-)
Zum Glück nicht bei mir, mein bester Kumpel ist schon ewig bei o2 und hatte immer guten Empfang zu Hause. Seit ca. 2 Monaten geht zu Hause nix mehr. Indoor ist nur Krampf, selbst Outdoor nur mit Aussetzern. o2 gibt zu das sie was am Netz (am Sender ?) geändert haben (nat. nicht schriftlich, nur Hotline). Aber Sonderkdg. is nich...
Aus KULANZ wird jetzt erst mal 3 monate Grundgebühr nicht berechnet, währenddessen solls wieder besser werden...

1) Was wenns nicht besser wird? Ist doch eigentlich ne klare Nicht (-mehr) Erfüllung des Vertrags... bleibt nur der Anwalt?

2) Stimmt es das Indoor-Coverage nicht garantiert ist? Also im Winter Jacke an und raus?
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Vertragsbestandteil ist nur die outdoornetzabdeckung für gesprächstarife. Geht schließlich um mobile kommunikation.

Anders siehts aus wenn um hometarife und datenanschlüsse gehht dort gilt indoor-abdeckung.
 
Also die Lage ist so. Das hat ein Rechtsanwalt auf einem Vortrag so gesagt.

Mobilfunkversorgung überall garantiert kein Mobilfunkbetreiber. Weder indoor noch outdoor. Hieraus kann man keine außerordentliche Kündigung des Vertrages ableiten.

Sehr wohl jedoch aus einer Verschlechterung der Leistung. Also wenn nachweislich an Orten telefoniert werden konnte und wichtig auch wurde, und das während der Vertragslaufzeit plötzlich nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt geht.

Freiwillig bewegt sich O2 allerdings selten. Briefe von Rechtsanwälten führen jedoch meistens zum Erfolg, wenn man nicht selbst blöd ist, und die Anweisungen seines Rechtsanwaltes ignoriert. Es gibt jedoch ein weiteres Problem. In der Regel sind die Streitwerte so gering, daß es SEHR wenige Rechtsanwälte gibt, die sich dieses O2 Hobby leisten.
 

T.arek79

Mitglied
Ich würde an deiner Stelle den Fall mal mit den Mitarbeitern der Kündigungshotline
besprechen, i.d.R. findet man dort eine kulante Lösung.
 

zaphod42

Mitglied
Hallo @ all,
erst mal Danke für Eure Hinweise!!! Hotline wurde natürlich schon bemüht. Ich persönlich habe auch fast nur gute Erfahrungen dort gemacht aber wie Senderliste richtig sagt ist bei diesem Thema wohl der Spaß vorbei. Mein Kumpel telefoniert fast nur noch mit denen (andere erreichen Ihn ja auch nicht :D ) aber außer der Gutschrift war nix zu machen.
Angeblich soll der alte Zustand in der Zeit wieder hergestellt werden. Das wartet er jetzt ersma ab, ansonsten gehts dann wohl zum Anwalt...
 
Angeblich soll der alte Zustand in der Zeit wieder hergestellt werden. Das wartet er jetzt ersma ab

Abwarten ist schlecht! Der Zustand ist doch gerade mehr als günstig.

Er soll denen einen Brief schicken, wo genau das mit der Hotline vereinbarte drinnen steht. Darin ganz klar die Frist setzen, bis wann das wieder gehen muß. Und auch die außerordentliche Kündigung ab diesem Termin aussprechen, für den Fall, daß O2 bis dahin die Leistungsverschlechterung nicht behoben hat.

Das ist echt ideal. Man hat den Mangel angezeigt. O2 hat ihn bestätigt. Man gibt O2 eine angemessene Frist das zu beheben und darf anschließend kündigen, wenn es noch immer nicht geht.

Besser geht es garnicht!
 
Oben