ICD Gemini: iPad-Killer mit Android OS

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das US-Unternehmen Innovative Converged Devices (ICD) baut ein Tablet mit Android-Betriebssystem. Mit 11,2 Zoll ist das Display etwas größer, als beim iPad. Auch die Ausstattung ist top. Das britische Magazin stuff.tv konnte einen frühen Prototypen jetzt exklusiv testen. Ihr Kommentar: "The iPad is so Yesterday".[...]

Lesen Sie den Beitrag: ICD Gemini: iPad-Killer mit Android OS auf AreaMobile.
 
A

Anonymous

Guest
DAS alles ist zu einem fairen Preis möglich!

Her mit den Android- Tablets!!!!
 
A

Anonymous

Guest
Cool...Aber ich frage mich, warum erst Apple alles vormachen muss, damit die anderen nachziehen.Genau das selbe war auch mit dem Iphone.Apple machts, und alle ziehen nach.Da braucht man sich nicht zu wundern, das die Jungs auf erfolgskurs sind. Bin zwar kein Apple Fan, aber wenn die so weiter machen, kaufe ich mir demnächst ein Produkt von denen.
 
A

Anonymous

Guest
bringt lieber mal den Test vom HTC Desire
Wie angekündigt anfangs Woche ist auch schon vorbei!!!
 
A

Anonymous

Guest
Alda, geh wo dein Haus wohnt und flame hier nicht ständig rum...
 
A

Anonymous

Guest
Die Innovationen fehlen einfach. Die Hersteller lassen sich von Apple alles vormachen.

Wobei. Die Erfindung eine Art Netbook mit berührungsempfindlichen Screen ohne Tastatur zu verkaufen ist auch nicht wirklich neu.

Das Konzept ist das gleiche wie bei sämtlichen Touch-Geräten.

Wirkliche Innovationen bringt auch Apple nicht hervor.
 
A

Anonymous

Guest
Joa, wieder bombastische technische Daten, und dann so ganz nebenbei erfährt man, dass es sehr träge auf Eingaben reagiert. Tolle Wurst.
 
K

konst8

Guest
warum muss jedes andere produkt mit IPAD-KILLER anfangen.

Liebe redaktion, eure Überschrieften sind richtig schlecht. solte wirklich einer von euch journalistik studiert haben, dann ist es langsam ein armutszeugnis.
Die Überschriften sind langweilig und sagen kaum etwas aus über den inhalt der news.

Eure Sensationslust ist auch langsam zum kotzen.
 
A

Anonymous

Guest
Joa, wieder bombastische technische Daten, und dann so ganz nebenbei erfährt man, dass es sehr träge auf Eingaben reagiert. Tolle Wurst
----------------------------

Kasperl. Die schreiben ja selber dass es sich hierbei nicht um das Endprodukt handelt. Das ist eher ein Prototyp.
 
Schon erstaunlich das wir wieder ne menge hohle Gäste dabei haben.
Natürlich entwirft und baut man so ein paar innerhalb ein paar weniger Wochen. *LOL*

Wenn hier einer was nachgemacht hat, dann war es Apple, weil Tablett-PC gibt es schon seit Jahren. Und natürlich macht die Miniaturisierung nirgendwo halt.
Aber Archos hat auch seit längerer Zeit PADs auf dem Markt, lange vor Apple.
 
A

Anonymous

Guest
iPad Killer

Diese Ausstattung soll bombastisch sein? Ich habe ein Tablet PC mit Blu-Ray Laufwerk, 4 Gb Ram, WLAN-N Standard, 6 USB-Anschlüsse, 1920 x 1080 pixel Displayauflösung, Windows 7, Bluetooth etc. gesehen. DAS IST BOMBASTISCH.
 
A

Anonymous

Guest
Im Prinzip hat es Microsoft erfunden - auch wenn ich das ungern sage. Im Jahr 2000 wollte Tablets aber niemand haben.
 
A

Anonymous

Guest
"Diese Ausstattung soll bombastisch sein? Ich habe ein Tablet PC mit Blu-Ray Laufwerk, 4 Gb Ram, WLAN-N Standard, 6 USB-Anschlüsse, 1920 x 1080 pixel Displayauflösung, Windows 7, Bluetooth etc. gesehen. DAS IST BOMBASTISCH."

Na klar, und ich hab schon Pferde vor ner Apotheke kotzen sehen...
Abgesehen davon: Für die Damenbinde mit dem i reicht diese Ausstattung doch...
 
A

Anonymous

Guest
Also mit Blu-Ray Laufwerk finde ich es wieder übertrieben. Das ist dann halt ein Notebook ohne Tastatur.

Ein Ding mit Lüfter und Gebläse braucht niemand auf Reisen.
 

Scheijan

Neues Mitglied
Wohl war, Archos ist schon lange auf diesem Sektor aktiv, nur versteht sich Apple (bzw. hat auch die Mittel dafür), die Werbetrommel aktiver zu rühren. Und schon denkt jeder, Apple seien die Erfinder eines neuen Nischenproduktes. Beim iPhone stimmt das natürlich teilweise (jedenfalls was Kapazitive Displays und Multitouch im Endkundenbereich angeht, das gabs vorher auch schon, nur halt nicht für uns "normalos").

Im Prinzip machen ja alle das gleiche, die ersten gucken aus Forschung und Entwicklung ab - der nächste vom Ersten, dessen Produkt am besten läuft.

Und zur Überschrift: Ich finde "i...-Killer" sollte das Unwort des Jahres werden! Die meisten "Killer"produkte sind für ganz andere Endkunden gedacht wie zb. ein Tablet mit Windows drauf, das kann man nicht mit einem iPad vergleichen. basta :)
Und in diesem Fall... Wieso nicht Achos 5-Killer? ;) Wie Alfred schon sagte, Tablets sind nichts neues.
 
A

Anonymous

Guest
Booaaahhh

Das IPAD is aber kein PC und kein Notebook oder Netbook oder IPOD..Halllloooo..McFlys..Ja es na Hardware Komponenten wie obrige Geräte teilweise auch, aber kein Mensch will "die selbe Handhabung nur ohne Maus/Tastatur in einem Bildschirm integriert" wi evom PC gewohnt. Hier geht es nicht darum "wer baut was wie klein", hier geht es um neue Konzepte. kein mensch will Software auf die alte PC Art installieren. Nein, ne App...click...fertig. Wann verstehen Nerds endlich (ja, werden Sie nie) das HP/MS nichts anderes bauen als "Display PCs". Und darauf hab ich keinen Bock! Alle PC User die darauf Bock haben kaufen halt bald die "Slate`s"..ok. Ja, ihr werdet mehr Möglichkeiten etc habe, keine Frage...Aber die will ich ja garnicht haben. Und ich vermisse Sie auch nicht. Und ich fühle mich auch nicht "eingeschränkt"..nein..ich finde es klasse das es auf eine "Basis" reduziert wurde. Hört also auf Äpfel mit Birnen zu vergleichen!
 
A

Anonymous

Guest
gab es alles schon mal

denke den Table-PC gab es schon mal von HP ...
Da erfindet Apple die Sache nicht neu & alle die nun schnell mit auf das Pferd springen machen es nicht besser...

Der Unterschied zu den Tables von 2000 ist, dass mittlerweile die Akkuleistung & die Möglichkeit Touchscreens effektiv einsetzen zu können möglich ist, was es 2000 noch nicht war.
Jedoch hat Apple nun das Thema wieder aufgegriffen und mit den heutigen mitteln effektiv umgesetzt.

Der Unterschied zu all diejenigen die nun auch noch auf das Pferd aufspringen, die Welle von Apple ausnutzen wollen, ist wirklich die Entwicklungszeit.
Sicherlich kann man schnell alle Komponenten die der Markt mittlerweile hergibt zusammenfügen und daraus ein Prototypen basteln... (wie hier zu sehen)...

Das Problem dabei ist, ich möchte Apple nicht in den Himmel loben, dass die Entwicklungszeit sicherlich wirklich seine Zeit benötigt um ein Reibungsloses System auf die Beine zu stellen.

Alle wie sie Heißen mögen Nokia, ICD Gemini etc. ... schnüren schnell ein Paket zusammen und hoffen dass alles auch läuft & passt.
Generell tut es dies dann ja auch, aber die Feinabstimmung wird dann doch den Unterschied ausmachen.
Mal sehen wie lange es dann wieder dauern wird bis die Marktreife einigermaßen erreicht wird (6 Monate...?)
Viele werden dann diese Unausgereiftheit auch gerne in Kauf nehmen wenn sie dann auch nur 200 USB Anschlüsse, 70 MPIX mit 90 facher Zoom Objektiv, etc. ... an Bord haben. Hauptsache alles ist mit dabei.

Ob das System am Ende -bei jedem Flash- zum Absturz führt ist dann egal.
LOL...
Wenn eine Firma wie Apple schon Probleme hat, obwohl sie Qualität sehr groß schreiben... (Probleme mit WLAN & die Möglichkeit das manche Geräte bei dieser Rückkoppelung des nicht-auf-findens des Spots wohl möglich bei einigen Usern heiß wird) und die das Gerät sicherlich lange Testphasen unterzogen hat...
was wird dann mit dann anderen Geräten von schnellen Trittbrettfahrern erst sein...?

Klar wird überall gesagt es sind ja nur Prototypen...
Bin mal gespannt wenn & wann diese dann wirklich auf dem Markt erscheinen, und wie sie sich dann schlagen werden...

Dann wird sicherlich wie bei den derzeitigen Touchscreen Mobilfunk Geräten, die mind. ein 1/2 später am Markt erschienen sind, deren Überlegenheit in den Himmel gelobt.

Die schnell sich verändernde Entwicklung (innerhalb eines Jahres) wird da nicht mehr beachtet.
Dann heißt es nur noch Killer hier, Killer da... Grins Hauptsache Apple ist schlechter...
Fakt ist derzeit gibt es nichts besseres nur alternativen die man jedoch sicherlich nicht gleichsetzen kann, darf & sollte (PC mit Notebooks, Notebooks mit Netbooks; Netbooks mit iPads; iPads mit Kindles, etc. ...)
 
F

fauli

Guest
Man merkt wie intensiv Du Dich mit diesem Thema beschäftigst... wenn Du Typ mal bei einschlägigen Technickseiten (engadget anyone?) nachschauen würdest, dann wüßtest Du, dass da nix schnell geschnürt wird.

Also mal wieder ein ahnungsloser Typ, der die Klappe aufreißt...
 
A

Anonymous

Guest
@Boooaaah

Reg dich nicht auf. Immer ruhig bleiben.

Es gibt bereits Plattformen die das leichte Installieren von Apps etc. drauf haben. DAfür braucht es nunmal kein Iphone OS

Mit Android ist das auch jetzt schon möglich. Und wer halt eins mit Win7 haben möchte, der nimmt halt Win7.
Man kann doch nicht erwarten, dass jede Software auch in einer Art App angeboten wird. Wie dumm kann man nur sein?

Apps brauchen halt die dummen Klicki-Bunti-Deppen. Wenn ich das Wort App schon höre...könnte ich kotzen

Alleine schon die Angebersprüche in der S-Bahn "Da gibt es sicherlich ein App dafür..."

Marketingtechnisch konnte Apple nichts besseres machen als das Unwort "App" einzuführen.

3 Buchstaben, für jeden Sonderschüler zu verstehen, buchstabieren, fehlerlos zu schreiben.

Dummi-Dummi-Klicki-Bunti-Kaufi-ituni-hihihi
 
Oben