info sms über verpasste anrufe - nur bei d1?

hab letztlich bei meiner alten xtra karte bemerkt (sie war länger nicht aktiv) das bei einschalten kurzmitteilungen von d1 über verpasste anrufen eingegangen sind - hier nun meine frage - ist das ein d1 eigener service oder kann man den auch bei den anderen betreibern (o2 interessiert mich besonders!) ordern bzw. aktivieren - ich finde das praktischer als ne mailbox - und natürlich was es kostet wäre auch interessant - bei d1 ist es meines wissens umsonst - schon mal danke...
 

Fanatiker

Neues Mitglied
erweitert? was meinst du damit? bei d1 bekommt man die auch wenn man die nicht will, kann man nur abstellen wenn man dort anruft.
 

Loony Jack

Mitglied
Ausserdem ist bei D2 durch diesen Dienst die Ansage:"Der Teilnehmer ist zurzeit nicht erreichbar" kostenpflichtig geworden. Also darf man jetzt dafür bezahlen, wenn man einen D2-Kunden anruft und ihn nicht erreicht!
Bei D1 ist die Ansage und auch die SMS kostenfrei.
Ob O2 und E+ diesen Dienst schon haben = ka
 
also das mit ansagetext ist bei o2 auch "for free" - man kann das bei abwesenheit in der homezone so konfigurieren das ein "abwesenheitstext" kommt - ist das handy aus ebenfalls - vorausgesetzt natürlich die mailbox ist deaktiviert. damit ist meine frage nach den sms leider immer noch nicht geklärt :(
 

Dennis2002

Neues Mitglied
Original geschrieben von Loony Jack
Ausserdem ist bei D2 durch diesen Dienst die Ansage:"Der Teilnehmer ist zurzeit nicht erreichbar" kostenpflichtig geworden.
Hi,

nein. Diese Ansage ist wie immer kostenfrei!!

Erhält der Anrufer hingegen die Ansage, dass der Teilnehmer nicht erreichbar ist, aber per SMS über den entgangenen Anruf informiert wird, kostet dies die normalen Telefonkosten.

Also:

kostenfrei: Teilnehmer nicht erreichbar
nicht kostenfrei: ..., wir aber per SMS über den Anruf informiert

Bei D1 gibt es eine solche Ansage nicht. Der Anrufer weiß somit nicht, ob der B-Teilnehmer über seinen Anruf per SMS informiert wird oder nicht.

Bei allem für und wider: ich hoffe nur, dass viele 0137, 0190 "kurz anklingler" die Ansagbe bekommen haben. :top:

PS: Hier der 1.Hand Link zum Thema.


Gruß
Dennis
 

Loony Jack

Mitglied
Äh..genau die Ansage meinte ich..sorry

Aber es bleibt trotzdem unverschämt, für diese Ansage dem Anrufer Geld abzuzocken. Warum die das bis heute nicht geändert haben? Wahrscheinlich wissen das noch zu wenige und deswegen will Vodafone das wohl net ändern. Immerhin gibts da n paar Kröten für nix. So würde ich auch gerne Geld verdienen!
 

Dennis2002

Neues Mitglied
Hi,

ich denke, die ändern das nicht, weil der Service für den Vodafone Kunden, der die SMS erhält, nach wie vor kostenlos ist.

Die Frage wäre, ob der Netzbetreiber des Anrufers bereit wäre, auf seine Gebühren zu verzichten.

Hier könnte Vodafone sicher den ersten Schritt machen und den Service Netzintern für einen Anrufer aus dem Vodafone Netz kostenlos machen.


Gruß
Dennis
 

Loony Jack

Mitglied
Naja, wenn die anderen Mobilfunkanbieter diesen Service auch für den Anrufer kostenfrei machen, warum kann es dann Vodafone nicht auch? Ich sehe da definitiv nicht die Telekommunikationsanbieter des Anrufers im Zugzwang, sondern Vodafone. Für nichts ausser ner Ansage Geld zu verlange bleibt für mich unverschämt, vor allem, da ich mich als Nicht-Vodafone-Kunde dagegen nicht wehren kann.
Ich hoffe wirklich, dass nicht die anderen Telekommunikationsunternehmen sich darauf einlassen und diesen Dienst für ihre Kunden zahlen, damit Vodafone fürs Nichtstun auch noch abkassieren kann, sondern dass da mal Druck gegen Vodafone gemacht wird.
 

Dennis2002

Neues Mitglied
Hi,

ich denke, dass es an dem Zusatz "..., aber der Teilnehmer wird per SMS informiert" liegt.

Ich denke, dass es zwischen den verschiedenen Anbietern eine Vereinbarung gibt, dass die Ansage "Der Teilnehmer ist derzeit nicht erreichbar." generell kostenfrei ist.

Der oben genannte Zusatz entspricht aber nicht der Vereinbarung. Und wird entsprechend vom Netzbetreiber des Anrufers berechnet.

Gäbe es nur die Standard-Ansage, wie bei T-Mobile, wäre es wohl kostenlos.

Der Anrufer weiß dabei aber garnicht, ob der Angerufene per SMS über seinen Anruf informiert wird, sobald dieser sein Gerät wieder einschaltet.

PS: DIE Anderen, bieten es kostenfrei an? Ich weiß nichts davon, dass es das auch bei E+ und O2 gibt.


Gruß
Dennis
 

Telefonikus

Neues Mitglied
Bei O2 gibt es defintiv nicht. Nach einem Anruf bei O2 und meiner Nachfrage
danach wurde mir gesagt das es solche unsinnigen Ansagen nicht geben wird.
So ein Dienst wäre nicht nötig und außerdem hat D1 und D2 ja auch einen zeitlichen Vorsprung.

:confused: :confused:
 

Telefonikus

Neues Mitglied
Original geschrieben von Telefonikus
Bei O2 gibt es diesen Dienst defintiv nicht. Nach einem Anruf bei O2 und meiner Nachfrage
danach wurde mir gesagt das es solche unsinnigen Ansagen nicht geben wird.
So ein Dienst wäre nicht nötig und außerdem hat D1 und D2 ja auch einen zeitlichen Vorsprung.

:confused: :confused:
 

FranzGerd

Neues Mitglied
Original geschrieben von Loony Jack
Naja, wenn die anderen Mobilfunkanbieter diesen Service auch für den Anrufer kostenfrei machen, warum kann es dann Vodafone nicht auch? Ich sehe da definitiv nicht die Telekommunikationsanbieter des Anrufers im Zugzwang, sondern Vodafone. Für nichts ausser ner Ansage Geld zu verlange bleibt für mich unverschämt, vor allem, da ich mich als Nicht-Vodafone-Kunde dagegen nicht wehren kann.
Ich hoffe wirklich, dass nicht die anderen Telekommunikationsunternehmen sich darauf einlassen und diesen Dienst für ihre Kunden zahlen, damit Vodafone fürs Nichtstun auch noch abkassieren kann, sondern dass da mal Druck gegen Vodafone gemacht wird.
Ich finde auch dass für den Anrufer keine Gebühren erhoben werden dürften. Wenn ich aus dem Ausland per Handy einen D2 Teilnehmer anrufen, der nicht Online ist, dann erhalte ich diesen Hinweis und bezahle je nach Land teilweise mehr als 1,-- Euro dafür. Und dies bei jedem Versuch den Teilnehmer zu erreichen. Das ist ja schon Wucher. Einzige Möglichkeit: Dein Gesprächspartner deaktiviert die Ansage und Benachrichtigung per SMS.

Da ist T-Mobil fairer, hier ist der Anruf und die SMS kostenlos ( bis jetzt, wie lange noch ??? (
 
andere frage - es ging doch letztens um die sicherheitslücke bei d2 wegens der sms die das guthaben "aufgefüllt" haben - wie ist das eigentlich bei den diversen anbietern wenn man eine sms verschickt und diese nicht zugestellt werden kann (unterscheidet man nicht zustellbar oder limit überschritten?) - werden die berechnet oder nicht - und gibts da unterschiede ob die sms von nem kontingent abgehen (z.b. sms guthaben bei o2 online) oder im nach hinein auf der rechnung abgerechnet werden?
 

Loony Jack

Mitglied
Wenn eine SMS an die SMS-Zentrale versand (also auch dort ankommt) wurde, wird sie berechnet, egal ob sie dann letztendlich den Empfänger erreicht oder nicht!
 
Oben