• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPhone 12 Mini: Trendwende zum Mini-Smartphone auch bei Android?

David Wagner

Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung zu iPhone 12 Mini: Trendwende zum Mini-Smartphone auch bei Android? gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

Hier geht es zum Artikel
 

Antiappler

Aktives Mitglied
"Es ist also daher fraglich ob kleinere Smartphones für Android-Hersteller überhaupt eine sinnvolle Investition darstellen."

Ich bleibe bei meiner Meinung, die ich schon neulich in dem anderen Thread geäußert habe, dass es sich einfach nicht lohnt.

Apple kann es sich nun Mal leisten ein "kleineres" Gerät zu bringen, weil es genug Kunden gibt, die mit dem zufrieden sind, was Apple ihnen vorsetzt.

Aber wie soll denn so etwas z. B. von HTC, Sony oder LG geregelt werden?

Und für mich ist die ideale Größe bei mindestens 72-78 mm. Länge ist verhandelbar. Um die 155-157 mm sind ok.

Eine andere Größe, die ich auch gut halten kann, wäre ab 82-86 mm. Dazwischen geht nicht, weil zu viel Hohlraum im Handteller wäre, es daher zu anstrengend für Sehnen und Gelenke ist.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Also sind kleine Panels zu teuer... und weil die raffgierigen Konzerne uns mit riesenbratpfannen Abzocken wollen, soll ich das schlucken?
Der Markt wird entscheiden... Apple ist so grosszügig! *schmacht*

(Muss ich bei dem Text nun eine Trigger-Warnung anfügen?)
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Redaktion von AM

Auch hier gibt es keinen funktionierenden Link zum Artikel! Von daher ist euer Hinweis "Hier geht es zum Artikel" für die Katz! Geht auch hier nur über die Startseite!
 

FSeidl

Neues Mitglied
tja lieber Antiapple,

dann vermute ich mal bei dir Handyritis. Einfach mal öfter das Ding aus den Händen legen wenn die Hände schmerzen.
Ansonsten ist aus meiner Sicht alles zwischen 5,8 und 6,4 Zoll ist praktikabel. Darüber wirds einfach unhandlich, schwer und verkrampft. Unter 5,8 Zoll braucht man schon gute Augen und kleine Finger zum tippen.
Das Argument, kleine Displays sind zu teuer ist doch nur vorgeschoben. Wenn man die Nachfrage dafür ignoriert und nur auf den chinesischen Markt hört, dann ist klar dass man die Produktion danach ausrichtet. Wäre aber in der heutigen Zeit mit den technischen Möglichkeiten (ich sage nur Industrie 4.0) überhaupt kein Problem kosteneffektiv bei Konfigurationsdiversität zu produzieren.
Und das Thema mit zu kleinen Akkus wird ja bereits durch Apple (Iphone 11 Serie) schon längst wiederlegt das die Akkulaufzeit dann darunter leidet. Da hat wohl einer keine Ahnung wer der Hauptverbraucher im Smartphone ist.
Also Apple weiter so, dann kriegst du auch noch die Androidaner...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
EIne hohe Energieeffiziens (relativ lange Laufzeit auch bei "kleinem" Akku) durch saubere Abstimmung der Hardware auf das OS ist eben teurer, weil aufwendiger als einfach irgendwelche Komponenten zusammenzuklatschen und einen großen Akku in einen "Schuhkarton" zu packen. Finetuning kostet eben Geld.
Ebenso sind kleine Komponenten bei vergleichbarer Leistungsfähigkeit teurer als große.

das zusammen mag viele Hersteller dazu verleiten bei einem stark kompetitiven Markt den einfacheren Weg zu beschreiten und die "Schuhkartons" immer größer werden zu lassen. Das bedeutet jedoch nicht, daß eine lhnenswerte Anzahl Kunden nicht andere Wünsche an Gehäusedimensionen hat.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
dann vermute ich mal bei dir Handyritis. Einfach mal öfter das Ding aus den Händen legen wenn die Hände schmerzen.
Da vermutest Du falsch. 😉 Und so oft halte ich mein Handy auch nicht in der Hand, weil es in den allermeisten Fällen auf dem Tisch liegt und ich sonst, wie auch jetzt beim schreiben des Kommentars, mein Tablet benutze.

Auch hab und hatte ich keine Probleme mit der Breite von 72-78 mm, und auch nicht mit 82-86 mm. Das sind die Maße von Geräten die ich schon Mal hatte oder habe. Probleme gab es nur bei der "Zwischengröße", die ich Mal mit einem Mobistel hatte. Weil es einfach nicht so gut in meiner Hand lag, dass ich es bequem mit den Fingern umgreifen konnte, und dadurch ziemlich schnell Schmerzen im Daumen und Probleme mit Muskulatur und Sehnen hatte.

Kann man halt schlecht erklären, wenn man es nicht mit eigenen Augen sehen kann. 🤷

Aber strecke Mal einen Arm aus, Handrücken nach oben, und versuche z.B. einen Bleistift, Kugelschreiber, die Mine davon, oder einen Stock in der geschlossenen Hand zu halten.

Dann wirst Du merken, dass selbst ganz "kleine" Gegenstände sich schlechter halten lassen als ein großer. Und erst ab einer gewissen Größe wird es auch bei einem "großen" Gegenstand wieder unangenehm bis schmerzhaft, ihn in der geschlossenen Hand zu halten.



Also Apple weiter so, dann kriegst du auch noch die Androidaner...

Du hast doch bestimmt schon Mal von diesem kleinen Dorf in Gallien gehört, wo z. B. Asterix und Obelix herkommen?!?!

Einer dieser Bewohner bin ich. Und ich leiste weiterhin Widerstand. 😅 Dazu ist Apple für mich so etwas wie der Gote Verkrümeldich. 🤣😂🤣
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
EIne hohe Energieeffiziens (relativ lange Laufzeit auch bei "kleinem" Akku) durch saubere Abstimmung der Hardware auf das OS ist eben teurer, weil aufwendiger als einfach irgendwelche Komponenten zusammenzuklatschen und einen großen Akku in einen "Schuhkarton" zu packen. Finetuning kostet eben Geld.
Mag schon sein, aber das Geld investieren wohl alle Hersteller.

Das Argument, kleine Displays sind zu teuer ist doch nur vorgeschoben. Wenn man die Nachfrage dafür ignoriert [...]
Guter Punkt ehrlich gesagt.

Da vermutest Du falsch. 😉 Und so oft halte ich mein Handy auch nicht in der Hand, weil es in den allermeisten Fällen auf dem Tisch liegt und ich sonst, wie auch jetzt beim schreiben des Kommentars, mein Tablet benutze.
Das ist gleichzeitig umständlich und faul. "Umstand durch Faulheit" klingt wie ein guter Slogan in der Hinsicht ;D

Dann wirst Du merken, dass selbst ganz "kleine" Gegenstände sich schlechter halten lassen als ein großer.
Willst du darauf hinaus, dass schwerere Gegenstände schwerer sind als leichtere? (rhetorische Frage)
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Wie war das noch, fuer jeden Topf gibt es auch einen Deckel..... ich kann mir gut vorstellen das auch kleinere Geräte Abnehmer finden werden. Mein 12 Pro ist nur gringfuegig Größer als das XS und lässt sic immer noch gut bedienen. Das Fairphone 3, ist mir eigentlich schon zu gross mit 6,5 Zoll.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@cookieman

Dann hast Du ja bildlich und wörtlich den dickeren "Brocken", als ich mit meinem Xiaomi Mi 9 Lite. 😀

Nur etwas schmaler ist das Fairphone 3.

Fairphone 3

158 mm × 71,8 mm × 9,89 mm

187,4 g

3000 mAh

5,65 Zoll Display

Mi 9 Lite

156.8 mm x 74.5 mm x 8.7 mm

6,39 Zoll Display

Gewicht 179 g

4000 mAh Akku
 
Zuletzt bearbeitet:

Antiappler

Aktives Mitglied
Wieso wieder? 🤔 Ich kann mich nicht erinnern, das jemals getan zu haben, aber Du hast ganz bestimmt einen Nachweis dafür, wie für manch andere Dinge, die Du schon behauptet hast. 🤣

Mich hat nur Mal der Vergleich zum Mi 9 Lite interessiert, weil cookieman schrieb, dass es ihm mit 6,5 Zoll eigentlich schon zu groß ist, und das 12 Pro von cookieman ja wirklich erheblich "kleiner" ist. (147 x 72 x 7)

Und so lange ein Gerät noch in der Hosentasche zu transportieren ist, ohne dass es mir gegen den Hüftknochen haut, kann es von mir aus gern noch größer sein, auch weil ich nicht dem "Zwang" unterliege, mein Gerät mit einer Hand bedienen zu müssen. 😉
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Nur etwas schmaler ist das Fairphone 3.
Was wohl der entscheidende Punkt ist. Ich mein bei der Höhe/Tiefe der Geräte kann man es sicher auch übertreiben, aber die Breite der Geräte ist wohl der wichtigste Gradmesser für die Einhandbedienung.

Und so lange ein Gerät noch in der Hosentasche zu transportieren ist, ohne dass es mir gegen den Hüftknochen haut, kann es von mir aus gern noch größer sein, auch weil ich nicht dem "Zwang" unterliege, mein Gerät mit einer Hand bedienen zu müssen.
Dir ist Einhandbedienung egal, wenn ich das richtig sehe; und damit redest du an allen anderen vorbei. Glückwunsch dazu auf jeden Fall.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@cookieman

Dann hast Du ja bildlich und wörtlich den dickeren "Brocken", als ich mit meinem Xiaomi Mi 9 Lite. 😀

Nur etwas schmaler ist das Fairphone 3.

Fairphone 3

158 mm × 71,8 mm × 9,89 mm

187,4 g

3000 mAh

5,65 Zoll Display

Mi 9 Lite

156.8 mm x 74.5 mm x 8.7 mm

6,39 Zoll Display

Gewicht 179 g

4000 mAh Akku
ich kann das Fairphone 3 jetzt mit neuen iphone 12 Pro vergleichen. Du hast Recht das Display des Fairphone 3 ist kleiner, dafür natürlich das Gehäuse insgesamt größer und auch bulliger durch den extra gummierten Kantenschutz. Größenvergleich entspricht dann einen iPhone 11. das 12er ist jetzt nur unwesentlich größer als das XS, daher bleibt es für mich dann immer noch handlich und liegt jetzt auch besser in der Hand.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Es werden sicher wieder kleine Androiden erscheinen. Wenn es nichts mehr gibt womit die riesen Klopper künstlich verteuert werden können erfindet irgendein Hersteller die kleinen Geräte unter 6 Zoll neu und da alles was neu ist teurer sein muss, kann auch gleich der Preis mal wieder um mindestens 100€ erhöht werden... Ersticken sollen die dran!
 
Oben