• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

iAd mit Startproblemen: Apple verliert Adidas als Werbekunden

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Die werden schon wieder kommen wenn sie merken das es rollt"

tja wenn das wörtchen "wenn" nicht wär gell :p

bisher rollt nix und da springen sie ab..... und einmal verlorenes vertrauen vor allem in der geschäftswelt lässt sich nicht so leicht wiedergewinnen..... und bisher rollt es nur bei google ad-sense richtig sodass es sich auch lohnt....
 

madosi

Neues Mitglied
Blödsinn

Jetzt wird es selbst solchen Firmen wie adidas der Größenwahn von Apple zu bunt. das war genau die richtige Entscheidung von adidas. Damit Apple mal sieht, das sie zwar ihre Fanboys kontrollieren können, aber eben nicht solche Firmen.
 

IM Carlos

Mitglied
In dem Fall ist schlechte Presse mehr als ein Schuß vor den Bug.
Den Vorteil haben dei verbliebenen Partner, weil so mehr Aufmerksamkeit für ihre Kampagnen drüber bleibt.

6 Wochen und keine qualifizierte Ablehnung (ohne Angabe von Gründen) spricht auch nicht gerade für den Dienst.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Bei Sven gibts keine Negativen News für Apple. Das läuft alles von selbst, weil Apple so viel toller ist als alle anderen.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Den Vorteil haben dei verbliebenen Partner"

die haben doch auch keinen vorteil, ausser es sind direkte konkurrenten zu den abgesprungenen partnern..... da iAd ja auch gezielt werbung liefern soll gibts nun eben garkeine werbung für sportschuhe solange kein anderer hersteller wie Nike mit drin steckt.....

is aber schon krass mit dieser willkürlichen ablehnung..... so könnte ein hersteller nen paar millionen an apple direkt abdrücken um sie dazu zu bringen andere auszusperren und kein mensch würde was davon mitbekommen...... google lasst die anbieter wenigstens ohne zensur zu!!! gut für die anbieter und ausnahmsweise auch mal für die kunden, da der wettbewerb innerhalb von adsense bestehen bleibt.....
 

iTz NoT iMe

Neues Mitglied
Wieos läßt Apple nicht die Unternehmen selbst entwickeln und macht dann vom fertigen Produkt eine Qualitätskontrolle? Dann könnten sie ihre Hohen Standarts erfüllen und die Unternehmen würden ihre eigenen Konzepte erstellen können (Vorrausgesetzt Apple stellt sich dann nicht wieder quer...) Würde sicher etwas schneller gehen denke ich.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Wieos läßt Apple nicht die Unternehmen selbst entwickeln und macht dann vom fertigen Produkt eine Qualitätskontrolle?"

na so machen sie es ja.... nur wenn dann das konzept in 3 versionen abgelehnt wurde ohne plausible angabe von gründen würde mir das auch zu doof werden als hersteller....
 

schreiber

Neues Mitglied
Hallo???

Apple würde 10Mio kassieren und die Herren sind sich zu fein, den Kunden bei der Werbekampagne zu unterstützen???

Arrogante Säcke!!!
 

nox2010

Neues Mitglied
Hallo???

Apple würde 10Mio kassieren und die Herren sind sich zu fein, den Kunden bei der Werbekampagne zu unterstützen???

Arrogante Säcke!!!

10 Millionen würden sie nicht verdienen, da ja die Leute die dann Werbung schalten Geld verdienen wollen.

Ja also bei der Informationspolitik würde ich mich aber auch bald von Apple verabschieden, als Werbepartner. Apple ist einfach verwöhnt vom Erfolg und spielt mit seinen (Werbe-)Partnern.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Ach ja, irgendwie gönnt man es dem Konzern aus Cupertino...

Jetzt verlieren sie nicht nur Kunden, sondern auch Patentstreitigkeiten:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Apple-verliert-Patentstreit-article1640716.html
:D
 
Oben