• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iOS 11.4 ist da: Apple-Update für den guten Ton

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Hubelix:

"Was soll das Video jetzt sagen? Der Kerl hat anscheinend nicht mal selber nen Homepod und erzählt nur was über Tests von anderen Seiten."

==> Hast Du denn einen Homepod?? Oder spielst Du nur ein wenig Quartett und vergleichst Datenblätter? … und basierst allein darauf Dein urteil über - angeblich - "überteuerten Schrott"? ^^


EDIT: Um Dir deeen "Zahn" gleich zu ziehen: Nein, ich beabsichtige nicht mir irgendeine dieser "Büchsen" zu kaufen, egal von welchem Hersteller, wiel ich darin für mich keinen Mehrwert ggü. meiner jetzigen Lösung (Internetradio vom iPad über meine HiFi-Anlage mit vernünftigen Boxen) erkenne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach allem, was man weiß...

...klingt der Homepod am besten!

DAS - und nur DAS - ist der entscheidende Kaufgrund für mich!
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubelix

Mitglied
Fritzchen

52Kannst du lesen?

Ich habe ausschließlich zu den Punkten Stellung genommen die man Bewerten kann ohne das Produkt zu besitzen:
- fehlende Kompatibilität zu Musikdiensten, eingeschränkte Funktionalität, wie im Internet zu lesen schlechte Qualität (abfärbende Gummis).

Auf den absurden Vergleich von 9to5Mac zwischen Homepod und Sonos Play:5 gehe ich nicht weiter ein. Damit haben die sich einmal mehr selber disqualifiziert und ihre Inkompetenz unter Beweis gestellt. Billige "Apple Postille" auf Bild Niveau.

@handyverwurster
Genau, ein 350€ Speaker ist der beste Lautsprecher der Welt, ist ja auch von Apple. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

DerZander

Mitglied
Der Hompod ist inkompatibel zu fast alle Diensten, überteuert und Siri dumm wie 3m Feldweg. Das sind erstmal Fakten. Es gibt wenig rationale Argumente für den Homepod.

Unter einer sehr begrenzten Kombination an Anforderungen, mag der Homepod Sinn machen:
- Man hat Apple Music und keinen anderen Dienst
- Einem ist der Sound wichtig, aber nicht so wichtig, dass man wirklich gutes Equipment kauft.
- Der KI-Assistent ist einem nicht wichtig.
- Geld ist einem auch nicht wichtig.

Wenn man es halbwegs rational angeht, dann sollten eigentlich noch viel weniger Homepods ihren Weg zum Käufer finden. Ich vermute mal der überwiegende Teil der Käufe sind dem Apfel-Logo geschuldet und die Käufer haben sich in keiner Weise informiert.

@Echser
>> Ja wenn du willst, dass deine Gespräche weggeschickt werden ohne deine Zustimmung....

Da Siri dumm wie Brot ist, sehe ich nicht Gefahr, dass Siri überhaupt irgendwas tut. ;-)

@
handyverwurster
>> ...klingt der Homepod am besten!

Er klingt am besten von den KI-Assistenten-Lautsprechern. Wenn man wirklich guten Klang möchte, dann gibt es dutzende Hersteller die besseres bieten. Und wenn einem der Assistenten-Aspekt wichtig ist, dann sollten man nicht auf die dumme Siri setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Ich habe ausschließlich zu den Punkten Stellung genommen die man Bewerten kann ohne das Produkt zu besitzen:
- fehlende Kompatibilität zu Musikdiensten, eingeschränkte Funktionalität, wie im Internet zu lesen schlechte Qualität (abfärbende Gummis)."

==> Also hast Du Quartett gespielt und Datenblätter vergleichen.…


"Auf den absurden Vergleich von 9to5Mac zwischen Homepod und Sonos Play:5 gehe ich nicht weiter ein. Damit haben die sich einmal mehr selber disqualifiziert und ihre Inkompetenz unter Beweis gestellt. Billige "Apple Postille" auf Bild Niveau."

==> Wie kommst Du zu diesem (Vor-)-Urteil, wenn Du keinen Homepod besitzt?
 

DerZander

Mitglied
@Fritz
>> für mich keinen Mehrwert ggü. meiner jetzigen Lösung (Internetradio vom iPad über meine
>> HiFi-Anlage mit vernünftigen Boxen) erkenne.

Wenn einem der Sound wichtig ist und man eh keinen KI-Assistenten benötigt, dann ist das eine absolut sinnvolle Entscheidung.
 

polli69

Mitglied
+++ Dieser Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln gelöscht +++
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hubelix

Mitglied
Fritzchen

Da wir uns bei Homepod und Sonos Play:5 über elektrische Geräte bzw elektroakustische Geräte unterhalten, hat die Physik und damit die Messtechnik einen erheblichen Anteil an der Bewertung von Produkten. Als das Datenblatt ;-)

Sprich, der Homepod hat keinen einzigen Frequenzgang, weder bei den Hoch-, Mittel-, oder Tieftönern die auch nur Ansatzweise an den Play:5 herankommt. Weiter geht's bei den max. darstellbaren Frequenzen und bei der Breite des Spektrums bei dem der Klang möglichst Verzerrungsfrei wiedergegeben wird. Keine Chance für den Homepod gegenüber dem Play:5.

Das sind einfach völlig verschiedene Geräteklassen. Man vergleicht auch keine A-Klasse mit einer S-Klasse.

Kann sich nun jeder selber denken wie 9to5mac sich da blamiert hat.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Na, dann verlink doch mal zu den akustisch relevanten Meßdaten der beiden Boxen. Frequenzgang, Schalldruck, Klirrfaktor … Dann kann hier jeder selbst vergleichen.
 

Hubelix

Mitglied
+++ Dieser Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln gelöscht +++
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Hubelix:

+++ Dieser Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln gelöscht +++
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hubelix

Mitglied
+++ Dieser Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln gelöscht +++
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Echse

Bekanntes Mitglied
Hubelix

Hast du nicht immer auf dem Preis rumgeritten?
Also noch mal. Der Sonos Play 5 kostet um die 500euro. Deutlich mehr wie der homepod.
Ist er denn deutlich besser als der homepod beim Klang?
Hast du da jetzt Quellen?

Ps.

Ich interpretier mal dein ausweichen auf den Play 5 damit, dass du selber einsiehst, dass es für 350 Euro nichts besseres gibt.
Nichts anderes habe ich behauptet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
+++ Dieser Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln gelöscht +++
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Echse

Bekanntes Mitglied
Fritz

Richtig

Hubelix

Um es mal in deinen Worten zu sagen
„Echtes Stereo, Multiroom möglich. Was kapierst du daran nicht?“

Kostet beim homepod 700 Euro.
Beim Sonos Play 5 bin ich mit einem 1000 er dabei.

Was kapierst du daran nicht ?
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Echse:

Er weiß offenbar nicht, was Stereo bedeutet und glaubt, daß Stereoklang bereits mit einem Lautsprecher möglich ist. (Quelle: #19: "Zudem der Play:5 auch als standalone Box Stereo kann.") *LOOL*
 

Hubelix

Mitglied
Echse

+++ Dieser Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln gelöscht +++
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Echse

Bekanntes Mitglied
Hubelix

Lol.
Lies dir doch mal die Berichte in in Sonos Foren durch.
Der Play 5 schneidet bei Thema Stereo deutlich schlechter ab, als zwei sonos 1
Also ein sonos play 5 gegen zwei sonos Play 1
Und da willst du ernsthaft behaupten, ein Sonos Play 5 klingt besser als 2 homepod?
Hahaha.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben