• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iSuppli: Das iPhone 5 kostet in der Herstellung 207 US-Dollar

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Jahr für Jahr stellen sich Technik-Fans die Frage, was die Herstellung eines Smartphones wohl kostet und was Firmen wie Apple an so einem Gerät verdienen. Gut, dass es die Analysten des Marktforschungsunternehmens iSuppli gibt, denn sie nehmen immer wieder Topgeräte auseinander und schätzen dann die Kosten für die wichtigsten Bauteile. So auch beim neuen iPhone 5, dessen Herstellungskosten iSuppli mit 207 US-Dollar angibt.[...]

Lesen Sie den Beitrag: iSuppli: Das iPhone 5 kostet in der Herstellung 207 US-Dollar auf AreaMobile.
 
Kartendebakel, aber viel Gewinn.....

Hätte Apple ja noch was über für einen vernünftigen Kartendienst....



http://www.focus.de/digital/handy/iphone/tid-27413/kein-google-maps-mehr-in-ios-6-apples-kartendebakel-auf-dem-iphone_aid_823701.html
 

Surab

Aktives Mitglied
Wie viel koennte man denn fuer Forschung, Logisitik, Marketing und den ganzen Rest dazuaddieren? Ja, mich wuerden da auch Vergleiche zum S3, OneX oder L900 interessieren.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Lt den letzten gerichtsunterlagen hat Apple eine Gewinnmarge beim iPhone von 49 -56 % ( je nach Typ)
.
Also grob 50 % des gerätepreises sind Gewinn
 
G

Gast20190821

Guest
Apple geht es gut

Die 100 Milliarden Barreserven müssen ja auch irgendwo herkommen... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
700????

chiggy...was wirfste denn da wieder fùr eie zahl in den raum.

das ist de gesamte wert in aktien - das barvermögen ist knapp über 100 millarden.
 

thahoodz

Mitglied
surab, zumindest kann ich dir sagen dass in der automobilbranche bis zu einer millarde für forschung ausgegeben wird, im handysegment werden das höstens dreistellige millionenbeträge sein.

man muss nämlich die beschaffenheit des materials testen, da gehen mal 1000 einheiten von handys, oder chassis weg. die softwareoptimierung, gerade hier werden mit die grössten löhne gezahlt, was natürlich die forschungskosten in die höhe treibt. dann die forscher die ermitteln, was nächstes jahr in sein könnte um es zu implementieren.

die werbungen die abermillionen von geldern verschlingen und die shops. wenn man das alles rechnet, kostet das iphone 400 euro und der rest ist gewinn minus steuer.
 

Surab

Aktives Mitglied
Ich meiner 100 sind schon eine Hausnummer, aber 700. XD

@ Echse:
Vielen Dank. Mann, Mann. Apple geht es verdammt gut.... Oo

EDIT:
@ thahoodz:
Jo, danke.

@ M.a.K.:
Nice. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20190821

Guest
M.a.K

Hehe, :D ein Wahres Wort...

Ich habe mich nur vertippt, also noch hat Apple keine 700 Milliarden Cash...kommt noch ;)...hehehe


Apple verdient schon gut am Iphone...es lässt sich aushalten mit 100 Milliarden aufm Konto.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Wie thahoodz schon schrieb, und das deckt sich ungefähr mit meiner Rechnung , kostet das iPhone Apple ungefähr 400 Euro . Der Rest ist Gewinn . Also wirklich rund 50 % Gewinn .
Ja klar die Marge ist einmalig in der Branche . Nur so erklären sich auch die Zahlen , dass Apple im handymarkt weltweit 73 % aller Gewinne einstreicht .
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Na günstiger ist es für Apple net geworden. Wie in dem Artikel schon steht, sind fast alle Bauteile im Vergleich zum 4s im Preis gestiegen .
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ps

Noch was interessantes zu den kosten des iPhone 5

http://www.macwelt.de/news/A6-Chip-war-Apple-eine-halbe-Milliarde-US-Dollar-wert-6601748.html?redirect=1
 
Oben