• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone: Apple arbeitet angeblich an eigenem Grafikprozessor

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Dass Apple nicht nur die Gehäuse seiner iPhones und iPads, sondern auch Teile der darunterliegenden Hardware selbst entwickelt ist längst bekannt. Jetzt kursiert das Gerücht, dass das Unternehmen schon seit geraumer Zeit an einer eigenen Grafikprozessor für den AX-Chipsatz im iPhone arbeitet – er würde die bisher verwendete PowerVR-GPU ablösen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: iPhone: Apple arbeitet angeblich an eigenem Grafikprozessor auf AreaMobile.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ich halte diese Meldung für ziemlich weit hergeholt.
Apple hat nämlich stark in das Unternehmen (imagination) investiert und hält mittlerweile einen Anteil von 10%.

Und bei der Produktion des a8 hat es Apple sehr wohl schon einmal geschaft, Samsung auszuschließen. Dieser kommt ausschließlich von tsmc.
Also das wäre nichts Neues.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Apple_A8
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.No

Mitglied
Die Frage, die man sich als Apple-Besitzer dann direkt stellt, ist: "Oh man, werden die Iphones jetzt nochmal teurer?"
Die Antwort liegt wohl klar auf der Hand.
Solltes so kommen wie es in diesem Bericht steht, zweifle ich nicht daran, dass die GP -Unit ein gut durchdachtes und auch gut umgesetzte Hardware wird.
Aber wie ich Anfangs angedeutet habe, werden für die Kunden dadurch nicht nur Vorteile entstehen.

Sollte es denn so kommen.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
"Und bei der Produktion des a8 hat es Apple sehr wohl schon einmal geschaft, Samsung auszuschließen. Dieser kommt ausschließlich von tsmc."

Richtig. Weil der A8 auf 20 nm designed war und das nur TSMC anbot, da Samsung auf 14nm FF geskipt hat.
Das könnte sich mit dem A10 wiederholen, diesesmal mit 16 nm FF, während sich Samsung bereits auf Massenfertigung von 10 nm FF Ende 2016 konzentrert.

http://www.businesskorea.co.kr/english/news/industry/13197-foundry-race-samsung-ahead-tsmc-10nm-foundry-development
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Worin siehst Du einen automatischen Kausalzusammenhang zwischen einem selbstentwickelten Graphikprozessor und einer Preissteigerung?
 

Applenerd

Mitglied
Mal ehrlich: Apples Preise beim iPhone sind inzwischen doch völlig losgelöst von den Kosten (ob Entwicklung oder Hardware). Apple nimmt, was es nehmen kann und was den meisten Profit verspricht. Stört mich persönlich nicht so sehr, da ich finanziell recht unabhängig bin, aber das iPhone ist preislich schon reichlich ambitioniert.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@frankfurter

Wie du schon richtig bemerkt hast, könnte sich die "a8 -Geschichte " beim a10 wiederholen.
Bloß wäre das nach den schon bescheidenen Smartphoneverkäufen eine mittlere katastrophe für Samsung, wenn der größte Kunde abspringt.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Applenerd:

"Apple nimmt, was es nehmen kann und was den meisten Profit verspricht."

==> Das nennt man Freie Marktwirtschaft…
Oder würdest Du weniger Gehalt verlangen als Dein Arbeitgeber Dir zu zahlen bereit ist?
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Apple nimmt, was es nehmen kann und was den meisten Profit verspricht.

Das haben ja andere auch versucht ( Samsung mit Apple -Preisen). Und sind böse auf den Boden gelandet.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
"Bloß wäre das nach den schon bescheidenen Smartphoneverkäufen eine mittlere katastrophe für Samsung, wenn der größte Kunde abspringt."

So groß ist Apple auch nicht, jedenfalls für Samsung Foundry Geschäftsverhältnisse. Selbst Q4 2013- 2014, wo Samsung leer ausging hat Samsung Semiconductor kaum Einbruch im Umsatz gemacht. Für Samsung ist Apple nur zusätzliches Taschengeld, mehr nicht.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Frankfurter

http://www.zdnet.de/88253450/bericht-apple-laesst-a10-prozessor-des-iphone-7-ausschliesslich-bei-tsmc-fertigen/

Ich zitiere mal aus dem Link
"...Das taiwanische Unternehmen soll im kommenden Jahr von Apple insgesamt Aufträge im Wert von 4,6 Milliarden Dollar erhalten. 2015 soll der iPhone-Hersteller rund 3,7 Milliarden Dollar zu TSMCs Umsatz beitragen..."

Schön wenn Samsung in der Lage ist, auf Milliarden zu verzichten :))
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
Für TSMC sicherlich überlebenswichtig. 4 Mia $/Jahr sind für Samsung bei 7-9 Milia $ Umsatz/Quartal (ohne Apple) ein netter Betrag aber mehr auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
Frankfurter

Wenn Samsung Apple angeblich gar nicht braucht, frag ich mich, warum sie sich die Preise von Apple so diktieren lassen .
Die kriechen Apple ja fast in den Allerwertesten, um Aufträge von denen zu bekommen.

http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-fordert-angeblich-Preissenkung-von-A9-Chip-Zulieferern-2777670.html

Merkst du was? Wer hier am ganz langen Hebel sitzt?
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
echse:
"Apple nimmt, was es nehmen kann und was den meisten Profit verspricht.

Das haben ja andere auch versucht ( Samsung mit Apple -Preisen). Und sind böse auf den Boden gelandet."


Spricht für die Vernunft der Kunden.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
Ich merke nur, dass dir jeglich Grundlage der Betriebswirtschaft fehlt.
Gerade weil Samsung nicht auf Apple angewiesen ist, können sie sich NiedrigPreise mit minimalen Deckungsbeitrag erlauben.
Am Hebel zieht daher nicht Apple, sondern Samsung, da wenn Samsung auch nicht mitgespielt hätte Apple in Lieferengpässe geraten würde, was aber nicht Samsungs Absicht ist.
offensichtlich wollte Samsung mit dem Deal TSMC treffen, was ihnen ja auch überhaupt nicht geschmeckt hat.
 
Oben