• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Huawei: USA lockern Embargo gegen Huawei – 90 Tage Schonfrist für den Android-Lizenzentzug

Laborant

Aktives Mitglied
"Du meinst so vertrauenswürdig wie die US Behörden (*hust* snowden *hust*) oder Facebook (*hust* Cambridge analytica *hust*) und Amazon die fleißig mithören?" --Hubelix
Völlig ohne Wertung: Gegen das darf man sich wehren, gegen das kann man sich wehren (etwa indem man sichere Chat Apps nutzt) und nur weil man "off the grid" agiert, kann man in den USA nicht angeklagt werden.
Versuch das mal in China. Uiuiui! Verschlüsselte Kommunikation! Hast du was zu verbergen? Ja, dein Social Score ist unten, du darfst nun nicht mal mehr mit dem Taxi fahren.
Exakt so läuft es da... du vermischst eine Demokratische Regierung mit einer Diktatur. Immer und immer wieder. Wenn du es magst, dass du frei deine Meinung äussern darfst, sei sie Kommunistisch oder Nationalistisch, wenn du es magst, dass du einen Entscheid eines Polizisten vor Gericht ziehen kannst, wenn du es magst, dass du die bestehende Regierung mit dem Gründen einer eigenen Partei, dem Anschluss einer kleinpartei oder dem schlichten Wählen einer anderen Partei für den Regierungskurs beeinflussen kannst, dann solltest du schauen, dass du dir ein Rückgrat wachsen lässt.

Indem man Griechenland als Veto-Macht in der EU versklavt, macht man jedenfalls keine gute Werbung.

Ob man Simbabwe, Syrien, Iran oder China nun unterstützt ist nur eine Frage der Wirtschaftlichen Entwicklung des jeweiligen Landes. Unterdrücken tun sie ihr Volk gleichermassen.

Zu deinen Firmen:

Foxconn: Taiwan
Quantum: USA
Pegatron: Taiwan
TSMC: Taiwan

Hätte die Volksrepublik gern...
 

Hubelix

Mitglied
Kindergartenlogik: weil die Anderen Kacke sind, darf ich auch kacke sein ;-)

Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb: man kann etwas gegen China unternehmen, am Besten die USA und Europa zusammen. Schutzzölle zusammen erheben bzw erhöhen. Aber nicht wie Trump gegen alles und jeden treten und die Welt komplett spalten. Gegen China sollte man geeint antreten. Weder die USA und schon gar nicht die in Kleinstaaterei denkende EU können es alleine mit dem 1,2 Milliarden Volk aufnehmen!

Aktionen gegen einzelne Firmen wie Huawei sind dabei das dümmste aller möglichen Mittel! Huawei hat sich trotz seiner chinesischen Herkunft Vertrauen erarbeitet und viele Kunden auf der Welt gewonnen. Trump nimmt diesen Kunden einen gehörigen Wert, ob es nun ein Wiederverkaufswert ist oder ob die Geräte Funktionen einbüßen. Huawei steht nun als das vermeintlich sympathische Opfer da welches unangemessen und unfair angegriffen wurde. Tja, so ist das mit der Akzeptanz. Trump hat Huawei zum Märtyrer gemacht ;-) Das kapiert der nur leider nicht und einige andere scheinbar auch nicht.

Zudem riskiert Trump die Existenz von Google, einem ca. 850 Milliardenkonzern, als OS Anbieter. Egal was die USA nun machen, Huawei und vielleicht auch andere Unternehmen, werden mit Macht und viel Geld versuchen ein eigenes OS und Dienste zu etablieren. Auch und vor allem Außerhalb Chinas. Samsung hats geplant aber nicht gemacht oder wurde von der Politik ( Bündnisparter USA - Südkorea) zurückgepfiffen. Die Chinesen werden sich nicht zurück pfeifen lassen.

Und nun zurück zur Akzeptanz: Wem Vertrauen die Kunden nun mehr, einem sprunghaften Kleinkind der alle möglichen Menschen, egal ob Freund oder Feind, als Geisel in Sippenhaft nimmt oder jemand der sich als besonnener, ruhiger Partner gibt? China mit seiner ruhige Politik die betont auf Deeskalation setzt, erntet viel Lob auf der gesamten Welt. Trumps Ziele und was er macht könnten sich nicht extremer widersprechen. Anstatt China in einem wirtschaftlichen Verbund mit anderen Nationen zu schwächen, stärkt er es durch seine irren Kurzschlussaktionen nur.

Zu Foxconn und co: wo haben die genannten Unternehmen denn ihre größten Fabriken? Festlandchina ;-)

Mal gucken ob du Trump und seine irren Aktionen auch noch verteidigst wenn er gegen die europäischen, speziell die deutschen Autobauer um sich tritt und hier effektiv Arbeitsplätze bedroht! Dann reden wir uns wieder wenn vielleicht du oder jemand im deinem Bekanntenkreis direkt betroffen ist von Trumps Spaltungspolitk. Wenn du solche "Freunde" magst, bitte, ich sehe das definitiv anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20190821

Guest
Trump schnippt mit den Fingern...

und knipst einem Multi-Milliarden-Dollar-Konzern einfach so das Licht aus.

Wie wird wohl China reagieren...
 
Oben