iOS 4: Multitasking wird sich nur schwer durchsetzen

Q

Quirky,

Guest
Brauch ich eh nicht.

Na AM jetzt wird aber jeder Mist mal wieder zur Meldung verwurstet.

Apple Terror as it's best.
 

rom3o

Mitglied
Und, wann kommt der erste Kommentar, dass Apple es zu verantworten habe, wenn die Drittanwendungsentwickler keine Lust haben, ihre Anwendungen multitaskingfähig zu machen?
 
A

Anonymous

Guest
i8910 auch nicht, Multitasking läuft sogar permantent mit Mobile Shell und wenn ich nebenbei noch ein Spielchen spiele oder im WWW browse, absolut null Problemo und nix akku nach 4h tot...
 
A

Anonymous

Guest
natürlich hat es Apple zu verantworten, bei Android müssen die Apps nicht extra fürs Multitasking programmiert werden, das wird automatisch vom System beherrscht. (Wie bei allen Programmen auf dem PC auf Windows)
 

sven89

Gesperrt
@romeo

tja traurig aber wahr...die hater sind leider so...

@topic

meist ist multitasking nicht nötig da man die anwendung einfach starten kann und blitz schnell offen ist

jedoch denke ich das viele entwickler die jetzt erst neue apps programmieren einfach die multitaskingoption mit reinnehmen werden
 
A

Anonymous

Guest
"bei Android müssen die Apps nicht extra fürs Multitasking programmiert werden, das wird automatisch vom System beherrscht."

ja und nein!
wenn anwendungen das dem system überlassen laufen sie einfach weiter wie sie sind aber jede anwendung kann auch mit multitasking events programmiert werden.

z.B. beenden im hintergrund, umschalten auf service wenn das hauptprogramm minimiert wird, beenden durch zurück und hintergrund durch home taste usw...

aber stimmt schon wenn die anwendung nicht explizit geschrieben wurde dafür läuft sie einfach weiter.

tja iPhone user wieder pech gehabt mit tollem multitasking xD

aber brauch ja eh wieder keiner von euch..... und für den rest gibts ja jailbreak is klaaa.... verblendete marionetten
 
A

Anonymous

Guest
"meist ist multitasking nicht nötig da man die anwendung einfach starten kann und blitz schnell offen ist"

laber doch nich son müll ey!
ne primitive ToDo app aufm iPad brauchte satte 6s bei jedem start als ichs probiert habe!!!
der eBook reader 5s!!! das mail programm 8s!!!! von wegen blitz schnell offen!!!
 
A

Anonymous

Guest
Schwachsinn

...so ein Quatsch... natürlich wird es updates geben... ich finde es fast schon nervig (obwohl von der Sache her natürlich gut), wie ständig die Programme wegen allen möglichen Kleinigkeitetn geupdatet werden. Sobald ich den Appstore besuche, kann ich davon ausgehen, dass es für 2-3 Programme schon wieder ein update gibt...

Und da soll Multitasking nicht geupdated werden!? So ein Schwachsinn... Sobald das iPhone 4 und iOS4 raus und im Umlauf sind, wird man sehen, dass es ständig Anpassungen geben wird... vielleicht nicht unbedingt bei ausgelutschten Spielen, denn da braucht man es wirklich nicht.... aber bei Anwendungen wie Skype, MSN, Navigation etc., wo man das Multitasking wirklich vermisst hat, wird es ganz schnell updates geben... Gerade darauf (Multitasking) hat doch jeder gewartet... Auch die Programmierer...
 

sven89

Gesperrt
bei mir(3gs 600mhz) startet die standard mail app in kürzer als ner halben sekunde

die app ist schon offen während ich noch den finger auf dem display habe!
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Mag sein das ein paar Entwickler unken, aber sie werden es am Ende doch machen. Spätestens dann , wenn niemand ihre Programme mehr kauft. Aber was solls: Es gibt extrem viel Auswahl. Woanders eher nicht.
 
A

Anonymous

Guest
"wo man das Multitasking wirklich vermisst hat"

ach und jetzt wo man weiß das es kommt hat man es plötzlich doch vermisst wa^^
pappnasen
 

sven89

Gesperrt
eben...spätestens dann wenn der konkurrenzkampf wieder herrscht müssen neue "features" in die apps eingebaut werden und dann werden sie sich wieder verkaufen wie geschnitten brot ;)
 
A

Anonymous

Guest
tja apple soll google oder nokia nachfragen wie Multitasking funktuniert ohne problem, diesem Geschäft ist apple noch ein kind.
 

rom3o

Mitglied
"natürlich hat es Apple zu verantworten, bei Android müssen die Apps nicht extra fürs Multitasking programmiert werden, das wird automatisch vom System beherrscht."

Tja, ich habe im Augenblick so ein tolles Telefon, bei dem das OS ohne weiteres Multitasking beherrscht und das darüber hinaus auch sehr gute Akkulaufzeiten vorzuweisen hat.

Leider kommt man nie zeitgleich in den Genuss beider Eigenschaften, denn sobald ich Apps einfach im Hintergrund weiterlaufen lasse, sinkt die Bereitschaftszeit dramatisch.

Wie in der anderen News gerade schon erörtert: Am Dienstag hat mein Bold allein durch das "multitasken" des Messengers IM+ einen neuen Negativrekord in Sachen Bereitschaftszeit aufgestellt: 4,5h vom Trennen des Ladekabels bis zur Abschaltung. Wahnsinn! Ein hoch auf dieses wunderbare Multitasking!

Daher, wie Mr. Jobs sagen würde: "Don't do anything unless you do it right."

Und darauf bin ich gespannt. Wenn Apples Lösung Pseudo-Multitasking ohne erhebliche Laufzeiteinbußen ermöglicht, ist es mir wesentlich lieber als entwicklerfreundliche Macht-was-ihr-wollt-Hintergrundanwendungen.
 
Oben