• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iPad 3 könnte mit 3D-Display kommen

ThreeD

Mitglied
word, finde ich auch wesentlich spannender, 3d ist völlig überbewertet, aber natürlich der "letzte schrei"
 

Thoddü

Mitglied
Ja jetzt finden die meisten das noch überflüssig aber wenn Apple das benutzt wirds tatsächlich der "letzte Schrei"
 

DesmondHume

Mitglied
Kann den 3D-Effekt des 3DS nur empfehlen, und denke auch, dass da andere nachziehen werden.

BTW: Wie hoch müsste denn die Auflösung bei einem iPad sein, damit die 330 ppi erreicht werden?
 

Birk

Aktives Mitglied
> 2560x1600

Nicht ganz. Das iPad ist 4:3.

2560x1920 auf 9,7' wären 330 PPI.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
> Wie hoch müsste denn die Auflösung bei einem iPad sein, damit die 330 ppi erreicht werden?

Man muss gar nicht lange herumrechnen, denn Apple würde nicht versuchen, genau eine bestimmt DPI-Anzahl zu erreichen, sondern, wie beim iPhone, die X- wie die y-Auflösung einfach verdoppeln. Also würde ein iPad-Retina-Display 2048 x 1536 Pixel aufweisen.

Retina-Display ist ein Apple-eigener Markenbegriff und daher kann Apple jederzeit nach Gusto definieren, was das zu bedeuten hat. Die über 300 dpi beziehen sich auf den Betrachtungsabstand, den man zu einem 3,5"-Smartphone in der Regel einhält. Wenn man diesen Abstand bei einem 10"-Tablet größer definiert (was durchaus Sinn macht), muss man nicht unbedingt auf über 300 dpi kommen, damit man die einzelnen Pixel nicht mehr sieht.
 

LastSamuraj

Neues Mitglied
Alles spricht für Einführung der 3D Technik bei Apple!

Apple entwickelt, wie man anhand der zugesprochenen Patenten sehen kann, bereits seit längerer Zeit an 3D Technologie.

Warum sollte ein Gerät nicht Grundsätzlich 3D als Option unterstützen? Klar braucht man es nicht immer und überall, aber wenn alle Geräte hätten, wäre es ein Top, denn jeder kann für sich entscheiden, ob in 2D oder 3D auf das Gerät glotzen!

Schaut mal auf die Seite www.live4d.de da werden etliche Stereo 3D Techniken beschrieben.
Zitieren.
 

Arminator

Aktives Mitglied
Weil es noch viel zu wenig inhalte gibt. Das einzige wofür ich das brauchen würde, wäre um 3D filmchen anzuschauen, aber auf dem iPad schau ich so gut wie gar nicht film.
Das andere wären Spiele, aber spielen tu ich auch so gut wie nicht.

Bleibt abzuwarten ob apple die benutzerführung ändert und ein 3D interface bastelt, aber ich zweifel daran.
Die sollen das 3D lieber sein lassen und an den bisherigen stärken weiterwerkeln. Eine größere Auflösung und echtes multitasking wär für das iPad eine schöne Sache
 

Corin

Mitglied
ist es nicht realistischer, dass das nächste iPhone mit 3D kommt als das nächste iPad? Wäre wegen des kleineren Displays aus technologischer Sicht doch der logischere Schritt, oder?
 
Oben