• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone mit OLED-Display soll Apples Smartphone-Absatz kräftig ankurbeln

Echse

Bekanntes Mitglied
Naja die Klinkenbuchse ist wohl gestorben. Wenn man die warscheinlichkeit des Eintreffens nimmt, steht das wohl ganz oben.
Die einzige Frage ist, ob Apple bt dazulegt. Und das ist wohl auch eine geldfrage ( Marge etc)
Auch die leaks für die Doppelkamera sind doch schon sehr konkret und kehren immer wieder.
Mit welchen Funktionen diese dann kommt, wird man sehen.
Auch das jetzt schon Leute bei foxconn angeheuert werden ist sehr ungewöhnlich. 4 Wochen zu früh

http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Produktion-des-iPhone-7-Auftragsfertiger-heuern-Arbeiter-an-3210003.html

Auch hier kann nur spekuliert werden. Aber wasserdicht in diesem Zusammenhang wäre halt auch grund.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ Echse,

Apple wird kaum BT-Kopfhörer beilegen, eher Kabelgebundene. Ansonsten werden bestimmt 750€ für 16GB fällig.
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Echse:
> mit was soll Apple dieses Jahr beim iPhone kommen?
Genau das ist ja die Frage. Ich erwarte da nicht besonders viel. Die letzten Generationen haben uns das doch gelehrt.

Sie brauchen halt was, womit sie den Kunden Signalisieren können, dass sie wieder was wirklich neues haben. Die von dir aufgezählten Punkte taugen dafür aber nicht wirklich. Ein Edge-Display wäre da eher eine Lösung. Aber dann haben sie halt das Problem nur Samsung nachzumachen. Mal ehrlich: Meinst du die Verkäufe würden wegen Wasserdichtigkeit groß steigen? Oder wegen des Wegfalls er Klinke? Die Dual-Camera könnte man noch ein bisschen besser vermarkten, aber die Geräte haben sowieso schon so gute Kameras, so viel Luft ist da nicht mehr.

Applenerd bringt es doch auf den Punkt mit seinem Satz: "Ich hoffe immer noch auf das eine oder andere Feature, dass die Konkurrenz nicht bereits seit langem hat." Sowas braucht Apple.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Pixelflicker:

"Sie brauchen halt was, womit sie den Kunden Signalisieren können, dass sie wieder was wirklich neues haben. Die von dir aufgezählten Punkte taugen dafür aber nicht wirklich. Ein Edge-Display wäre da eher eine Lösung. Aber dann haben sie halt das Problem nur Samsung nachzumachen."
==> Und worin besteht nun der Zusatznutzen eines -von wem auch immer ge- bzw. verbauten- Edge-Displays?


"Mal ehrlich: Meinst du die Verkäufe würden wegen Wasserdichtigkeit groß steigen? Oder wegen des Wegfalls er Klinke? Die Dual-Camera könnte man noch ein bisschen besser vermarkten, aber die Geräte haben sowieso schon so gute Kameras, so viel Luft ist da nicht mehr."
==> Kurz gesagt: Smartphones sind durchentwickelt. Große Sprünge also nicht mehr zu erwarten.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Firtz:
Lies doch mal das, was ich geschrieben habe.
Habe ich irgendwo behauptet es gäbe einen Zusatznutzen? Ich habe nur geschrieben, dass Apple was braucht was nicht eh schon jeder andere vorher hatte um sich abzusetzen. Ob das einen Nutzen hat, das ist eine andere Diskussion. Das hat Apple in letzter Zeit aber auch nicht immer interessiert.


> Kurz gesagt: Smartphones sind durchentwickelt. Große Sprünge also nicht mehr zu erwarten.
Und womit rechtfertigt Apple dann seinen hohen Preis, den sie dafür verlangen?
Das ist doch die Krux.
 

Applenerd

Mitglied
@Pixel
>> Sowas braucht Apple.
Den Unique Selling Point, das Alleinstellungsmerkmal, brauchen alle hochpreisigen Anbieter. Apple hat zwar immer noch iOS als Alleinstellungsmerkmal (einer der Gründe warum ich ein iPhone habe), aber die Applepreise sind eben auch so deftig, dass Apple schon was bieten muss. Ich hoffe, Apple liefert noch eine Überraschung. Sonst kaufe ich erst nächstes Jahr.

Das Problem ist, dass Smartphones eben "fertig" sind. Und es Apple (und auch die anderen Hersteller) bisher nicht geschafft haben, eine andere Produktkategorie aufzumachen, die die Lücke ersetzt, wenn die Neukaufzyklen länger werden. Das ist vor allem ein Problem für Hersteller, die die Haupteinnahmen über Smartphones machen. Bei aller Ungleichheit bei den Gewinnen sitzen bei diesem speziellen Problem lustigerweise Apple und HTC eher in einem Boot als z. B. Samsung. HTV versucht die Vive. Und Apple die Watch, die Dienste, etc.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Applenerd

Und was sagst du nächstes Jahr, wenn der USP wieder ausbleibt? Mit zunehmend Alter der Branche, wird die Luft dünner.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ja, das wird immer wieder ein Problem sein. Aber dieses Jahr, glaube ich, erwarten die Kunden halt eher etwas neues als im nächsten Jahr, das hat Apple ja mittlerweile so etabliert. Vor allem fehlt nun schon länger etwas neues. Die 6er Reihe hat ja - bis auf das größere Display und das neue Design - nicht wirklich was gebracht. Je länger sowas ausbleibt desto schwieriger wird es logischerweise.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Wie viele sich hier Sorgen um Apple machen... ;-)
Lustigerweise haben alle andere das gleiche Problem, nur die machen, außer Samsung, so gut wie keinen, oder gar keinen Gewinn mit ihren Smartphones.
Apple wird wahrscheinlich weniger verdienen mit ihren iPhones, das gleiche Problem haben aber, meiner Meinung nach andere auch. Eben weil das Smartphone "fertig" entwickelt ist. Es wird kein WUUUUHHHH Effekt mehr geben.
Und wenn andere in die Knie gehen, wird sich der Markt wieder neu ausrichten. Aber um Apple muss man sich am allerwenigsten Sorgen machen., nur weil man von Apple seit einem Jahrzent Zahlentechnisch verwöhnt war, ist man jetzt an einem Punkt, wo der Markt langsam gesättigt ist.
 

Applenerd

Mitglied
@Chief
>> Und was sagst du nächstes Jahr, wenn der USP wieder ausbleibt?

Dann werden die Lebenszyklen meiner iPhones länger und ich gebe mein Geld für anderen Schnickschnack aus. ;)
Oder meinst, was Apple dann macht? Keine Ahnung. Ich nehme mal an, Apple ist sich der Problematik bewußt. Deswegen suchen sie ja nach neuen Produkten.

Google, neuerdings auch Microsoft und andere sind auch viel offener, was Produkte in der Pipeline angeht. Apple hält sich da ja traditionell eher bedeckt. Vielleicht ist ja eine Apple AR-Brille zeitgleich mit der von Microsoft endkundenreif (rein hypothetischen Beispiel.)
 

Applenerd

Mitglied
>> Lustigerweise haben alle andere das gleiche Problem

Naja, Apple ist ja Dienste und Softwarehersteller, genauso wie Geräteproduzent.

Bei den Geräten konkurriert Apple mit Huawei, Samsung, LG etc. Und die Herstellern sind doch alle recht breit aufgestellt. Bei fast reinen Smartphoneherstellern wie HTC sieht es aber echt schlecht aus.

Bei den Dienste und Software konkurriert Apple mit Facebook, Google und Microsoft. Und die haben alle drei viel mehr zukunftsträchtige Eisen (zumindest öffentlich) im Feuer als Apple.

Das vermischt sich natürlich, da MS auch Geräte und Samsung auch Software macht, ich habe das mal vereinfacht.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Technisch gesehen sollte man nicht mehr viele Features erwarten. Entscheidender wird die Anbindung in den Mobilfunknetzen sein, die sich sich in den nächsten Jahren verändern wird. Durch neue Technologien werden immer höhere Geschwindigkeiten möglich werden.
 
Oben