• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iOS 13: Keine Unterstützung für einige ältere iPhone- und iPad-Modelle

P

paganini

Guest
Das Gerücht ist doch schon alt. Komisch ist auf jeden Fall das SE das die gleichen Innereien wie das 6S hat und nicht unterstützt werden soll? Naja warten wir es mal ab, keiner weiß es bis die Beta kommenden Monat kommt
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Da das iPhone SE technisch ein iPhone 6S ist kommt die Entscheidung schon überraschend.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Da das iPhone SE technisch ein iPhone 6S ist kommt die Entscheidung schon überraschend"
-->aus monetaerer perpektive ist das keinesfalls ueberraschend.
du sollst ja schliesslich ein neues teures geraet kaufen...
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Na wenn es darum geht den HandykAuf vom Update abhängig zu machen muß man bei einem Androiden schon nach 1,5 Jahren ernsthaft über einen Neukauf nachdenken .
 

Laborant

Aktives Mitglied
"Na wenn es darum geht den HandykAuf vom Update abhängig zu machen muß man bei einem Androiden schon nach 1,5 Jahren ernsthaft über einen Neukauf nachdenken ." --bocadillo

Von Android-Sicht her, ist es tatsächlich ein Luxusproblem, wenn das "Low Budget Gerät" (*hust*) nach drei Jahren abgekündigt wird. Dennoch sendet es die falschen Signale an die Industrie.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@bocadillo

"Na wenn es darum geht den HandykAuf vom Update abhängig zu machen muß man bei einem Androiden schon nach 1,5 Jahren ernsthaft über einen Neukauf nachdenken ."

Das ist jetzt aber sehr pauschal und nicht richtig dargestellt. :-(

1. Leute die sich über Updates um das Betriebssystem Gedanken machen sitzen zum allergrößten Teil in Techforen, wobei es sogar da Leute gibt, die weder sagen können was von der nächsten Betriebsversion erwartet wird, noch was an der aktuellen Betriebsversion so störend ist, dass man unbedingt das nächste Update braucht.

Frag doch Mal in Deinem Umfeld Leute, die jetzt nicht dauernd in Techforen sind oder ihre Infos aus der Zeitung beziehen, welches Betriebssystem auf dem Gerät ist, welche Version, welches Sicherheitsupdate, und wie lange man beide Sachen bekommt. Da wirst Du ganz sicher viele fragende Blicke bekommen.

2. Mein Nokia 6.1 und mein Xiaomi Mi A1 werden auf jeden Fall 2 Jahre mit einer neuen Betriebsversion und noch ein zusätzliches Jahr mit Sicherheitsupdates versorgt. Ob Nokia das so durchhalten kann und wird, werden wir sehen, aber Xiaomi war zumindest für die Geräte, die für mich in den letzten Jahren in die engere Auswahl kamen, sehr großzügig.

Und warum man nicht so fixiert auf die Updates der Betriebsversion sein braucht, kannst Du hier nachlesen.

https://www.teltarif.de/sicherheit-av-software-virenschutz-android/news/75419.html?page=all
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Antiappler:"Das ist jetzt aber sehr pauschal und nicht richtig dargestellt. :-("
>>Autor war ja auch bocadillo, da ist das All-inclusive. Ne Pauschalreise ins Eintopfland, wenn du so willst :D

"Leute die sich über Updates um das Betriebssystem Gedanken machen sitzen zum allergrößten Teil in Techforen"
>>Selbst wenn das stimmen sollte (was ich nicht glaube), wäre es auch für alle anderen nicht egal. Außerdem: Das eingebettete Argument mit dem Normalo kann ich wirklich nicht mehr hören. Als wenn das Problem verschwindet, wenn man seine Augen davor verschließt.

"2. Mein Nokia 6.1 und mein Xiaomi Mi A1 werden auf jeden Fall 2 Jahre mit einer neuen Betriebsversion und noch ein zusätzliches Jahr mit Sicherheitsupdates versorgt. Ob Nokia das so durchhalten kann und wird, werden wir sehen, aber Xiaomi war zumindest für die Geräte, die für mich in den letzten Jahren in die engere Auswahl kamen, sehr großzügig. "
>>Sicherheitsupdates gibt es zumindest für das Mi A1 glaube ich 3 Jahre, oder? Ist aber mehr von Google als von Xiaomi abhängig (Android One). Wenn du ein Xiaomi mit MIUI gekauft hättest wäre der Supportzeitraum deutlich länger (4-5 Jahre, manchmal sogar mehr). Aber MIUI mag ich auch nicht ... ist jetzt nicht direkt schlecht, aber ich mag die ganze Hersteller-Spyware nicht.

"Und warum man nicht so fixiert auf die Updates der Betriebsversion sein braucht, kannst Du hier nachlesen. "
>>Da ist schon was dran, aber man muss es sicherlich nicht drauf ankommen lassen.

@boca:"Na wenn es darum geht den HandykAuf vom Update abhängig zu machen muß man bei einem Androiden schon nach 1,5 Jahren ernsthaft über einen Neukauf nachdenken ."
>>Üblich sind 2,5 - 3,5 Jahre derzeit. Die Flaggschiffe der meisten namhaften Hersteller sind eher bei 3 Jahren und drüber. Bist auch schon ne Weile raus, oder?
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"@boca:"Na wenn es darum geht den HandykAuf vom Update abhängig zu machen muß man bei einem Androiden schon nach 1,5 Jahren ernsthaft über einen Neukauf nachdenken ."
>>Üblich sind 2,5 - 3,5 Jahre derzeit. Die Flaggschiffe der meisten namhaften Hersteller sind eher bei 3 Jahren und drüber. "

==>> Ist das so? Na, dann bring mal "Butter bei die Fische" und nenn mal ein paar Flaggschiffe, die schon serit 3 Jahren von ihren namhafter Herstellern mit Android-Systemupdates tatsächlich versorgt wurden. Billige Ankündigungen zählen nicht.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==>> Ist das so? Na, dann bring mal "Butter bei die Fische" und nenn mal ein paar Flaggschiffe, die schon serit 3 Jahren von ihren namhafter Herstellern mit Android-Systemupdates tatsächlich versorgt wurden. Billige Ankündigungen zählen nicht."
>>Wenn du lieb bitte sagst, vielleicht, aber bestimmt nicht wenn du so tust als wenn ich dir eine Antwort schuldig wäre. Hast du keine Manieren?
 

Laborant

Aktives Mitglied
Also das Nokia 8 wird beispielsweise Android Q kaum bekommen - da ist sich die Community ziemlich sicher. Vorgestellt wurde es im Januar 2018 - also nichtmal eineinhalb Jahre her.
Und das obwohl die Hardware dem Android-One Scirocco sehr ähnlich ist. Und das obwohl sie fast Stock-Android ausliefern. Und das obwohl eigentlich keine Spezielle Hardware verbaut ist.

Das Nexus 5X bekam rund 2 Jahre nach Vorstellung Android 8.1 - wohlgemerkt, ein Nexus.

Das Galaxy S7 bekam auch rund 2.5 Jahre nach der Vorstellung das letzte Major update auf Android 8. Android 8 war damals aber schon fast ein Jahr für das Nexus 5X verfügbar und Android 9 war vorgestellt.

2.5 - 3.5 Jahre halte ich für unrealistisch. Sicherheitspatches? Vielleicht. Wirkliche Updates? Nope.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant:"2.5 - 3.5 Jahre halte ich für unrealistisch. Sicherheitspatches? Vielleicht. Wirkliche Updates? Nope."
>>Updates sind Updates. Wen kümmert's ob die Nummer größer ist? Stock Android ist das ja so oder so nicht.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
>@FTC:"==>> Ist das so? Na, dann bring mal "Butter bei die Fische" und nenn mal ein paar Flaggschiffe, die schon serit 3 Jahren von ihren namhafter Herstellern mit Android-Systemupdates tatsächlich versorgt wurden. Billige Ankündigungen zählen nicht."
>>Wenn du lieb bitte sagst, vielleicht, aber bestimmt nicht wenn du so tust als wenn ich dir eine Antwort schuldig wäre. Hast du keine Manieren? <

==> Also kannst Du keine Beispiele nennen.… womit Deine Behauptung widerlegt ist. Dann wäre das ja geklärt.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==> Also kannst Du keine Beispiele nennen.… womit Deine Behauptung widerlegt ist. [...]"
>>Der klassische Gottesbeweis(-Fehlschluss). Sei doch einfach höflich und frag wie jeder normale Mensch!

Ist sowieso kurios, dass du alle Aussagen in Frageform ablieferst und dann Fragen in ne Aufforderung packst, als wenn man dir ne Antwort schuldig wäre. Kein Plan was bei dir nicht richtig ist.
 

Laborant

Aktives Mitglied
">>Updates sind Updates." --ibnam

Das halte ich für Definitionssache... der eine ist schon happy, wenn sein Android 8 Gerät bei den Sicherheitspatches nur zwei Monate hinterherhinkt, der andere will eigentlich Android Q zum Erscheinungstermin erhalten, wie es Apple mit iOS pflegt.

Nach meiner Ansicht gilt ein Major-Update (also von 8.x.x -> 9.x.x oder 9.x.x ->10.x.x) als wirkliches Update. Sobald die Version nicht mehr dem Aktuellen entspricht, ist es nur noch ein "Abwenden der Apokalypse" und kein Update mehr.

Da das Oreo-Update, welches das Samsung Galaxy S7 im Sommer 2018 erhielt, eigentlich ein Jahr überfällig war (Oreo wurde im Sommer 2017 auf Nexus-Geräte ausgerollt), hörte der eigentliche Update-Zyklus für das Galaxy im Sommer 2017 auf, wobei das Update um ein Jahr verzögert wurde.

Kurzum: Die Update-Politik bei Android ist gequirtle Scheisse und dass es ein Konzern wie Google nicht gebacken bekommt, die Situation ansatzweise zu verbessern, ist ein gewaltiges Armutszeugnis. Währenddem man Windows 10 auf auf einem 12 Jahre alten Netbook (EePC 701) zum laufen bekommt.
Einfach mal beobachten, wieviel Verspätung Android One Geräte von HMD Global haben.

Daher ist es nach drei Jahren OS-Support für das Günstigeste iPhone meiner Meinung nach jammern auf hohem Niveau.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Sei doch einfach höflich und frag wie jeder normale Mensch! "
-->er weiss nicht, was das fremdwort "höflich" bedeutet, und wie das geht
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Laborant

"Einfach mal beobachten, wieviel Verspätung Android One Geräte von HMD Global haben."

Es war entweder Ende September oder Anfang Oktober, da wurde mir für mein Nokia 6.1 Android 9 angeboten, was ich um die Weihnachtszeit installiert habe. Und der Stand der Sicherheitsupdates ist 01.4.19.

Also ich kann über Verspätung von HMD Global bei meinem Android One Gerät nicht meckern, obwohl ich solche Sachen für mich als nicht lebenswichtig empfinde. Für mich sind andere Dinge viel wichtiger, wie wird auf vorhandende Fehler reagiert?

Mein Nokia 6.1 hat z. B. die Unart bei eingeganger SMS zu vibrieren, obwohl diese Funktion abgeschaltet ist, und ganz wichtig, weil im schlimmsten Fall wirklich lebenswichtig, ich gehöre zu den Betroffenen bei denen das Display plötzlich nicht mehr reagiert und für längere Zeit dunkel bleibt. Und zwar immer noch, obwohl nach dem Update auf Pie schon so lange Zeit vergangen ist. Daher benutze ich seit Anfang April das Xiaomi Mi A1 durchgehend als Hauptgerät, damit gibt es nämlich nicht die geringsten Probleme.
 

Jetstream747

Neues Mitglied
Der Wahnsinn...

Gerade gesehen, dass mein iPad Air 1 von Ende 2013 ist und jetzt erst von den neuen Releases ausgeklammert wird. Mein iPhone 6 ist kaum jünger.
Das nenne ich ne gute Updatepolitik.
Schade, dass mir die aktuellen iPhones nicht zusagen und mir zu teuer sind...
 
Oben