• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone XR: Laut Apple der Topseller

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Rin inne Kartoffeln, ruut ut de Kartoffeln

"Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist"

Ganz getreu diesen beiden Mottos erscheinen auch die Nachrichten zu den Verkäufen der jeweils aktuellen iPhone-Modelle.
 

Arminator

Aktives Mitglied
Ist nicht unbedingt widersprüchlich, die vorigen nachrichten sprachen lediglich davon dass die erwartungen nicht erfüllt wurden. Dass es sich trotzdem sehr, sehr gut verkauft widerspricht dem nicht, die erwartungen könnten schließlich noch viel höher gewesen sein.

Letzlich bleibt aber der beigeschmack dass man mit der meldung nur dem kursverfall gegensteuern will.
 
G

Gast20190821

Guest
@Björn

Ich küss deine Augen, beste Überschrift :D


@all

Weiß nicht Leute, vielleicht bin ich mit 27 schon blind, denn ich hab das XR nicht einmal im freier Wildbahn gesehen...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Arminator:
" Letzlich bleibt aber der beigeschmack dass man mit der meldung nur dem kursverfall gegensteuern will."

==> Na klar besteht diese Möglichkeit. Ebenso wie die Möglichkeit besteht, daß "Negativmeldungen" den Kurs drücken sollen, bspw. um Optionsgeschäfte lukrativer zu machen.
Im übrigen halte ich es für sinnvoll, nicht bloß eine Aktie singulär zu betrachten, sondern ebenso deren Umfeld. Im Falle der Apple-Aktie also bspw. FAANG.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"nicht bloß eine Aktie singulär zu betrachten, sondern ebenso deren Umfeld. Im Falle der Apple-Aktie also bspw. FAANG."
-->Apple gewinnt also allein, verliert aber gemeinsam.
Da machst du dir es aber einfach

Irgendwoher kenne ich das: gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren...

Mag sein, dass sich das XR momentan am besten verkauft... Wohl aber trotzdem unterhalb der Erwartungen.
Heißt nur, die anderen verkaufen sich noch schlechter
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Die die Aktienwerte der techgiganten sind eine Blase, und es geht deswegen abwärts, weil "Erwartungen" oder auch feuchte Träume nicht erfüllt werden.

Dennoch: wenn die Apple Aktie steigt, ist es allein Apples verdienst, und wenn sie sinkt sind andere schuld...

Ich verstehe, dass dir nicht gefällt dass auch Apples produkt-line-up dazu beiträgt
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==> Na klar besteht diese Möglichkeit. Ebenso wie die Möglichkeit besteht, daß "Negativmeldungen" den Kurs drücken sollen, bspw. um Optionsgeschäfte lukrativer zu machen."
>>Das würde ich definitiv in Betracht ziehen. Es bleibt halt bei dir nur der Beigeschmack, dass dir sowas nur bei Apple einfällt.
 

Hubelix

Mitglied
Das würde ich im Fall Apple sogar regelrecht ausschließen. Bei dem Wert von Apple, müsste man schon erheblich investieren um überhaupt eine Kursbewegung zu erzielen. Zumal die Handelsvolumina auch entsprechend hoch sind. Die Refinanzierungskosten wären dabei derart hoch, das könnten sich die ganzen kleinen Handelsbuden nicht leisten. Die ganz großen, wie Blackrock, sind bei Apple langfristig investiert und haben kein Interesse an fallenden Kursen.

Es gibt nun mal handfeste Gründe warum Apples Kurs abrutscht: Abhängigkeit vom iPhone, durch die Zulieferer vermutete Absatzeinbrüche, Preisnachlässe in Japan um den Verkauf an zu kurbeln, plötzliche Teilnahme an den "Black Friday Sales" um die Verkäufe an zu kurbeln, durch schwache Nachfrage keine Wachstumsperspektive mehr.


Dagegen Microsoft: durch Abogebühren bei Azure und Office365 stetiges Wachstum. Abogebühren sind auch kontinuierlich und brechen nich mal eben ein. Auch bei schwacher Konjunktur brauchen Firmen Software zum arbeiten. DAS große Zukunftsgeschäft, eine Wachstumsperspektive eben.

Apple dagegen passt sich nun dem üblichen Konjunkturzyklus vom Endkundengeschäft an. Der Nachteil der "One Product Company" - > 60% Einnahmen werden vom iPhone generiert.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ nohtz:
"Dennoch: wenn die Apple Aktie steigt, ist es allein Apples verdienst, und wenn sie sinkt sind andere schuld..."
==> Na, wenn das Deine Meinung ist, sei sie Dir meinetwegen unbenommen.


@ Ibnam:
>@FTC:"==> Na klar besteht diese Möglichkeit. Ebenso wie die Möglichkeit besteht, daß "Negativmeldungen" den Kurs drücken sollen, bspw. um Optionsgeschäfte lukrativer zu machen."
>>Das würde ich definitiv in Betracht ziehen.<
==> Schön, daß Du mir zustimmst.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC: Wenn deine Einsichten nicht so einseitig wären, wären sie vielleicht sogar was wert. So kann man nur sagen: Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

Hättest du es lieber bei der etwas freundlicheren Formulierung belassen. Naja, du brauchst das wohl.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Hubelix

Interessant, dass du gerade die Abos von Microsoft ansprichst. Dir ist schon bewusst, dass Apple Massen an Abonnenten hat?!

http://www.deraktionaer.de/aktie/apple--iphones-sind-gut--abos-sind-besser---warum-apple-viel-erfolgreicher-als-netflix-ist-417640.htm

Also schaun wir uns mal die Fakten an. 330 Millionen Abonnenten ( zum Vergleich Netflix mit 130 Millionen ).
Eine Marge, die im Service Bereich deutlich höher liegt als in der hardwarespsrte.

Handfeste Gründe hat es nicht, dass die Apple Aktie abrutscht.
Gründe sind das nicht mehr nennen der Verkaufszahlen ( was noch lange nicht bedeutet, dass die Verkaufszahlen schwach sind)
Und Vermutungen. Weil Zulieferer von Apple schlechte Zahlen vorlegten.
Obwohl kein Zulieferer Apple allein beliefert:)
Fakt ist, dass es keinerlei Fakten gibt, welche diesen Kursrutsch rechtfertigen.
25% ist einfach übertrieben. Wie @fritz schon schrieb, kommt noch eine allgemeine Marktlage hinzu.

Dir ist auch klar, dass Apple jedes Jahr Ende des Jahres die Produktion herunterfährt?
Was ist, wenn sich Apple dieses Jahr besser vorbereitet hatte und so schnell produzieren konnte, dass man die übliche Kürzung der Produktion vorziehen konnte?

Irgendwie erinnert das ganze an die angeblich schlechten Verkäufe des iPhone X letztes Jahr.
Was war das Ende vom Lied?
Es war das erfolgreichste Smartphone im weihnachtsgeschäft und darüber hinaus.

Ps.
In Japan gab Apple doch nur subventionen für Mobilfunkanbieter.
Das heißt, wer das iPhone ohne Vertrag kaufen möchte, bekommt keinen Nachlass, oder?
Von einer allgemeinen Preissenkung kann also gar keine Rede sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antiappler

Aktives Mitglied
Also ich habe am Mittwoch irgendwo in einem Video-Text gelesen, dass Apple im November 20% verloren hat und Microsoft nur 0,5%. Bei Apple schlechte Verkäufe vom iPhone, bei Microsoft sehr gute Geschäfte mit der Cloud. Marktlage hin oder her.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"dass Apple im November 20% verloren hat und Microsoft nur 0,5%"
-->
<ironie>
Microsoft gehört nicht zu FAANG (facebook-apple-amazon-google), das gültet also nicht.
</ironie>

man muss die grenzen nur eng genug stecken... ;-)
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Antiappler

es gibt eben keine Fakten, wo man eindeutig auf schlechte Verkaufszahlen schliessen könnte.
Zudem droht ja Trump im Streit mit China auch mit sonderzöllen. Was den Gewinn von Apple schmälern würde. Ungefähr 4milliarden /Jahr.
Auch sowas belastet den Kurs.
Klar ist es im Moment eine angespannte Marktlage.
Ich bin trotzdem der Meinung, dass diese knapp 25% Verlust vollkommen überzogen sind.
Da haben einige, nachdem die Apple Aktie sehr gut gelaufen ist, einfach Gewinne mitgenommen.
Nachdem erste VERMUTUNGEN über schlechte Verkaufszahlen laut wurden.
Bloß das Spielchen wiederholt sich jedes Jahr.
Neue iPhone Modelle werden vorgestellt. Dann kommen erste Analysten und sprechen von Schwächen Verkäufen. Und das Apple die Produktion zurückfährt.
Und dann war mit einmal doch nicht alles so schlimm.
Und die iPhones haben sich, oh Wunder, doch ziemlich gut verkauft.
Und eigentlich für einige eine willkommene Gelegenheit, entweder neu einzusteigen oder Positionen auszubauen.
Schau dir mal 2016 an. Als Apple mit Verkaufszahlen zu kämpfen hatte.
Und der abgesang schon angestimmt wurde.

https://www.shz.de/deutschland-welt/wirtschaft/apple-iphone-verkaufszahlen-brechen-ein-id13377996.html

Damals gab es einen Gewinneinbruch von 22%.
Und was folgte anschließend? Ein Aufstieg zu ungeahnten Höhen.

Also alles irgendwie schon mal dagewesen. Und gar nicht so dramatisch:)
 

Beinhart

Neues Mitglied
>> Ich würde sagen das beste XR aller Zeiten

Bester Kommentar des Threads!

@AA
>> dass Apple im November 20% verloren hat und Microsoft nur 0,5%

Microsoft macht halt in zukunftsträchtigen "Onlinediensten" (AKA Cloud) und verkauft nicht nur überteuerte Lifestyle-Produkte. MS kämpft mit Amazon (Azure) kämpft mit Amazon (AWS) und Google (Google Cloud Platform) um die Vorherschafft in der IT-Branche. Apple ist zwar super lukrativ, aber nicht wirklich eine Konkurrenz, sondern eher ein IT-Modelabel.

Ich finde ja, je mehr Player auf dem Spielfeld, desto besser für uns Kunden. Deshalb hoffe ich, dass Apple im geheimen seine Milliarden für super spannende neue geheime IT-Projekte angelegt hat, aber irgendwie glaube ich nicht dran. Tim Cook ist eben ein Erbsenzähler und kein Steve Jobs.

Die ganze traurige Wahrheit kann man unter anderem an Siri sehen. Als erster richtiger Assistent gestartet ist Siri heutzutage nur noch "dumm". Alex, Cortana und Google sind nun auch noch lange von intelligent entfernt, aber man merkt, dass dort das R&D-Geld in die richtigen Projekte gesteckt wurde.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@peter0815

"Ein sehr schönes Gerät. Ich würde sagen das beste XR aller Zeiten"

Da mir die bisher erschienenen XR gerade nicht so geläufig sind, verlasse ich mich auf Deine erstklassige Expertenmeinung. ;-)
 

JaJonanet

Neues Mitglied
iPhone XR Test Fazit nach 2 Wochen

https://youtu.be/JBcAvFlYMDM

Hier mein erstes video würde mich sehr über euer Feedback freuen so wie wenn ihr es teilen würdet.
 
Oben