iPhone OS 3.2: Nächstes Firmware-Update bringt neue Gesten

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Gestern hat Apple Entwicklern sein Software Development Kit für das iPhone OS 3.2 Beta 4 vorgestellt. Darin enthalten sind zwei neue Gesten namens 3Tab und LongPress. Eine Erklärung der Bedeutung oder zur Anwendung gab Apple nicht, aber zumindest eine der Gesten ist auf dem iPhone schon länger nutzbar. Jetzt können Entwickler diese Funktionen aber auch in ihre Apps einbauen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: iPhone OS 3.2: Nächstes Firmware-Update bringt neue Gesten auf AreaMobile.
 

Das-Korn

Mitglied
@sven89

Stimmt hast recht... lang auf den Bildschirm drücken, damit was passiert... wao hab ich noch nie gesehen!
Und wen "3 Tab" 3x auf den Bildschirm drücken ist oder mit 3 Fingern auf einmal auf den Bildschirm drücken... sry dann ist der Spaß mal wieder patentreif!
 
A

Anonymous

Guest
Freu mich über jede neue Apple Innovation! Andere Hersteller können nix mehr!
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@sven89

es haben jetzt schon 90% aller hersteller in ihrem system.....

zumindest den longpress
wenn mit 3-tap r-maliges tippen gemeint ist gabs das bei winmobile zumindest schon für textauswahl.....
1x tippen: cursor plazieren
2x tippen: ganzes wort markieren
3x tippen: ganzen absatz/zeile markieren

wenns mit 3 fingern tippen ist dann gabs das schon vor 2 oder 3 jahren seit synaptics seine multitouch trackpads gebracht hat.... hat mein 2 jahre alter laptop auch.....
 
A

Anonymous

Guest
Schade. Ich fand die Funktion in Opera Mobile ganz nützlich wenn man den Finger länger auf der Stelle lässt, und das Kontextmenü aufgeht.. Leider wirds das bald nichtmehr geben wenn Apple Opera verklagt :(
 
A

Anonymous

Guest
Omg

Sven, ein gut gemeinter Rat: Informier dich mal einbisschen besser!
 
A

Anonymous

Guest
Apple steht für Innovation und Qualität

Ich find´s erstaunlich, wie Apple es schafft immer wieder solche brillanten Ideen umzusetzen. Davon kann die minderwertige Konkurrenz nur träumen. Wer sein Geld für Innovationen und Qualität ausgeben möchte, der muss in Apple investieren!!!
 
A

Anonymous

Guest
Wie immer Apple hängt mehrere Jahre gegenüber der Konkurrenz zurück und verkaufen es trotzdem als Innovation und die naiven Gläubigen nehmen es für bare Münze.
 
A

Anonymous

Guest
Unglaublich

...mal wieder eine Wahnsinnsneuerung von apple die die Welt verändern wird.
 
A

Anonymous

Guest
Wer keine Ahnung von Innovationen hat, sollte besser den Mund halten

Das ganze Applegelaber nervt nur noch! Ihre Produkte sind nicht schlecht, das muss man zugeben. Aber zum Glück gibts auch genug kluge Menschen.
 
A

Anonymous

Guest
Das iPad ist nicht schlecht, zwar werden es sich nur die meisten Kiddies und Bonsen die zu viel Geld haben kaufen, aber naja die Dummen werden nie aussterben.
 
A

Anonymous

Guest
Wie kommt eigentlich das Handy-Ranking zustande? ...Wo ist denn das iPad hin?
 
A

Anonymous

Guest
Apple macht es allen vor

es ist nicht weiter verwunderlich, dass Apple seiner minderwertigen Konkurrenz um Lichtjahre vorraus ist. Dieser hervorragende Bericht verdeutlicht auf eindrucksvoller Art, wie Innovation & Qualität zusammengefürht werden können. Um Produkte auf diesem Level zu erstellen benötigt es allerdings auch ein geniales Unternehmen wie Apple. Wer also das beste Produkt sein eigen nennen will, der sollte stehts zu Apple greifen!!!!
 
A

Anonymous

Guest
saugeil ey iphone ist voll saiens ficktzion
fil bessa wie dem staa trek
 
A

Anonymous

Guest
Die geilste neue Geste wird eh Fette-Mutti-Arsch-Gegen-Display-Drücken!!!
Die kommt von Sanyo!!!
 
A

Anonymous

Guest
Ach Mädels..... als ob Apple vorhat das als große Innovation zu verkaufen. Im Mac OS X und auch bei Windows geht das mit dreimaligem tippen schon seit jahren, und Bewegungen mit drei Fingern lösen unter OS X Funktionen wie z.B. vor/zurück aus. Es soll nur die Bedienbarkeit erhöhen....
 
A

Anonymous

Guest
Apple fetzt! - Begründung, warum Apple die Besten sind.

Auch wenn das jetzt nicht die große Erfindung ist: Apple fetzt einfach!

Übrigens hängt apple die hier beschriebene Methode auch nicht an die große Glocke, sondern das wird von AM gemacht, oder iphone-ticker, von denen die Nachricht abgeschrieben ist. Hier wird dann immer gleich Apple verrissen, als hätten sie die 3Fingermethode in einer Sonderpressemitteilung als 8. Weltwunder verkündet. Tatsächlich haben sie es nur irgendwo für die Programmierer bereitgestellt, hier wirds dann aufgebauscht und von Gegnern verrissen.

Ansonsten bleibt es unstrittig, dass Apple innovativ ist. Kommt mir nicht immer mit eurem mein WinWob Gerät konnte dies und das schon vor 3 Jahren. Ja, vielleicht ruckelig und optisch unschön in einer Windows 2.0 mäßigen Monochromdarstellung. Ich hatte auch ein WinMobGerät - und zwar das Touch Diamond. Und das konnte man einfach nicht gebrauchen.

Fakt ist, mit dem iPhone ging der Boom für Smartphones erst so richtig los. Bis vor kurzem standen alle noch auf Klapphandys oder Slider. Jetzt sieht man fast nur noch smartphoneartige Touchscreenhandys. Der Käufer nimmt aufgrund der damit verbundenen Möglichkeiten (Surfen, spielen, soziale Netzwerke, Apps, etc.) inzwischen gerne auch wieder eine etwas größere Bauweise in Kauf.

Diesen Boom hat Apple damit ausgelöst, dass sie aufgezeigt haben, was mit so einem Gerät alles möglich ist und wie es für die breite Masse und nicht nur für ein paar Geschäftsleute, die mit ihrem BlackBerry im Zug Emails checken, interessant und anwendbar gemacht werden kann.

Alle anderen springen auf diesen Zug auf. Übernehmen die geniale und besonders einträgliche Idee des Appstores oder kopieren gleich völlig die Coverflow-Albenansicht des iPhones (siehe HD2).
Jeder will ein Stück vom Kuchen ab haben. All die Jahre passierte bei WinMob nicht viel und die Software sah immer gleich hässlich aus und jetzt geben sie sich auf einmal Mühe und wollen alles noch einmal umkrempeln und auch optisch ansprechend machen. Zudem muss endlich der Marketplace in Fahrt kommen, denn hier entgeht WinMob bereits ein großes Geschäft. Also wird jetzt alles getan... Tja und wer war der Vorreiter mit der kreativen Idee? Jedenfalls nicht Bill Gates! Der hätte das schon vor Jahren können und machen sollen, wenn er nur darauf gekommen wäre...

Apple bleibt Vorreiter, auch wenn mitlerweile einige gut nachgezogen und einiges verbessert haben. Aber der Respekt gebührt Apple!

Eure Geräte wie das HD2 etc, auf die ihr so stolz seid, hättet ihr jetzt nicht in der Hand, wenn Apple diesen Markt nicht voran gebracht hätte und die anderen sich nicht an Apple orientieren hätten müssen. Wahrscheinlich würde Microsoft nur langsam aus dem Arsch kommen und eure Hersteller auch, so dass ihr immer noch mit veralteten WinMob-Versionen und Stylus in der Hand rumlaufen würdet, so wie jahrelang bei WinMobGeräten der Fall war. "Never change a running system" - immer schön Stylus, hässliche Schriftarten, hässliche Darstellung... eben für Computerfreaks - so sahen doch PDAs etc. aus. Nur durch die Konkurrenz von Apple mussten die anderen auch mal einen Schritt weiter gehen, bessere Geräte bauen, kapazitive Displays, verschiedene Sensoren etc. in die Geräte einbauen und sich über Software, ansprechende Sense-Oberfläche etc. einen Kopf machen.

Und mit dem iPad siehts genauso aus. Zwar bin ich insgesamt auch ein wenig enttäuscht, aber von der Grundidee, der Anwenderfreundlichkeit etc. ist es gut und wird seinen Markt finden. Und man merkt ja schon, dass die anderen Hersteller auch schnell auf den Zug aufspringen und eigene Tablets entwickeln. Ich höre euch dann schon wieder sagen, dass HP Slate wäre besser und außerdem gabs Tablets auch schon vor 10 Jahren... Das ist alles richtig! Nur den Boom, den Druck auf die anderen Hersteller, ihre Tablets mal anwenderfreundlich und hübsch zu machen, App- Ebookstores zu integrieren etc. und insgesamt diesen Markt mal aufzupeppen und voran zu bringen, ist Apple zuzuschreiben. Hätten doch die anderen Hersteller schon längst mal machen können, denn Tablets gab es unstreitig schon vor dem iPad. Aber nein, da schläft das jahrelang vor sich hin und nichts passiert... und jetzt, fangen alle wieder damit an... und man wird bald im MediaMarkt lauter solcher Dinger sehen, so wie vor kurzem noch die kleinen 300 Euro Netbooks angesagt waren.
Was anderes als ein Notebook noch kleiner zu machen, damit man unterwegs surfen kann, fiel den anderen Herstellern nicht ein. Mit Einführung des iPads wachen die Schlafmützen wieder auf und erkennen, dass man so ein Surfgerät noch flacher und kompfortabler machen kann...

Fazit: Apple bringt den Markt voran!
 
Oben