• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone 5S: Der Preis mit und ohne Vertrag bei Apple, Telekom, Vodafone und O2

Peerex

Mitglied
Update Lieferzeiten iPhone 5S

Gold (alle Größen) 4-5 Wochen

Silber (alle Größen) 1-2 Wochen

spacegrau (alle Größen) 2-3 Wochen
 

Peerex

Mitglied
Wenn man das wüsste. Tippe ja auf geringe Stückzahlen. Apple bevorzugt die Anbieter, die am meisten Vorbestellungen haben.

Je mehr Vorbestellungen, desto größer das Kontingent das du von Apple bekommst.

Aber vllt bekomm ich es im Laufe des Tages noch raus.
 

Scout14

Mitglied
@Surab

Zitat: "...Mich stört am iPhone einfach auch, dass Apple gefühlt nichts seinen Kunden zurück geben will: s. 5C, Preiserhöhung beim 5 oder immer noch 200€ für eine 48GB größere SSD... Das ist doch lächerlich! (Selbst als mSATA kriegt man für 200€ locker eine 256GB SSD!) 50% Marge sagt einfach alles..."

Na ja der Vergleich hinkt ein wenig.
Ich will es zwar nicht schön reden..., aber man kann doch auch nicht einfach die Speichererhöhung in einem ca 8 mm dicken Gerät mit einer SSD Platte von mSATA vergleichen welche fast genau so groß ist wie das komplette Gerät an sich...? Auch wenn ich den Vergleich zu einer microSDXC Speicherkarte nehmen würde, welche doch schon relativ klein ist, wäre diese jedoch auch noch lange nicht für so ein Gerät angepasst.
Gut das rechtfertigt zwar auch nicht den relativ gleichbleibenden Preis jedoch so extrem finde ich es eigentlich auch nicht.

Das 5c ist zu dem 5er ca 80,- € bis 90,- € günstiger geworden (Neupreis). Hat dazu jedoch LTE für alle Netze bekommen, stärkere Batterie & ne bessere Frontkamera, 3x Zoom, Neuer rückwärtig belichteter Sensor, schnelleres 2-Band WLAN (802.11n bei 2,4 GHz und 5 GHz). 3 Office Programme kommen auch noch mit ca 27,- € hinzu.

Das 5er mit 16 GB bekomme ich "neu" ab 550,- bis 600,- €. Das 5c 16 GB startet bei 600,-.

Ok, "nur" ca 80,- € für ein ca 1 Jahr altes Gerät, welche zwar einige minimale Besserungen erhalten hat, ist zwar den Konsument nicht sehr entgegenkommend, jedoch wird gerade Apple hier auch nicht, wie es andere tun, ein Gerät unter den Herstellungskosten raus hauen.

Mit dem 5S kann ich es dann jedoch auch nicht vergleichen werden, da hier auch noch 2 Prozessoren hinzu kommen. Ein schnellerer Prozessor (A7 Chip mit 64?Bit) sowie ein zweiter M7 Motion Coprozessor, ein Fingerabdrucksensor (ob man den will oder nicht), Serienbildfunktion & True Tone Blitz & Zeitlupenvideos...

Ob dies wiederum seine ca 200,- € wert ist mag dagegen auch generell dahingestellt sein.
In Summe der einzelnen Komponenten könnte man aber so schon auf den Preisunterschied kommen. So viel höher scheint mir da der Gerätepreis dann jedoch auch wieder nicht zu sein.

Zumindest muss man auch zwischen den Zeilen lesen & manch Sachen nicht nur auf eine Komponente runter brechen.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Beim 5s soll es angeblich eine hohe Ausschussquote geben.deshalb die geringen Stückzahlen .schuld ist angeblich der fingerprint , welcher doch aufwendiger herzustellen ist.die, welche rausgehen ,sollen sehr gut funktionieren (Tests im Netz ) , aber es sind im Moment viel zu wenige.
Überrascht bin ich von der Nachfrage des 5c.trotz ausreichenden lagermengen kommt es immer wieder zu Wartezeiten .
Und was die benchmarks angeht, Es war nur ein Hinweis , was apple aus einem 1,3 GHz dualcore raushaut, was für mich schon beeindruckend ist.natürlich muss man abwarten, wieviel beim Anwender tatsächlich ankommt.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Iosammy

Ist wie jedes Jahr .hunderte von Leuten vor den stores.mit dem Unterschied ,dass diesmal warscheinlich nicht jeder sein iPhone bekommen hat.
 

Surab

Aktives Mitglied
@ Scout14:
mSATA ist ein Format nicht ein Hersteller. Und da werden einfach die Speicherhips auf einem PCB verlötet, Controller drauf und Anschluss ran, ohne Gehäuse und alles. Apple macht im Endeeffekt genau das, jedoch noch etwas kleiner. Ich sag ja nicht, dass sie die gleichen Preise verlangen sollen wie mSATAs, aber 48GB mehr für 200€ vs. 256GB für 200€ macht schon einiges deutlich (wie viel haben denn dann noch die 16GB gekostet, 50€?). Hier ist das teure auch nicht wirklich nur das Verkleinern, sondern die Speicherchips und der Controller an sich und Apple kriegt da auch nicht extra winzige Varianten (oder doch?). Falls doch, müssten aber auch die in normalen SSDs verwendet werden und man würde mehr für weniger kriegen.

Also die Office Programme sind kein Argument, die hätte das 5er auch kriegen können. Was der 3x Zoom bedeutet, verstehe ich nicht (wahrscheinlich digital und damit für die Katz). Und auch die anderen Dinge hätte man in das 5er für diesen Preis übernehmen können. Ich verstehe sowieso nicht wie dir Vorjahres HW in Apples Augen immernoch nur 100€ günstiger sein kann, als das brandneue 5S. Das wirft auch kein gutes Bild auf das 5S, m.E. nach. Es bedeutet ja im Endeffekt, dass man nichts verbessert hat und für 50€ den SoC und den Homebutton geupdatet hat und 50€ Gewinn darauf machen will.

Dass das 5, 5C oder 5S schlechte Geräte sind, will ich auch nicht behaupten, aber dass die je so um die 100€ zu teuer sind schon. Das 5C für 500€, das 5S ab 600€. Das wären annehmbare Preise.

Nun noch zu den Herstellungs kosten: Die haben sich damals für ein 4er auf ca. 250€ belaufen und mit R&D, Logisitik und allem zusammen kam man auf irgendwas um die 300-330€ pro Gerät. Bei sowas lag auch das 5. Nehmen wir nun an, das 5S kommt auf 350€, dann macht Apple an jedem Gerät mindestens 50% Gewinn, bei 32GB oder 64GB sogar noch mehr.

Aber das müssen die Kunden selber entscheiden, ob sie das unterstützen wollen. Ich sage nur, dass mir das stinkt und dass mich Apple damit wohl doch nicht zum iPhonekauf bekommt. Dann greife ich lieber zu Google, falls WP, Sailfish oder BB10 versagen. Wenn man hier länger mitliest, weiß man, dass ich eigentlich schon der Meinung war, eher auf iOS zu setzen statt auf Android.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
echse
"http://www.apple.com/iphone-5s/features/"
-->du bist schon lustig :-D
1. steht dort "bis zu"
2. glaub ich dann eher einer tech-seite, die das nachprüft als einer werbebroschüre...
(marketingopfer?)

sout
"Das 5c ist zu dem 5er ca 80,- € bis 90,- € günstiger geworden (Neupreis). Hat dazu jedoch LTE für alle Netze bekommen"
-->es ist das selbe qualcomm-lte-modem drin wie im 5er, kostet also 0 cent aufpreis
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@nohtz
"http://www.apple.com/iphone-5s/features/"
-->du bist schon lustig :-D

Danke.das Kompliment gebe ich zurück.ich habe geschrieben.apple hat bis zu doppelte CPU Leistung gegenüber dem 5er versprochen.und doppelte grafikleistung .dunkannst gerne glauben , was du magst,bloß bestätigen verschieden benchmarks genau dies.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@surab

Gebe dir sogar teilweise recht. Hier wird nur immer eines vergessen, wenn über den Preis Diskutiert wird.angebot und Nachfrage bestimmen den Preis auch hier. Und wenn die Leute weiterhin apple die Bude einrennen , wird sich daran auch nichts ändern.selbst das von vielen geschmähte 5c geht offensichtlich weg wie warme Semmeln .
 

IOSammy

Mitglied
"Das 5C für 500€, das 5S ab 600€. Das wären annehmbare Preise"

Ja, angenehmer sage ich mal. Das ökosystem das ich bevorzuge damit es einwandfrei läuft kann mich was kosten. Wenn es meine Bedingungen erfüllt.

Hatte gestern das HTC One S von ner freundinn an PC angeschlossen, wird nicht mehr erkannt. HTC Sync manager geladen, auch nix. Das war alles sö blöd das ich fast verrückt geworden bin xD

Aber ja ich finde auf jeden das 5c 100€ zu teuer. Auch für Apple
 

Surab

Aktives Mitglied
@ Echse:
Vollkommen richtig. Ich würde das an Apples Stelle auch so machen. Keine Widerworte hier! ;)

Nur mich als Kunden kriegen sie so nicht. Habe zwar das iPad 4, aber das habe ich zu einem unverschämt günstigen Preis bekommen. Sonst hätte ich mir aber eh kein Tablet geholt. Außerdem denke ich über ein MBP oder MBPR (eher letzteres) nach. Bei den MBP sehe ich die Konkurrenz aber entweder weiter hinten oder halt ähnlich teuer. Gut ,den 100-200€ Apple Aufschlag muss ich da halt schlucken. ;)
 
Oben