IGLU - Bauanleitung?

Michael Lindner

Aktives Mitglied
Hallo!
Da es immer noch schneit wie verrückt (so viel Schnee hatten wir schon Jahre nicht mehr...), will ich für Sylvester ein Iglu bauen.
Hat Jemand dafür ne Anleitung?
Habs schon seit Jahren probiert, aber Irgendwie klappt das nie so richtig...
Festgepressten Schnee nehmen?
Oder Wasser einfrieren?
Eckige Steine machen?
Spezielle Form bauen?
Oder einen Berg Schnee mit dem Lader aufhäufen, festdrücken, und "alles was nicht nach Iglu aussieht abmonitieren"
Und die Statik? :D

Also als Grundfläche soll ein Kreis dienen, und darauf ne Halbkugel gesetzt... Anders kann ich mir dsa kaum vorstellen...

Mfg, Michael
aus der eisig gefrosteten Oberpfalz!
 

Butterfly

Mitglied
Sylvester im Iglu feiern ? Mit Glühwein ? Und Loch im Dach ? Für das Pyrotechnische Material.
Mann, brauchst Du viel Eis und Schnee.
Denk aber an die stützenden Säulen aus Eis.

Oder frag mal Edward, der mit den Scheren.
 

ISCH

Mitglied
Als Kinder haben wir immer den Schnee in Kartons gepackt, festgedrückt und aufeinandergestapelt. Das klappe eigentlich auch ganz gut, nur die Pappe weicht im Laufe der Zeit auf.

Aber vorsicht! Schnee ist schwer, also achte auf die Statik! ;)

Ansonste: VIEL SPASS! :D

[ 22. Dezember 2001: Beitrag editiert von: ISCH ]
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Auf jeden fall aud Schnee und nicht aus Eis bauen. Nur Schnee ist aus kleinen Kristallen, die dazwischen Luft enthalten. Dadurch bekommst du eine Isolation. Wird das Iglu aus Eis gebaut frierst du Dir da drin was ab.
Wenn der Schnee zu locker ist, pack ihn in Kisten und drück alles zusammen. du mußt so fest drücken, daß der Block stabil ist, aber nicht fester, sonst geht zu viel Luft im Schnee verlohren. Da hilft am besten etwas Probieren. Die Lagen dann spieralig aufeinander legen. So daß sich eine Lange Steinrehe in einer Spirale bis zur Spitze dreht. Dabei jede umdrehung etwas mehr nach innen neigen. Die spalten zwischen den Steinen mit Schnee ausstopfen. Danach den Schnee im inneren des Iglu rusräumen, oder feststampfen. Kann auch schon vor dem Bau gemacht werden. Den Eingang nach dem Bau vorsichtig rausschneiden. Davor einen kleinen Tunnel bauen (ist gut zur Isolation). Das fertige Iglu mit Wasser begießen. Vorsicht nicht zu viel Wasser, sonst schwimmts weg. Dadurch bekommst Du außen eine Eisschicht die die Stabilität erhöht.
Viel Spaß.
 

MSZ

Mitglied
Wir haben früher einfach einen großen Schneeberg angehäuft, verdichtet und dann begonnen den auszuhöhlen. Hat ganz gut geklappt. Dann zum Abschluß Wasser drüber und am nächsten Tag war das (oder der?) Iglu fertig.

CU

MSZ

[ 22. Dezember 2001: Beitrag editiert von: MSZ ]
 

muellix

Mitglied
hi
schau mal in die maxim, s. 47, da findest du eine bebilderte kurzanleitung. gab´s auch mal in der men´´s health.

das und die tips von den anderen sollten reichen. aber es muß schon ziemlich hoch schnee liegen, damit die quader groß genug werden!

viel spaß!
cm
 

tres

Mitglied
........
das mit dem "im eisiglu frierst du dir einen ab" kann ich nicht bestätigen - vor ein paar jahren haben wir beim boarden ein eisiglu gebaut: in einer rechteckigen plastikwanne immer schnee festgepresst und ein wenig wasser drübergegossen + aus diesen quadern unser iglu gebaut. auch spiralenmässig. am ende noch wasser drüber. hat super geklappt, sogar die tür haben wir einfach augespart. ein paar sitzmöbel gebaut, decken drauf + kerzen rein, fertig war ein recht nettes nicht unbedingt kaltes euro-iglu ... :D
.........
³
 

Jochen Piro

Bekanntes Mitglied
Als Kinder haben wir immer den Schnee in Kartons gepackt, festgedrückt und aufeinandergestapelt. Das klappe eigentlich auch ganz gut, nur die Pappe weicht im Laufe der Zeit auf.
Wir haben immer die Behälter von Speiseeis genommen. Damals haben wir immer unser Eis im Familienformat beim "Eishörnchen" (gibt's wohl nicht mehr, war sowas wie Bofrost und so) gekauft und das kam dann in so 2 Liter Plastikbehältern.
Die waren zwar auch nicht unzerbrechlich, aber nicht feuchtigkeitsanfällig.

Das waren noch Winter... *inerinnerungenschwelg* :D

Ich muß aber zugeben, daß wir das Dach nie so richtig hinbekommen haben. :rolleyes: ;)
 
Oben