• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone-Akkutausch: Wer hat noch nicht, wer will noch mal?

Antiappler

Aktives Mitglied
"Die Batterie ist ein Verschleißteil, dessen Leistung mit dem Alter abnimmt."

Deshalb ist ein neuer Akku besser als ein schon gebrauchter, älterer Akku.;-)

Und wo man doch jetzt noch ein Schnäppchen machen kann....
 

Premiumbernd

Mitglied
Genau Antiappler

Selbst wenn ich solch einen Apparat hätte, der gerade einmal ein Jahr alt ist, würde ich das Angebot annehmen. Denn selbst da ist der Akku schon gealtert, auch wenn es sich für mich noch nicht bemerkbar macht. Das kann sich ein halbes Jahr später aber ändern.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Der Akku in meinem iPhone 7+ hatte nach zwei Jahren einen Verschleißgrad von 5%. Auch wenn der Preis für einen Akkutausch aktuell noch günstig ist.... sehe ich keine Veranlassung unnötig einen Akku zu tauschen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Der Akku meines iPhone 7, Baujahr 10/2016, hat aktuell immer noch 92% seiner ursprünglichen Kapazität. Warum sollte ich ihn da tauschen?
 

Hubelix

Mitglied
"Apples Akkus sind die besten auf der Welt "

Hergestellt von Amperex Technology Ltd. sowie Samsung SDI und verschraubt von Foxconn /Quantum / Pegatron ^^ Genau wie beim Samsung Galaxy S und vielen anderen Geräten ;-)
 

Hubelix

Mitglied
"Apples Akkus sind die besten auf der Welt, verstehe nicht warum die alle tauschen wollen... "

Hergestellt von Amperex Technology Ltd. sowie Samsung SDI und verschraubt von Foxconn /Quantum / Pegatron ^^ Genau wie beim Samsung Galaxy S und vielen anderen Geräten ;-)
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@cookieman
@peter0815
@Fritz

"Der Akku in meinem iPhone 7+ hatte nach zwei Jahren einen Verschleißgrad von 5%. Auch wenn der Preis für einen Akkutausch aktuell noch günstig ist.... sehe ich keine Veranlassung unnötig einen Akku zu tauschen."

"Apples Akkus sind die besten auf der Welt, verstehe nicht warum die alle tauschen wollen..."

"Der Akku meines iPhone 7, Baujahr 10/2016, hat aktuell immer noch 92% seiner ursprünglichen Kapazität. Warum sollte ich ihn da tauschen?"

Sollte man nicht die Möglichkeit einbeziehen, dass es Leute gibt, die ein völlig anderes Nutzungsverhalten haben, und deshalb der Akku viel eher schwach wird?

Außerdem ist es ein Sonderangebot. Wann wird ein Akkutausch bei Apple je wieder so günstig? Ist doch klar, dass auch das eine Rolle spielt, dazu verweise ich noch mal auf die Aussage von Premiumbernd in Post 3.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Sollte man nicht die Möglichkeit einbeziehen, dass es Leute gibt, die ein völlig anderes Nutzungsverhalten haben, und deshalb der Akku viel eher schwach wird?"
==> Vielleicht ist es Dir ja entgangen aber ebenso wie @cookieman von seinem Gerät bzw. seinen Erfahrungen habe ich ausschließlich von mir und meinem Gerät bzw. Erfahrungen damit gesprochen.


"Außerdem ist es ein Sonderangebot. Wann wird ein Akkutausch bei Apple je wieder so günstig? Ist doch klar, dass auch das eine Rolle spielt, dazu verweise ich noch mal auf die Aussage von Premiumbernd in Post 3."
==> Na, und weil es ein Sonderangebot ist, muß man natürlich zugreifen. Egal, ob ein Akkutausch notwendig ist oder nicht, den "Hey, mein Akku ist zwar noch sehr gut aber wann kann ich wohl je wieder 20€ bei einem Akkutausch sparen?" ^â
 

Beinhart

Neues Mitglied
Für die Umwelt zwar schlecht, aber für den einzelnen gibt es kaum Grund nicht den Akku zu wechseln. Billiger wird es bei Apple nie wieder.

Außer vielleicht einige wenige Wenig-Smartphonenutzer, die einen Zauberakku haben, der niemals schlechter wird...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Bei einem stark verschlissenen Akk mit einer Restkapazität von, sagen wir mal, deutlich unter 80% stimme ich Dir zu. Aber einen Akku mit >90% für 29 € zu ersetzen, bloß weil ein sonst vielleicht in 2 Jahren fälliger Akkutausch dann 20€ mehr kosten würde, halte ich nicht für sinnvoll. Weder aus ökologischen, noch aus technischen oder ökonomischen Gründen.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Antiappler

>Sollte man nicht die Möglichkeit einbeziehen, dass es Leute gibt, die ein völlig anderes Nutzungsverhalten haben, und deshalb der Akku viel eher schwach wird?<

Nutzungs- oder Ladeverhalten?

Also ich hab mein iPhone nie am original Netzteil betrieben.. bei mir wenn am Ipad Netzteil, USB Port Notebook/Steckerleiste, im Auto geladen, über Nacht geladen, teilgeaden... im Prinzip alle möglichen Szenarien.
Und selbst bei einer Restkapazität von 80% würde ich den Akku nicht tauschen.... außerdem wäre das umwelttechnischer Nonsens... noch funktionierende Akkus einfach zu entsorgen, das ist mal so eine richtige Resourcenverschwendung......
 

Antiappler

Aktives Mitglied
"Vielleicht ist es Dir ja entgangen aber ebenso wie @cookieman von seinem Gerät bzw. seinen Erfahrungen habe ich ausschließlich von mir und meinem Gerät bzw. Erfahrungen damit gesprochen."

Nein, ist mir nicht entgangen. Genau deswegen ist mein Kommentar bezüglich Nutzung anderer Leute und früherem Verschleiß des Akkus so ausgefallen, wie er da steht! Aber ist immer wieder schön, dass es Leute gibt, die sich für "den Nabel der Welt halten", weil sie nicht über den Tellerrand schauen (können, wollen). Und damit meine ich ganz speziell Dich, der das ja schon bei verschiedenen Themen bestätigt hat. Ob es jetzt z.B. um "dicke" Akkus oder das versenden von Daten ging.

Übrigens habe ich schon mal bei Dir angefragt, als es um Verschleiß vom Akku ging, was Du denn unter "mit dem Gerät arbeiten" verstehst, als Du Deine Akkuwerte gepostet hast. Aber da warst Du plötzlich ganz schweigsam.

" Egal, ob ein Akkutausch notwendig ist oder nicht, den "Hey, mein Akku ist zwar noch sehr gut aber wann kann ich wohl je wieder 20€ bei einem Akkutausch sparen?"

Das beweist, dass Du nichts von der Aussage von Premiumbernd verstanden hast.

"Selbst wenn ich solch einen Apparat hätte, der gerade einmal ein Jahr alt ist, würde ich das Angebot annehmen. Denn selbst da ist der Akku schon gealtert, auch wenn es sich für mich noch nicht bemerkbar macht. Das kann sich ein halbes Jahr später aber ändern."

"Na, und weil es ein Sonderangebot ist, muß man natürlich zugreifen."

Na klar! ;-) Der überwiegende Großteil der Menschen freut sich wenn man ein "Schnäppchen" machen kann. Und wenn ich zu dem Zeitpunkt den "vergünstigten" Artikel gebrauchen kann, greife auch ich zu. Was ist daran eigentlich schlecht? Nur dumme und uninformierte Leute schmeißen ihr Geld aus dem Fenster!
 

stickell

Mitglied
@Cookieman und Fritz
Könnt ihr eure Aussagen auch mit einem Screenshot belegen?

@Thema
Ich habe den Akku meines 7+ die Woche wechseln lassen. Hatte noch 86%. Gerät müsste 1,5 Jahre alt sein. Für 29€ wäre ich ja schön blöd gewesen, dies nicht zu tun.

EDIT:
ist zwar etwas OT aber dieser Thread beweist sehr schön was ich letztens schon in der SB schrieb.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antiappler

Aktives Mitglied
@cookieman

"Nutzungs- oder Ladeverhalten?"

Klar, spielt auch das Ladeverhalten eine Rolle. Wenn dann das Gerät noch viel genutzt wird, wie z.B. auch für Spiele, dann ist der Akku doch viel eher schwach, als wenn man damit nur ein paar Anrufe macht und ab und zu mal im Internet was nachschaut.

Wenn ich an mein Xperia Arc S denke, da war der Akku nach gut einem Jahr schon ziemlich schwach, weil ich es in Dauernutzung hatte. Heute ist mein Verhalten total anders. Da komm ich auch schon mal 3-4 Tage mit einer Akkuladung hin, weil z.B. surfen oder Mails schreiben überwiegend auf dem Tab stattfinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Antiappler

Ausgehend von meiner Nutzung waren die größten Stromfresser Kamera und Navifunktion, danach Surfen und Musikhören auf Dienstreisen. Bei vollgeladenem Akku - Nutzung iPhone Kamera - waren an einem Tag mehr als 60% des Akkus leergesaugt. Insgesamt in den zwei Jahren, hat sich der Akku aber nur unwesentlich in seiner Leistung verschlechtert.

Ich denke das hängt auch von der Qualität der Materialien ab die für den Akku verwendet werden. Bisher haben alle meine iPhones ohne Reparaturen und Leistungsverlust durchgehalten.

@stickelt.
Nachweis, mein 7+ liegt seit Spetember in der Schublade, da ich seitdem ein Xs nutze.

>Ich habe den Akku meines 7+ die Woche wechseln lassen. Hatte noch 86%. Gerät müsste 1,5 Jahre alt sein. Für 29€ wäre ich ja schön blöd gewesen, dies nicht zu tun.<

Und wie lange wirst Du es noch nutzen? 6 Monate? Sorry bei 86% den Akku wechseln...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Antiappler:
>"Vielleicht ist es Dir ja entgangen aber ebenso wie @cookieman von seinem Gerät bzw. seinen Erfahrungen habe ich ausschließlich von mir und meinem Gerät bzw. Erfahrungen damit gesprochen."

Nein, ist mir nicht entgangen. Genau deswegen ist mein Kommentar bezüglich Nutzung anderer Leute und früherem Verschleiß des Akkus so ausgefallen, wie er da steht! Aber ist immer wieder schön, dass es Leute gibt, die sich für "den Nabel der Welt halten", weil sie nicht über den Tellerrand schauen (können, wollen). Und damit meine ich ganz speziell Dich, der das ja schon bei verschiedenen Themen bestätigt hat. Ob es jetzt z.B. um "dicke" Akkus oder das versenden von Daten ging.<
==> Da ich nicht für mir unbekannte iPhonebesitzer sprechen kann und mich demzufolge auch nicht zu deren Sprecher aufschwingen möchte, kann und werde ich hier nur über meine eigenen Erfahrungen bzw. die aus meinem engsten Umfeld mit ihren iPhones sprechen.

>Übrigens habe ich schon mal bei Dir angefragt, als es um Verschleiß vom Akku ging, was Du denn unter "mit dem Gerät arbeiten" verstehst, als Du Deine Akkuwerte gepostet hast. Aber da warst Du plötzlich ganz schweigsam.<
==> Weil ich derlei Debatte für fruchtlos und damit für nicht zielführend halte.


>" Egal, ob ein Akkutausch notwendig ist oder nicht, den "Hey, mein Akku ist zwar noch sehr gut aber wann kann ich wohl je wieder 20€ bei einem Akkutausch sparen?"

Das beweist, dass Du nichts von der Aussage von Premiumbernd verstanden hast.

"Selbst wenn ich solch einen Apparat hätte, der gerade einmal ein Jahr alt ist, würde ich das Angebot annehmen. Denn selbst da ist der Akku schon gealtert, auch wenn es sich für mich noch nicht bemerkbar macht. Das kann sich ein halbes Jahr später aber ändern."<
==> Und in einem Jahr ist der ersetzte Akku nicht gealtert?^^

>"Na, und weil es ein Sonderangebot ist, muß man natürlich zugreifen."

Na klar! ;-) Der überwiegende Großteil der Menschen freut sich wenn man ein "Schnäppchen" machen kann. Und wenn ich zu dem Zeitpunkt den "vergünstigten" Artikel gebrauchen kann, greife auch ich zu.<
==> Und genau da vertrittst Du dieselbe Ansicht wie ich in #8 ("Der Akku meines iPhone 7, Baujahr 10/2016, hat aktuell immer noch 92% seiner ursprünglichen Kapazität. Warum sollte ich ihn da tauschen? "). Warum diskutierst Du dann die ganze Zeit dagenen an?

>Nur dumme und uninformierte Leute schmeißen ihr Geld aus dem Fenster!<
==> Da bin ich ganz Deiner Meinung.…


@ Stickeli:
>Könnt ihr eure Aussagen auch mit einem Screenshot belegen?<
==> Selbstverständlich könnte ich das tun. Aber warum sollte ich? Damit andere hier vor lauter Verbohrtheit die Echtheit des Screenshots anzweifeln?

"Ich habe den Akku meines 7+ die Woche wechseln lassen. Hatte noch 86%. Gerät müsste 1,5 Jahre alt sein. Für 29€ wäre ich ja schön blöd gewesen, dies nicht zu tun."
==> Das mag für Dich das beste (gewesen) sein. Es kommt eben immer ganz darauf an, was man mit seinem iPhone in absehbarer Zukunft vorhat. Wenn man es noch ein oder zwei Jahre behalten möchte, ist es unter den von Dir geschilderten Umständen vielleicht eine gute Entscheidung. Wenn man sich in absehbarer Zeit davon trennen und es, bspw. im Zuge einer VVL, durch ein neues Gerät ersetzen möchte, halte ich die Investition in einen neuen Akku für weniger sinnvoll. Egal zu welchem Preis.
 

stickell

Mitglied
@Cookieman
Also wenn dein 7+ seit Sept. in der Schublade liegt, wie kommst du dann zu deiner Aussagen in deinem Beitrag #4?

Es ist unwichtig wie lange ICH es noch nutzen werde. Das Gerät wird definitv weiter genutzt. Ob ich es jetzt noch selbst für 2 Jahre nutzen werde oder ich es nächste Woche verkaufe, der Akku wird ja nicht besser.

@Fritz
Naja, du kannst also eine Nachweise bringen, tust es aber nicht weil man sich sonst über den Screenshot mokieren würde? Das sagt schon alles.

Und zu deinem 2. Teil der an mich gerichtet ist. Egal wer das 7+ in Zukunft weiter nutzen wird. Er oder Sie hat definitiv einen Vorteil von einem frischen Akku.
Selbst wenn ich es verkaufen würde, würde der Käufer profitieren und ich. Ich, weil ich ein besseres Angebot auf dem Markt habe als jemand der meint: "nach mir die Sintflut" und der Käufer weil er einen frischen Akku hat.

Schon irre wie manch einer die Sinnhaftigkeit eines frischen Akku in Frage stellt.

Akkus sind kein Käse, Wein oder Wisky. Letztere 3 werden mit der Zeit besser. Akkus definitiv nicht!
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ STickeli:
>Naja, du kannst also eine Nachweise bringen, tust es aber nicht weil man sich sonst über den Screenshot mokieren würde? Das sagt schon alles.<
==> Stimmt … über die Diskussions"kultur" einiger Mitforisten hier.…

>Und zu deinem 2. Teil der an mich gerichtet ist. Egal wer das 7+ in Zukunft weiter nutzen wird. Er oder Sie hat definitiv einen Vorteil von einem frischen Akku.
Selbst wenn ich es verkaufen würde, würde der Käufer profitieren und ich. Ich, weil ich ein besseres Angebot auf dem Markt habe als jemand der meint: "nach mir die Sintflut" und der Käufer weil er einen frischen Akku hat.

Schon irre wie manch einer die Sinnhaftigkeit eines frischen Akku in Frage stellt.<
==> Wenn ich das Gerät innerhalb der Familie verschenken würde, würde ich **vielleicht** auch einen neuen Akku spendieren, je nachdem, wie nahe mir das beschenkte Familienmitglied ist. **Vielleicht** würde ich aber auch sagen "mein iPhone als Geschenk ist großzügig genug, da kannst Du Dir den Akku selber kaufen, wenn Du meinst einen neuen zu benötigen."

Bei einem fremden Käufer ist mir der Akkuzustand des Gerätes, wenn er denn nicht völlig hinüber - und damit meine ich <70% - ist, völlig wurscht. Denn in der Regel bekommt man derlei Investitionen von Käufern doch nicht vollständig honoriert. Die meisten prüfen doch noch nicht einmal die Akkugesundheit vor einem Kauf.
Aber es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wie er sich seine Geldausgabe schön redet.

>Akkus sind kein Käse, Wein oder Wisky. Letztere 3 werden mit der Zeit besser. Akkus definitiv nicht!<
Daß das bei den ersteren 3 per se anders ist, glauben auch nur diejenigen, die wenig Ahnung haben. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben