• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone 7: Leistungsschub durch Apple A10 erwartet

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ echse,

ob eine App in 0,5 oder 0,7 Sekunden startet ist für mich eher zweitrangig. Viel wichtiger sind Zuverlässigkeit und eine lange Laufzeit. Wenn der Akku schnell leer ist bringt einem der schnelle start von Apps auch nichts mehr.

@ boca,

da hast du den Artikel von maclife nicht gelesen, denn besonders sparsam scheint der Motor von iPhone nicht zu sein und dann noch der kleine Tank... Aber das wurde bereits erwähnt. So viel zum Thema "Argumentation" ;)

"Das ding muß rund laufen - on mit einem ,8 oder 32 kernen ist vollkommen wumpe!"

Da stimme zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre2779

Aktives Mitglied
"Also. Du solltest eigentlich lange genug dabeisein, um zu wissen, was Apple jedes Jahr bei den Prozessoren veranstaltet."

Den größten Murks richtig, wie erklärst du denn wieso ein iPhone 5 (Release 2012) mit dem neusten iOS nur am ruckeln ist? Wenn die verbauten CPUs von Apple so toll sind, wieso fangen neuere iOS Versionen dann plötzlich direkt an zu ruckeln? Mein One X Plus von HTC (Release 2012) läuft aktuell mit Android 6.0.1 (Costum Rom) und von einem ruckeln keine Spur, Quardcore sei dank.

Wo genau liegt nun also der Vorteil wenn Apple veraltete Hardware für Premium Preise verbaut? Von verbauten RAM ist ja noch nicht mal die Rede. Wenn es nach Apple geht wird 2GB RAM noch bis 2030 genügen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
Mak

Richtig. Akku ist wichtig. Genau deshalb hab ich ja mit 1,5 Tagen nix zu meckern

André

Meinst du das?
https://m.youtube.com/watch?v=zEW8yGLWTQQ

Zeig mir das mal auf einem 4 Jahre alten Androiden.

Achso vergessen...upps. Sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

TONG

Gesperrt
@bocadillo

"Naja - er will auch ordentlich daten sammeln für mama google ."

Glaubst Du etwa, dass Mama Sekte keine Daten der Nutzer zieht? Wahrscheinlich mehr als alle glauben und vor allem DIE zugeben würden.


"
Und betreffendder akkus - ein akku kann immer besser sein - aber so rießig ist das gehäuse eines iphones nunmal auch nicht."

Du hast wohl noch nie ein iPhone 6(S) mit einem 5 bis 5,2 Zöller-ANDROIDen verglichen.
Durch die fetten Ränder rund ums Display ist das "kleinere" Modell teilweise so groß und auch so dick wie die genannten Größen im ANDROID-Lager.
Allerdings bieten die dann Akkus von mind. 2.500 bis 3.200 mAh.


@Echse
Aber natürlich habe ich verstanden.
Man kann allerdings nicht Apfel mit Birnen vergleichen.
Das könnte man, wenn ein A9 oder der spätere A10-Prozessor in einem ANDROIDen seinen Dienst verrichten würde.
Aber man kann keine Smartphones oder Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen vergleichen.
Das wäre so als würde ich einen 500 PS starken LKW mit einem 100 PS starken smart Roadster vergleichen.
Apple- und ANDROID-Geräte UNTEREINANDER ... gar kein Thema ... haut hin und passt.

"
Es wird ab september genug Anwendungsszenarien geben, welche die Leistung des a10, 820 (821) und exynos auch im Alltag vergleichen.
Solche Videos gab es auch zum a9. Und diese sind für mich der Maßstab.
Und da ist es für mich als Anwender völlig unerheblich, welches os läuft."

Solche Videos sind für Dich also der Maßstab...aha...okay.
Aber mal selber testen, darauf bist Du wohl noch nicht gekommen.
Man kann Geräte wunderschön beeinflussen damit sie vor der Kamera und gegenüber anderen Geräten die gewünschten Ergebnisse erzielen.
Und genauso kann man auch Benchmark-Test-Ergebnisse, auf die ich persönlich garnichts gebe sondern nur mach und zeige um eine Richtung anzugeben, beeinflussen.

Und Du bist also "nur" ein "Anwender".
Nnnnöööö! Du bist, wie viele andere hier auch, mehr als nur ein Anwender.
Wir beschäftigen uns jeden Tag damit, testen und probieren aus.
Ein Anwender schaltet ein, "arbeitet" mit den paaar Apps die er benötigt und hofft, dass es gefühlt nicht langsamer wird.
Und genau denen sind die Benchmark-Ergebnisse und die von Dir genannten Videos vollkommen egal und ganz besonders auch welches Betriebssystem darauf läuft.
Aber DIR nicht! Du bist ein, wenn ich es so sagen darf ohne Dich angreifen zu wollen, "Hardcore-Jünger".
Für Dich zählt nur Apple und iOS, was auch vollkommen in Ordnung ist.
Es solche und solche, doch eben mehr solche. ;-)

Aber genau deshalb darfst Du Dich nicht nur als "normaler Anwender" hinstellen. ;-)
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Tong

Offensichtlich hast du nichts verstanden. Was habe ich denn in #19 geschrieben?
"iPhones untereinander und iPhones mit iPad"
Und übrigens, solche Videos haben für mich mehr Aussagekraft, als benchmarks.
Und natürlich werde ich im September/Oktober in den MM rennen. Und mir das gleiche zum Spaß installieren, was dort auf dem vorführgerät s7 auch installiert ist.
Hab ich auch schon gemacht. Das 6s plus mit dem s6 verglichen.
Die Ergebnisse waren dann so, wie im Internet publiziert.
Deutlich schnelleres starten der Apps etc.
Aber ich werde das im Herbst wiederholen.
Wie du dann mich bezeichnest ist egal.
Ganz einfach. Wo starten Anwendungen schneller, wo öffnet die Kamera schneller etc.
Und das ist für mich dann das schnellere gerät.
Ohne benchmarks.
Und ehrlich. Das os ist mir dann als Verbraucher Wurscht.
Wenn ich zB. Bei einem Spiel mit identischen Inhalt unter android 2 sek länger warte, bis es vollständig geladen ist, dann ist das Gerät mit android für mich schlechter. Punkt aus.
Das mögen bei einer Anwendung 2 sek. Sein. Wenn sich das dann über mehrere Anwendungen zieht, wird es nervig.
Oder besser gesagt, es würde mich nerven.


Stell dir mal einen Verbraucher vor, der in einen Elektromarkt geht und sich ein Smartphone kaufen will. Der hat weder Ahnung von benchmarks noch von vor-/Nachteilen von iOS und android.
Er macht genauso einen Vergleich wie ich unter #19 (am Ende) verlinkt habe.
Für den ist das iPhone das schnellere gerät.
Der fragt auch nicht, ob ein Programmierer vielleicht scheisse gebaut hat, und eine Anwendung deshalb nicht sauber läuft.
Und wenn der Verbraucher nur die Geschwindigkeit testet, läge in dem Test das iPhone vorn.
Ohne das irgend jemand was von ghz, nm, erzählt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20190821

Guest
Ist die Frage inwiefern man den Leistungsschub im Alltag bemerken wird. Ich sage überhaupt nicht. Das iPhone 6s hat 70% mehr Leistung als das 6er, und die Apps öffnen trotzdem nur einen Hauch schneller. Daher erwarte beim 7er keinen signifikanten Unterschied, gegenüber dem 6s in Sachen Leistung.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Andre:"Also man muss ja wahrlich kein Technikfreak sein um die Frage stellen zu dürfen, wieso Apple immer noch Technik von 2005 in seinem 'Premium' Produkt verbaut? Ist bei dem Preis nicht eine Quad-Core CPU mindestens drin ohne das sich Apple beim Verkauf seiner Geräte verschulden muss und am Ende noch drauf zahlt?"
>>Den Fehler machen irgendwie viele, aber ich bin etwas enttäuscht, dass du ihn machst, denn du bist schon lange genug im Forum um wissen zu können, dass Kerne nichts über die Leistung aussagen für sich genommen. Und die Gesamtleistung des A9 (und sicherlich auch des A10) war immer on par mit der Konkurrenz und damit gibt es im Grunde nur Vorteile, weil auch die Single-Threaded Performance deutlich besser ist als bei der Konkurrenz und die ist eben bei einigen Apps ausschlaggebend.

Man kann Apple für vieles kritisieren, aber nicht für den SoC bzw CPU+GPU.
 
M

mkk

Guest
Apple sollte auch keinen megastarken Quad-Core ins iPhone bauen, sonst ist das Ding noch schneller leer, dank dem beschissenen Akku. :D
 

SuplexCity

Neues Mitglied
mkk
Ein aktuellerer SoC ist schneller und auch gleichzeitig energieeffizienter als ein Älterer ;)

Es wird ab September so aussehen:
iPhone 7 wird vorgestellt. Ein paar Tage nach Präsentation gibt es wieder Shitstorms und "witzige" Vergleiche mit der Konkurrenz. Nach Release der Telefone machen viele Youtuber Technikvergleiche zwischen CPU, GPU, Screen usw.
Und im Oktober sitzen wir mit unseren Smartphones wieder die meißte Zeit zu Hause, posten in Foren wie toll es doch läuft und wartet auf das Nachfolgermodell.
SO wird es wieder ablaufen. Wie jedes Jahr. Die Langeweile hat bei mir schon seit 2013 Überhand genommen da nicht mehr viel Neues kommt.
Die Hersteller versuchen alles aber auf eine neue Akkutechnologie, Mut beim OS, unkaputtbares Design...daran denkt wohl niemand.

In diesem Sinne, ich gehe das Feuerwerk schauen :)
 

Andre2779

Aktives Mitglied
"Apple sollte auch keinen megastarken Quad-Core ins iPhone bauen, sonst ist das Ding noch schneller leer, dank dem beschissenen Akku. :D"

Woher stammt eigentlich das Märchen, dass eine schnellere CPU unbedingt mehr Strom verbraucht? Gegenteiliges ist sogar der Fall, wenn eine Dual Core CUP auf 90% läuft, verbraucht diese mehr Strom als ein Quard-Core der auf 50% läuft. Es ist also ein weiterer Vorteil, wenn Aufgaben auf mehrere Kerne ausgelagert werden.
 
M

mkk

Guest
"Woher stammt eigentlich das Märchen, dass eine schnellere CPU unbedingt mehr Strom verbraucht? Gegenteiliges ist sogar der Fall, wenn eine Dual Core CUP auf 90% läuft, verbraucht diese mehr Strom als ein Quard-Core der auf 50% läuft. Es ist also ein weiterer Vorteil, wenn Aufgaben auf mehrere Kerne ausgelagert werden."

Ich wollte nur spaßhalber auf bocas Nr 3 eingehen. Falls ich ihn nicht absolut falsch verstanden habe, behauptet er ja genau das!^^
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Boca
"Nur doof das schneller wie 100 auf einer kurvigen Landstraße nicht möglich ist und bei Tempolimit 130 der Verbrauch bei 280 nicht interessiert."

Noch doofer ist es, wenn man nicht weiß, dass es eine Zylinderabschaltung für solche Fälle gibt ;)
 
Oben