iPad-Manie: Die meisten wollen ein Tablet kaufen

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
seit wann bitteschön...

...sind 14% "die meisten"???? c.O

sorry AMB aber die überschrift is mal total fail xD

ausserdem sollten wir mal festhalten, dass das iPad zwar ein tablet ist aber kein tablet PC...... ein tablet PC hat ein PC betriebssystem..... sprich MacOS (was es nicht gibt für tablets) Windows, Linux, ChromeOS etc.....

und seit wann sind leute mit spielekonsolen technikaffin???? wer ne konsole hat will nen spiel rein legen und los zocken (ok was bei PS3 spielern nicht zählt aber das is ne andere story) und ist sicher nicht technikinteressiert c.O

naja mal wieder ne sinnlose statistik mehr aber hauptsache gelder sind geflossen egal wohin, und wenns nur ins klo ist....
 

T.B.

Neues Mitglied
Mit diesem Artikel zeigt ABM eigentlich nur auf, dass Rechnen und Statistikbewerten wohl nicht zu den wichtigeren Einstellkriterien in der Redaktion steht.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Jungs

Die Überschrift mag falsch sein....aber der Kern der Aussage ist ja nicht ganz falsch.

"Von jenen Leuten die sich einen Computer/Notebook/netbook/tablet zulegen wollen tendieren die meisten zu einem Tablet.

Wird den Netbookmarkt nicht freuen.

Sinnbelastet ist diese Statsitiok wirklich nicht.
Allerdings sind hier soviel sinnfreie Statistiken im Umaluf-da kommt es auf eine mehr oder weniger auch nicht an.
 

sven89

Gesperrt
Durch das iPad werden die Verkaufszahlen der netbooks deutlich gedrückt...das habe ich in einem anderen Bericht gelesen
 

T.B.

Neues Mitglied
Ich besitze selber ein Netbook, sowie ein Android Tablet.

Das Tablet war die ersten zwei Wochen eine nette Spielerei, doch mittlerweile dient es
nurnoch als Ebookreader für die spätnächtliche Lektüre.

Das Problem mit den Tablets im allgemeinen ist einfach folgendes: man muss es in der Hand halten. So banal es ist, aber mein Netbook stell ich aufs Sofa oder das Nachtkästchen oder sonstwohin und fertig.
- Das Tablet muss ich irgendwo anlehnen, oder
ich habe eines der wenigen mit integriertem Ständer. Oder ich muss mir einen separaten anschaffen usw.
 

T.B.

Neues Mitglied
Für manche Anwendungsgebiete, wie in der Industrie und Medizin zum Datenabruf o.ä. sind Tablets bestimmt interessant, wenn denn mal anständige Laufzeiten erreicht werden, bei akzeptablem Gewicht (Das ipad ist doch schon ein ziemlicher Brummer).
Aber im Heimbereich finde ich konkret kein Gebiet, in dem die Dinger es mit einem Netbook aufnehmen können.
 

T.B.

Neues Mitglied
Aber vielleicht sehe ich das auch aus dem falschen Blickwinkel. Wenn einer von euch mir aufzeigen kann, in welchen Gebieten ein Tablet einem Netbook überlegen ist, lasse ich mich gerne überzeugen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Ok- wo ist das Tablett überlegen.

Besserer Akku, kein Booten- Knopfdruck und es da. Ständige empfangsbereitschaft im standby, sehr leicht und schma. Sehr schlankes os- mit einem Tipp ist mauf der mediengalerie oder was auch immer. Sehr schön couchtauglich aber auch im Flugzeug ne tolle Sache.

Das wars eigentlich.
 

T.B.

Neues Mitglied
Besserer Akku? Meiner hält bei durchgehender Nutzung ca. 9 Std. Normal muss er nur jeden 2.Tag an die Steckdose.

Kein Booten? Mein Netbook startet aus dem Standby in ca. 6 Sek. ; mein Android Tablet braucht auch ca. 3 Sek zum Aufwachen.

Empfangsbereitschaft: geb ich dir recht.

Sehr leicht uns schmal: klar ist ein Tablet
ohne Tastatur schmaler und leichter? Mein Netbook wiegt gerademal 100g mehr als das ipad.

Schlankes OS: Klar is ja auch ein Handy OS
Die sind per Definiton Resourcenschonender und für den Sofortzugriff auf die wichtigsten Bereiche ausgelegt.

Haben dafür auch die bekannten Nachteile gegenüber richtigen Betriebssystemen.

Couchtauglichkeit: Kann ich nicht nachvollziehen. Mein Netbook stell ich hin und fertig. Mein Tablet muss ich in der Hand halten, was nach einiger Zeit schon ins Gelenk geht oder ich muss es irgendwo anlehnen.
 
Oben