Kalkumwandler an Hausanschluß

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich habe mal eine Frage zu diesen Kalkumwandler die man einfach an die Wand pappt und dann noch zwei Kupferdrähte zu Spulen um das Wasserrohr wickelt.

a)
funktioniert das?

b)
Wie funktioniert das, wenn es funktioniert?

c)
Wie wirkt sich das auf das Wasser aus, wenn es funktioniert oder auch nicht?

Hier ist so ein Teil bei Conrad zu kaufen:
KALK-MAX KALKBEHANDLER
.
Wenn der Link nicht geht, dann bitte in ein neues Fenster rein kopieren.Kalk Max Kalkbehandler
 

PeterX

Mitglied
Hallo Stefan
Gerade über diesen Entkalker habe ich mich mal mit einem Spengeler/Installateur unterhalten. Seine Meinung : weggeworfenes Geld.
In der Regel sei das Wasser nicht zu sehr kalkhaltig. Sollte es Haushalte geben die einen sehr hohen Härtegrad haben, sollte man sich eine professionelle Anlage zulegen(1000-2000€) nur so ist ein entsprechend niedriger Härtegrad erreichbar. Der Härtegrad ist in der Regel vom Wasserwerk zu erfahren oder mit Teststreifen zu ermitteln.
Soweit die Aussage eines Fachmanns.
Hoffe es hilft die ein wenig.

Aleusius
 

viper

Mitglied
Hab zu meinen Zivi-Zeiten im Auftrag der Altersheim-Leitung mit solchen Geräten ein paar Monate testen dürfen. Ergebnis : null Unterschied.
 
Hi,

kann mich da nur anschließen, daß ist Müll, genauso wie die Magnetkugeln für die Waschmaschine. In meinem Aquaristikforum wurde gerade diese Frage gestellt www.zierfisch-forum.de/phpbb/phpBB/viewtopic.php?t=17779

Aber nicht so ernst nehmen, der wurde etwas auf die Schippe genommen :D

www.zierfisch-forum.de/phpbb/phpBB/viewtopic.php?t=3416&highlight=magnetisch

Hier geht es dann schon etwas wissenschaftlicher zu ;)

Vergiss es einfach oder überweise mir das Geld, ich kauf dann auch was anständiges :D :D :D

Gruß
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Zu frage 1.
Nein funktioniert nicht. Damit erledigen sich die beiden anderen Fragen. :)

Ist im prinzip dasselbe wie die Empfangsverstärker zum Aufkleben.

Oder machen wir es so:
Frage 1:
Ja es funktioniert. Aber anders als man sich das vorstellt.

Frage 2:
Du gibst viel Geld an den Verkäufer der sich freut weil er nur ein paar billige Plastikteile und etwas Elektronikschrott an dich abgeben muß, also Wahre im Wert von ein paar Pfennigen für viel Geld von Dir.

Frage 3:
Ganz einfach, wenn Du viele von den Dingern kaufst, kannst Du bald die Wasserrechnung nicht mehr zahlen, und insofern kommt kein Wasser mehr, womit dann auch die Rohre nicht mehr verkalken können :)
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Nuja, sowas in der Richtung Emfpfangsbooster zum aufkleben habe ich mir schon gedacht. Aber der Booster kostet 3€ dieser "Entkalker" 500€. Problem ist, daß wir bei uns einen echt hohen Kalkgrad haben und irgendwie eine Lösung überlegen.
Was gibts den sonst noch? Vielleicht geheiligtes Wasser?

Für Anregungen bin ich offen!
 
Oben