iPhone-Jailbreak und Unlock: USA legalisiert Entfernung von Handy-Sperren

M

Macianer

Guest
...Nur mit dem klitzekleinen Unterschied, daß wir uns hier in Deutschland befinden……
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
auch gut ^^

versteh ich sowieso nicht wieso sich das gesetz da einmischt! wenn ICH das gerät von apple kaufe will ich damit gefälligst selber entscheiden was ich mache und was nicht!!!

eher sollte man von gesetz her apple verbieten solche geschlossenen systeme zu vermarkten und sie zwingen ihr OS auf zu machen für die DIE ES WOLLEN!!!

da macht das WeTab die vorreiter rolle.... es hat ein von haus aus ähnlich halboffenes system wie es Android ist mit gewissen grenzen, aber man kann als user in den Developer mode schalten und sozusagen einen eingebauten Root aktivieren..... man verliert zwar weiterhin den software support vom hersteller aber muss sich nicht stundenlang mit hacks, downgrades, und unübersichtlichen Appstores alá Cydia rumärgern.....

aber mal ne frage an die profi jailbreaker unter euch:

ist das normal, dass beim backgrounder apps trotzdem im hintergrund geschlossen werden wenn der ram knapp wird??? ich finde das nämlich ehrlich gesagt etwas sehr nervig :(

gibts da nen weg die per zwang offen zu halten?
 

Networker

Mitglied
Ja, ist schon auch in gewisser Weise bei uns. o2-Kunden bekommen das, wenn sie schon länger bei o2 sind. Neukunden haben keine Chance!
 
M

Macianer

Guest
@ TBD: <<da macht das WeTab die vorreiter rolle.... >> Um überhaupt eine Vorreiterrolle übernehmen zu können, muß das WePad erst einmal auf den markt kommen. Bisher existiert es doch bloß auf dem Papier bzw. als vage Ankündigung.
 

Networker

Mitglied
@Ma

ja, aber er hat doch trotzdem Recht.
Die Idee vom WePad ist astrein. So etwas müßte aucvh für Handy verfügbar sein. Wo man sich vielleicht am PC oder so ganz laienhaft eine Oberfläche gestalten kann. Das wäre so ein Hammer. Was meint ihr, wieviele sich ihr Handy bzw ihr System nach Lust und Laune gestalten würden?! Das sind so einfache Ideen, die viele anziehen würde.
 

Die-Tec

Mitglied
wieso sollte das in deutschland zur debatte stehen? in deutschland ist es nicht verboten seine Firmware zu verändern. Der meiste grund warum es als illegal bezeichnet wird ist der das man zugriff auf die crack-stores hat, wo auch programme laufen die man normal kaufen müsste. Und das läuft dann nunmal als copyright verstoss, wenn du das aber nicht machst kann dich keiner in irgend einer weise anklagen wenn du dein iphone jailbrakest.

Appel ist dann nur nicht mehr verpflichtet dir support und garantie zu gewären, da er damit erlischt.
 

rom3o

Mitglied
Vor Jahren habe ich mir noch die Arbeit gemacht und für mein damaliges SE Themes selbst erstellt, heute ändere ich vllt. noch das Hintergrundbild auf meinen Telefonen und ordne die Icons so an, wie ich sie brauche.

Aber ein Telefon komplett "individualisieren"? Da hab ich echt besseres mit meiner Zeit vor.
Andere mögen es als Vorteil erachten, aber ich sehe nicht ein, weshalb ich den Entwicklern die Arbeit abnehmen sollte eine gute Benutzeroberfläche bereitzustellen.
 

Networker

Mitglied
@Die-Tec

So UNrecht hat underc0ver nicht;
Ich glaube seine Aussage bezieht sich auf dem Schwarzmakrt und dessen Möglichkeiten!

Macht es Klick!?
 

Networker

Mitglied
@rom3o

Ja natürlich nicht für jeden Interessant. Aber denk mal an die Jugend, wo jeder cool sien möchte. Wenn ich als 13-17 jähriger mein Handy nach meinen Vorstellungen gestalten könnte, wäre das toll. Alleine weil ich es immer ändern könnte, wenn mir langweilig wäre. Selbst heute würde ich mir hin und wieder eien Oberfläche Designen, wenn es einfach wäre!
 

Underc0ver

Mitglied
@ Networker

auch wenn die idee gut ist,jedoch glaub ich kaum dass ein 13 jähriger das hinkriegne bzw machen würde..das ist wohl eher was für erwachsenere leute
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
in der Theorie ist die Idee des WePad astrein. In der Praxis wird es sich zeigen. Allerdings kann Apple nur für sein in der Grundstruktur unverändertes Produkt garantieren. Illegal oder nicht: geahndet wurde ein jailbreak meines Wissen bisher nicht. Obs jetzt legal ist, interessiert mich nicht.
 

Niklasnick

Mitglied
"versteh ich sowieso nicht wieso sich das gesetz da einmischt! wenn ICH das gerät von apple kaufe will ich damit gefälligst selber entscheiden was ich mache und was nicht!!!

eher sollte man von gesetz her apple verbieten solche geschlossenen systeme zu vermarkten und sie zwingen ihr OS auf zu machen für die DIE ES WOLLEN!!!"

Apple hat noch nie etwas gegen den Jailbreak unternommen. Die Hauptentwickler der Jailbreakszene sind sogar namentlich bekannt. Das einzige was Apple stets gesagt hatte, war dass der Jailbreak möglicherweise das Nutzererlebnis schädigen könnte, und dadurch dass die Software nicht kontrolliert wird Sicherheitslücken und Schädigung der Hardware auftreten können, weshalb Jailbreak-Geräte keinen Anspruch auf Garantie haben. Wenn ihr euer Mainboard per BIOS übertaktet und es kaputt geht schickt ihr es doch auch nicht ein.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Apple hat noch nie etwas gegen den Jailbreak unternommen."

nee garnicht nur dass sie bei jeder firmware neue sicherungen einbauen um ihn immer wieder verhindern zu wollen ;)

apple verliert mit jailbroken geräten ne menge geld..... wer hat denn schon nen iPad ohne den Market von Hackal0.us? allein schon das youtube videos downloaden durch den modifizierten youtube client und das umgehen von iTunes fürs aufspielen der musik mit PwniTunes ist apple ein dorn im auge......
 
M

Macianer

Guest
@ TBD: <<…wer hat denn schon nen iPad ohne den Market von Hackal0.us? …>>
Ich kann mir gut vorstellen, daß etwa 80% der iPads mit der Originalfirmware und somit OHNE Jailbreak laufen.
 
M

Macianer

Guest
...und warum sollte ich iTunes als Datenbank zur Verwaltung meiner Medien (Musik, Filme, Bücher etc.) umgehen wollen, wenn mir das programm ermöglicht, meine Medien auf übersichtliche Weise zu verwalten und nach meinem Gusto zu ordnen ?
 
Oben