• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Intel: Neuer Atom-Prozessor für Tablets vorgestellt

Noticed

Bekanntes Mitglied
@ Käse
Warum das denn? Bin mit meinem HTPC mit Atom-Chipsatz sehr zufrieden, und der ist quasi im Dauereinsatz.
 

Krustenkääse

Neues Mitglied
Mir suggeriert der Name Atom das es mickrig ist, nicht nur in der größe, sondern auch in der Leistung.
Grade bei Tablets wo der Tegra 2 als "Powerfull, 1080p, High-end Gaming Chip" beworben wird, würde ich mir die Marketing Strategie mit "klein, schwach, stromsparend(verbraucht aber noch mehr als ARM CPU´s) stark überdenken.
 

ThreeD

Mitglied
stimme ich voll zu. atom sollte mal durch einen anderen namen ersetz werden bzw. vielleicht auch für die tablet/mobilfunksparte anders genannt werden. macht das unterscheiden leichter und das "negativ besetzte" bei vielen usern fehlt weg...
 

DDD

Aktives Mitglied
Das wichtigste ist es nicht unbedingt den Namen zu ändern. Bei der jetzigen Namensgebung würde wohl i1 am meisten Sinn machen.
 

salamanca

Mitglied
Den meisten Nutzern ist nicht einmal bewusst, dass in ihren Smartphones ARM-CPUs werkeln. Genauso wenig weiß die Mehrheit, dass der bis dato am häufigsten verbaute Netbookprozessor Atom heißt. In dem Fall sind Namen wirklich Schall und Rauch.
Mal abgesehen davon sollte Intel nicht Prozessoren mit völlig unterschiedlicher Architektur in ein gleiches Nemensschema pressen.
 
Oben