Kaufberatung: Notebook!

sushybymy

Mitglied
Hai,

kennt wer ein gutes Notebook Forum? Wollt mir eines zulegen, aber so richtiges FOrum zu dem Thema habsch bisher noch net gefunden.

Vielen Dank für eure Hilfe


Gruß

Bastian
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Hmmmm.... Machst Du das dann im Notebook Forum auch so?`

Wenn keiner Antwortet (In einer recht kurzen Zeit von 1 3/4 stunden) dann wird klein losgeheult?
Wir sind ein forum, wir sind nicht alle ständig zu jeder zeit online, und wir sind keine Antwort oder Suchmaschinen, sondern reale Menschen, die auch mal Pinkeln, Essen oder Arbeiten müssen, und an machen Tagen auch mal einfach mies drauf sind.
Vielleicht solltest Du darüber nochmal nachdenken.

Eine Antwor habe ich jetzt auch nicht, aber hast Du es schonmal beo Google versucht. Da bekommst Du auch sofort eine Antwort...
 

sushybymy

Mitglied
:p da liegen 24 std zwischen. natürlich hast du recht mit dem was du sagst ohne frage. nur war ichs bisher immer gewohnt schnelle antworten hier zu bekommen. ich habe natürlich weiterhin geduld. gegoogelt habsch scho, aber bisher nix gefunden.


lieben gruß

bastian
 

sushybymy

Mitglied
Original geschrieben von Brainstorm
Ups, Sorry, man sollte nicht nur auf die Uhr schauen...

Kannst Du mir verzeihen? :)

ist schon oke :p

bei chip binsch aktuell schon seitn paar tagen am stöbern, aber en andres forum wär halt auch noch interessant gewesen. gruß basti
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Warum versuchst Du es nicht auch einmal mit dem eigenen Hardware-Forum. Die Unterbezeichnung hierfür lautet ja auch Probleme mit dem PC, Notebook oder der Peripherie? Auch Fragen zu DigiCams sollten hier rein.
Eventuell triffst Du dort auch einen kompetenten Gesprächspartner für genau Dein Anliegen. Einen Versuch ist es wert! ;)
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
Re: Notebook Forum?

Original geschrieben von sushybymy
Hai,

kennt wer ein gutes Notebook Forum? Wollt mir eines zulegen, aber so richtiges FOrum zu dem Thema habsch bisher noch net gefunden.

Vielen Dank für eure Hilfe


Gruß

Bastian

Welches schwebt Dir denn da so vor ?

Welche Preisklasse ?

Windows oder MAC ?
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Hallo Bastian!

Da sich der Thread langsam doch in die Richtung Kaufberatung bewegt, habe ich es mir erlaubt Deinen Titel zu überarbeiten und den Beitrag ins passende Forum zu verschieben. :)
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Kaufberatung Notebook

Was haltet ihr von folgender Zusammenstellung?!? :confused:

Dell Latitude 100L- Budget Notebook - Basispreis 869 Euro *-
==========================================================
Menge : 1

Standardkomponenten
===================
Intel® Mobile Pentium® 4 oder Celeron® Prozessor und 852 GMV Chipsatz
Ausgestattet mit Microsoft® Windows® Betriebssystem
512 kB (Mobile Pentium 4) bzw. 256 kB (Celeron) L2 Cache mit voller Prozessortaktfrequenz
15,0" oder 14,1" XGA TFT Aktiv-Matrix Display (1024x768; 0,79 Megapixel)
Intel® 852 GMV intergrierte Grafik mit bis zu 64 MB Grafikspeicher
10/100 Ethernet Netzwerk integriert
56K V.92 Modem integriert
Integrierte Dualband Wireless LAN Antennen
Touchpad
Lithium-Ionen Akku mit 65 oder 96 Wh Kapazität
1 Jahr europaweiter Abholreparatur Service

Betriebssystem
Microsoft® Windows® XP Professional OEM vorinstalliert (ohne CD & Dokumentation) - Dell Empfehlung

Betriebssystem Doku & CDs
Dokumentation & Recovery CD zum ausgewählten Betriebssystem

Service und CompleteCare
1 Jahr europaweiter Abholreparatur Service

Prozessor & Display
Intel® Mobile Pentium 4 Prozessor 2.8 GHz mit 15.0" XGA TFT Display (+ EUR EUR 150,00)

Hauptspeicher
512 MB 266 MHz DDR-SDRAM (1x 512) (+ EUR EUR 170,00)

Festplatte
40 GB EIDE Festplatte - Dell Empfehlung (+ EUR EUR 60,00)

Grafik-Controller
Intel® 852GMV integrierte Grafik bis zu 64 MB

Diskettenlaufwerk
USB Diskettenlaufwerk (+ EUR EUR 49,00)

Primärakku
Lithium-Ionen Akku mit 96 Wh

Optisches Laufwerk
8x DVD-ROM & 24/10/24x CD-RW Combo-Laufwerk, modular - Dell Empfehlung (+ EUR EUR 50,00)

Modem
Integriertes Modem 56K V.92

Notebooktasche
Deluxe Ledertasche - Dell Empfehlung (+ EUR EUR 70,00)

System
======
Preis zzgl. MwSt : EUR 1.418,00
MwSt. : 16%
Preis inkl. MwSt : EUR 1.644,88

Versandkosten
=============
Preis zzgl. MwSt : EUR 65,00
MwSt. : 16%
Preis inkl. MwSt : EUR 75,40
===============================================================
Summe zzgl. MwSt. : EUR 1.483,00
Summe inkl. MwSt. : EUR 1.720,28
===============================================================
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Da wir vor nicht einmal zwei Monaten einen identischen Thread hatten, habe ich euch beide einmal zusammengeführt. ;)
 

trapperjohn

Neues Mitglied
Ganz egal, welcher Marke dein Notebook sein soll - ich würde auf jeden Fall und immer wieder zum Pentium-M (bzw. Centrino) greifen. Die Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden (je nach Laptop mal mehr mal weniger) sind den Aufpreis auf jeden Fall wert.

Wenn du bei Dell kaufen willst, würd ich mich eher bei den Inspiron Modellen umsehen, die sind günstiger. Allerdings passen hier nicht die Dockingstations etc. der Latitude Reihe.

Und falls du auf einen hohen Wiederverkaufswert + sehr gute Verarbeitung + Protz-Image Wert legst, hol dir ein IBM. (z.B. hier ). Allerdings ist der Preis meist etwas höher ...

Zu guter Letzt: Leg Wert auf ein gutes Display! RAM, Festplatte etc. kann man zur Not wechseln, das Display bleibt. Mein Inspiron hat ein WSXGA+ Display mit einer Auflösung von 1680x1050 - und ich bin mir sicher, ich werde nie wieder einen Laptop mit XGA oder ähnlicher Auflösungskrücke kaufen ;-)
 

Urbel

Mitglied
Ein WXGA wie beim oben genannten ASUS würde ich nie nehmen. Eine Auflösung von 1280 x 800 ist der grösste Mist. Dann würde ich doch eher das ASUS M6800 nehmen mit der SXGA+ - Auflösung. Der Unetrschied ist gewaltig und lohnt sich auf jeden Fall. Habe das Notebook auch schon gehabt und war begeistert.
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Also wenn du noch interesse hast, kann ich dir einen HP mit Centrino 1.4 anbieten. Dazu gibts noch ne 30 GB Platte, 256 MB Ram und noch ein paar Schönheiten. Jedenfalls kostet der Endpreis ca. 1400 Euro. Ist meines erachtens ein Supergerät zum kleinen Preis und auch unsere Kunden sind damit zufrieden.

Ein Asus würd ich mir nie kaufen, Asus baut nicht wirklich gute Notebooks, genauso wie Gericom. Die Dinger sind schlanker Müll.

Wenn du Interesse hast, dann Poste ich hier gerne noch weiter Daten über das Notebook....
 

Urbel

Mitglied
Asus auf die selbe Schine zu legen wie Gericom ist ja ziemlich schwach. Da kann ich fast nur sagen, du hast keine Ahnung. Da liegen Welten dazwischen. Ob bei der Verarbeitung bzw. bei der Leistung - da gibt es ja gar keinen Vergleich zu Gericom. Ausserdem produziert Asus viele Teile selbst und Gericom baut nur zusammen.
Aber was soll ich da noch sagen... einer der ein HP - Notebook empfiehlt kann nicht viel Ahnung haben. Es fängt doch bei HP schon mit den Garantieleistungen an... wo ich sehr vorsichtig währe. Nenne mir doch bitte mal ein HP - Gerät, dass technisch mit dem Asus M6800N vergleichbar ist. Das ist genauso, wenn sich einer ein Centrino - Notebook von Fujitsu - Siemens kauft um damit zu spielen. Da gibt es die Amilo - Serie... die ich nicht nehmen würde und dann gibt es noch die etwas besseren - die für die Geschäftswelt gedacht sind und diese haben aber keine neueren Grafikkartenchips...sondern immer noch die "Alten". Also auch wieder nichts für aktuelle Spiele. Man muss sich erst mal im klaren werden , was man mit dem Ding machen will.
Um auf Ausu zurück zu kommen. Die fahren zur Zeit ganz schön auf und haben wirklich viel Modellpflege betrieben. Ich weis wovon ich spreche. Ich habe gut alle drei Monate ein neues Notebook... (Demogeräte), ich nutzte die Dinger auch und nehme sie zu Spielefreaks mit - also glaube ich, dass ich einen ganz guten Vergleich zu den Teilen habe. Und Asus... speziel die Centrino - Teile sind top. Bei den anderen Modellen gebe ich zu, würde ich vielleicht auch ein anderes nehmen.

Cu
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Mir gehts bei den Notebooks auch eher um Business-Geräte, mein Lieber... Hatten 10 ASUS-Geräte, von denen 6 Stück ausfielen - der Kunde war überhaupt nicht begeistert.

Die Gerantieleistungen von den HP-Geräten sind ja wohl top - Am nächsten Tag per Express die Austauschkomponente - Das gibt's bei Asus nicht. Asus kannst du zum Spielen nehmen - für mehr taugen die Dinger nicht. Aber das hast du ja sicherlich mit den Kröten vor.

Außerdem bin ich im Gesamten mit Asus zur Zeit unzufrieden - Von den supertollen P4C800 Deluxe Boards sind bisher 85 % gestorben. Schick mal ein paar MB zu viel über die Netzwerkschnittstelle und der Rechner rebootet. Wir haben auch keine Billig-Komponenten in die Rechner gesteckt - nen 3,0 GHz HT-Prozessor, 1 GB Kingston PC3200 Speicher und ne ATI Radeon 9800 XT. Dazu ein Enermax-Netzteil mit 460 Watt - sollte also ausreichend sein. Die Boards waren dann 2 Wochen zur Reparatur, kamen repariert zurück und der selbe Fehler trat erneut auf - klasse. Haben die Boards dann zurückgegeben und sind auf MSI umgestiegen. Und siehe da, die Kisten laufen wie ne 1. :D

Das selbe hatten wir mit einigen Notebooks. Da Asus in diese Dinger keine Vernünftigen Netzwerkkarten einbaut und unsere Kunden ein Novell Netz haben, das über IPX läuft gab es da auch haufenweise Probleme. Es traten Wartezeiten bis zu 2 Minuten auf, bis man sich im Novell-Netz anmelden konnte. War dann noch das WLAN an, fand das Ding keinen Baum mehr. :mad:

Bei den besseren HP-Notebooks und auch den Geräten von Samsung hatten wir dagegen keine Probleme - da funktionierts einwandfrei. :rolleyes:

Soviel also zum Thema Asus und deiner Meinung, dass die Dinger gut wären - ich sag ja nicht, dass die Dinger grundsätzlich schlecht sind - für daheim reichts ja. Da kannst du meinetwegen auch eins von Medion nehmen. Aber mir würde sowas nicht ins Haus kommen. :rolleyes:
 

Urbel

Mitglied
Nicht gleich so empfindlich... ich sagte ja, dass man abwegen muss wofür man das Ding verwenden möchte. Ich denke nicht, dass es hier um den profesionellen Einsatz ging. Gerade in Anbetracht, wenn man ein Gerät mit einer Radeon M10 ins Auge fast. Den Gedanken eines Samsungs können wir auch gleich verwerfen, weil da sind wir doch wohl gleich in einer ganz anderen Preisliga.
Ach und wo ist den in deinem Text das Vergleichgerät von HP... kannst wohl keines nennen - weil es keines gibt. Ausserdem eine Garantie von 1 Jahr wie bei HP ist doch ein bischen wenig... meinste nicht. Klar machen die viel auf Kulanz - aber auf der anderen Seite halten sie sich die Tür nach hinten offen... meinste nicht.
Zu dem Thema Boards kann ich nicht viel sagen... ich bin sowieso kein Verfechter von PIV - ich laufe da mehr auf der Schine AMD. In diesem Bereich habe ich bis jetzt noch keine Problme mit ASUS gehabt. Bei mir selbst läuft ein Rechner mit ASUS - Board und das Ding läuft fast im Nonstop - Betrieb. Also ich weis dann leider nicht, was für Probleme ihr mit den PIV - Boards habt.
Ach ja... und noch was, wenn wir bisher in den Serverbereich gegangen sind... haben wir auch Intel genommen - allerdings bestimmt kein PIV - Gerät. Und die Desktoprechner wahren immer AMD. Haben erst letztlich ein System in einer Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstallt aufgebaut. Ausserdem läuft auch ein System von uns in der Deutschen Krebsforschung in HD. Also du siehst... AMD kann auch was.... solltet ihr euch vielleicht mal überlegen. Wenn Pentium soviel ärger macht. :)
 
Oben