Karlsruhe verhandelt den gläsernen Bürger

Orwell lässt grüssen

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt heute über die umstrittene Vorratsdatenspeicherung. Mehr als 34.000 Bürger und Politiker haben in der größten Sammelklage der deutschen Justizgeschichte Beschwerde dagegen eingelegt, dass zum Nutzen von Polizei und Geheimdiensten die Daten aller Telefon- und Internetverbindungen bundesweit für ein halbes Jahr gespeichert werden sollen. ..........weiter unter dem Link

https://www.vodafonelive.de/cp/portal/magazin/news/article/article.php?cn=&article=284925

Quelle Vodafon Magazin
 
Zuletzt bearbeitet:

Caddo

Mitglied
Für mich ist die Vorratdatenspeicherung einer der dümmsten Ideen, in der Gechichte der dümmsten Ideen Deutschlands.Es ist komisch das, wenn es darum geht Bürger zu kontrollieren, die Gesetze dafür ziemlich schnell verabschiedet werden und Gelder dafür bewilligt werden.Voratsdatenspeicherung deckt nur ca. 0,01% der Straftaten auf, auf die man es abgesehen hat.Alles Zeit und Geld das man mal endlich in vernünftige Bildung investieren kann, es kann ja auch nich möglich sein das meine kleine Schwester mit Bio-, Geschichts- oder Ethikbüchern von 1993 lernen muss weil die Schulen kein Geld haben, aktuelle Schulbücher zu kaufen.Je besser die Bildung desto weniger Straftäter hat man!
 
Oben