• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iOS: Google Assistant jetzt für iPhone und iPad verfügbar

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"[…] So ist es beispielsweise nicht möglich über den Google Assistant einen Alarm einzurichten, Notizen anzulegen oder Apps von Apple zu öffnen. Was funktioniert ist das Öffnen von Google-Anwendungen, Abspielen von Musik über Spotify oder das Versenden von Nachrichten via iMessage."

==> Und was bringt einem Besitzer eines iOS-Gerätes der Google-Assitent dann? Denn diese Funktionen sind doch arg mau…
 

chief

Bekanntes Mitglied
"==> Und was bringt einem Besitzer eines iOS-Gerätes der Google-Assitent dann? Denn diese Funktionen sind doch arg mau…"

Es soll Leute geben die trotz iPhone auch oder nur die Apps von Google nutzen.

Von daher alles andere als mau. Denn so kann Google weiterhin seine Kundschaft bedienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Es soll Leute geben die trotz iPhone auch oder nur die Apps von Google nutzen."
==> Den Anteil derjenigen, die auf ihrem iOS-Gerät nur die Apps von Google nutzen, halte ich für äußerst gering.

"Von daher alles andere als mau. Denn so kann Google weiterhin seine Kundschaft bedienen."
==> DASS Google damit ihre Kundschaft bedienen KANN, steht außer Frage, ist aber eine andere Perspektive (nämlich die des Unternehmens). Aus Sicht des Nutzers eines iOS-Gerätes ist und bleibt die äußerst "dünne" Funktion des Assistant jedoch weiterhin sehr dürftig.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==> Den Anteil derjenigen, die auf ihrem iOS-Gerät nur die Apps von Google nutzen, halte ich für äußerst gering."
>>Wen soll das interessieren?

"==> DASS Google damit ihre Kundschaft bedienen KANN, steht außer Frage, ist aber eine andere Perspektive (nämlich die des Unternehmens). Aus Sicht des Nutzers eines iOS-Gerätes ist und bleibt die äußerst "dünne" Funktion des Assistant jedoch weiterhin sehr dürftig."
>>Aha. Hast du den Assistant schon ausprobiert?
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Den Anteil derjenigen, die auf ihrem iOS-Gerät nur die Apps von Google nutzen, halte ich für äußerst gering."
-->ist nur (d)eine meinung (wunsch?), ohne zahlen, daten,fakten

"Aha. Hast du den Assistant schon ausprobiert? "
-->ich würde mal auf "nein" wetten
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Ibnam:

>"==> Aus Sicht des Nutzers eines iOS-Gerätes ist und bleibt die äußerst "dünne" Funktion des Assistant jedoch weiterhin sehr dürftig."
>>Aha. Hast du den Assistant schon ausprobiert?<

==> Hast Du den einleitenden Artikel nicht gelesen? Der dürftige Funktionsumfang des Google Assistant ist dort doch beschrieben. Warum also sollte ich die App da noch ausprobieren? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

DerZander

Mitglied
Naja, der Google Assistent auf iOS ist schon ziemlich eingeschränkt, was daran liegt das Apple aus Angst vor Konkurrenz anderen Assistenten keine APIs zur Verfügung stellt.

Siri ist eben 1-2 Generationen hinter dem Google Assistenten hinterher, was den Funktionsumfang angeht und hat den Anschluss verpasst, auch wenn Apple das mittlerweile gesehen hat und seine Bemühungen verstärkt. Würde Apple es andere Assistenten erlauben sich wie bei Android tiefer ins System zu integrieren, dann würde das Problem noch offensichtlicher. Viele iOS-Nutzer wissen ja nicht, dass Siri nicht mehr State of the Art ist.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
""Naja, der Google Assistent auf iOS ist schon ziemlich eingeschränkt, […]"
==> Na, endlich sind wir uns mal einig. "
-->was aber an apple liegt, nicht am assistenten
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
-->was aber an apple liegt, nicht am assistenten

==> Was aber nichts ändert an meiner ursprünglichen Frage bzw. Feststellung aus #4, nämlich, was einem Besitzer eines iOS-Gerätes der Google-Assitent dann bringt? Denn diese Funktionen sind doch arg mau…
 
F

foetor

Guest
@nohtz
Denkst du Goolge würde Siri implementieren? Glaube kaum ;-) Wenn ich einen Google Assistent haben möchte kaufe ich mir ein Nexus wenn nicht dann reicht mir der Umfang wie er jetzt ist auch gut aus.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@foetor: Glaubst du Apple würde den Google Assistant implementieren? Das dürfen die nicht mal, genauso wenig wie umgekehrt. Nohtz' Aussage war eine ganz andere und andere Assistenten kann man auf Android ja installieren, siehe Alexa und Bixby. Apple könnte also sehr wohl Siri auf Android portieren. Damit wäre der Vergleich dann passend.

Also: Andere Assistenten können auf Android installiert werden mit ähnlichem bzw gleichem Funktionsumfang (wohlgemerkt können, nicht müssen). Auf iOS sind andere Assistenzdienste eben eingeschränkt, weil Apple "Angst" vor der Konkurrenz hat. Ist wohl auch nicht ganz unbegründet.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Angst" hin oder her. Machen wir uns nichts vor, die "Zauberkunststückchen" der Assistenten sind nur Beiwerk, um den Menschen die Nutzung des Assistenten schmackhaft zu machen. Im Kern ist der Zweck der Sprachassistenten die Suchanfragen einzusammeln. Dafür, daß Apple Siri-Anfragen bekanntlich über BING routet, wird Apple mutmaßlich eine Provosion von Microsoft erhalten. Gleichzeitig gehen Google so wertvolle Daten verloren.

Das erklärt, warum Google natürlich ein großes Interesse daran hat mit ihrem eigenen Assistenten auch auf iOS-Devices präsent zu sein und zu bleiben.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Wenn DU den sachlichen Zusammenhang mit dem Thema nicht erkennst, tut es mir leid aber ich kann es nicht ändern."
>>Du hast meine Frage nicht beantwortet. Mir zu sagen, was ist, wenn ich es nicht erkenne, wo ich geschrieben habe, dass es keinen Zusammenhang gibt, beweist mangelnde Lesekompentenz, die du mir ja scheinbar vorwerfen willst ;) Solange du den Zusammenhang zur derzeitigen Diskussion nicht darlegen kannst, bleibt es also nur dabei, dass es nicht besonders gut um deine Lesekompetenz steht.

Trag doch mal was zur Diskussion bei und lege deinen Standpunkt dar oder spiel halt weiter den Ahnungslosen oder das Opfer, aber wundere dich nicht, wenn ich dich dann auch genau so behandle.

sooo reicht dann wieder mit OffTopic/Metadiskussion
 
Oben