• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Huawei P20 Pro im Kamera-Test: Nicht das erste 40-Megapixel-Phone, aber das beste

Gorki

Bekanntes Mitglied
Interessante Kamera

Scheint wirklich gute Aufnahmen mit der Langzeitbelichtung zu machen. Habe da schon ein paar Interessante Testfotos gesehen.
 
F

foetor

Guest
Die Kamera wirs sicher gut sein aber ein anderer Hersteller lässt paar Scheine an DxO zukommen und voila man hat Platz 1. Die Typen sind leider nicht glaubwürdig, schade das sich AM auf solche Leute bezieht
 
Bin ich blind oder sah der Himmel wirklich so aus als ihr das Bild gemacht habt?

Meiner Meinung nach sieht das Bild in der 1:1 Ansicht sehr weichgespült aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorki

Bekanntes Mitglied
Was interessiert mich DxO? Ich habe mich auf aktuell geschossene Fotos bezogen. Langzeitbelichtung ohne Stativ: https://www.facebook.com/Mobilegeeks.de/photos/pb.392908527414362.-2207520000.1522252829./1842892482415952/?type=3&theater
 

jennss

Mitglied
Vergleiche sollten bei gleichem Bildausschnitt erfolgen, nicht einfach 1:1, weil das ja ein völlig anderer Bildausschnitt ist, wenn man 12 MP mit 40 MP vergleicht. Wichtig sind auch alle Daten dazu (Zeit, Iso). Bin gespannt. Die P20 Pro-Kamera hat einen etwa doppelt so großen Sensor wie ein Galaxy S9 und immerhin fast halb so großen Sensor wie der Handy-Oldie Panasonic CM1.
 

dankort1

Mitglied
Bitte macht mal einen speziellen Lowliht und Nachtaufnahmen Test gegen die derzeitige Smartphone-Kamera Referenz Note 8, Galaxy S9 Plus sowie Pixel 2 !!
 

blueskyx

Mitglied
@ foetor

Das man DxO mit Vorsicht genießen sollte, ist schon klar. Dennoch liegt das P20 PRO ja DEUTLICH vor dem P20, iPhone & Co. Da hätte es auch nur 2 Punkte mehr bedurft, um es auf Platz 1 zu setzen. So würde man sich dann die gleich die anderen Hersteller bei Laune halten. ;)

Ich denke als grobe Richtgröße ist das schon nicht verkehrt.
 
F

foetor

Guest
@blueskyx
Ja dass das Gerät ne top Kamera hat bezweifel ich auch nicht, sondern nur das es von einer Quelle kommt bei der man sich Punkte kaufen kann ;-) ich hoffe dass AM selbst Tests durchführt
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Der Bericht hier ist schon recht kritisch.

https://www.teltarif.de/huawei-p20-pro-lite-kamera-40-megapixel/news/72131.html
 
Ich freue mich sehr…

...auf mein P20 Pro und den QC 35 II am 6.4.! Aber ich bin kein Fanboy, und werde berichten, wenn es nicht liefert!

Ich glaube aber, dass hier tatsächlich Großes auf uns zu kommt.
 

blueskyx

Mitglied
Wenn Du denn zu den Glücklichen gehörst, die ein Bose QC35 bekommen ...

@foetor

Habe ich schon verstanden. ;) Aber es wäre wirtschaftlich unsinnig so einen deutlichen Abstand zu „verkaufen“.
 

jennss

Mitglied
>Der Bericht hier ist schon recht kritisch.
>https://www.teltarif.de/huawei-p20-pro-lite-kamera-40-megapixel/news/72131.html

Da ist sicher etwas Wahres dran, aber manches auch unnötig kritisiert. Dass es einige Zoomstufen (z.B. 1,1) nicht gibt, ist dem Prinzip geschuldet, dass es nur ein virueller Zoom ist, der aus Festbrennweiten besteht. Man muss nicht jede Zoomstufe haben.

Dass im Telebereich von 8 auf 10 MP gerechnet wird, muss kein Qualitätsproblem sein. Zum einen wird eh nur die Dateigröße größer und zum anderen kann es sein, dass die Daten aus den anderen Sensoren eingerechnet werden, so dass die Auflösung durchaus 10 MP entsprichen kann. Das Beispiel ist ein Foto im Lowlight-Bereich. Da kann man die volle Auflösung aufgrund der Isozahlen meist eh nicht nutzen.

Was mir nicht so gut gefällt, ist, dass 40 MP sehr große RAWs bedeuten. Der 1/1,73"-große Sensor ist super, aber eine native Auflösung von etwa 16 MP hätte m.E. genügt, auch wenn 40 MP das Rauschverhallten nicht wirklich verschlechtern, entgegen mancher Vermutungen.
 

Hubelix

Mitglied
Also meines Wissens ist zumindest die Monochrom Cam bei jedem Foto dabei, egal ob 8MP - 10MP oder 40MP.

Das Fehlen einiger Zoomstufen ist für mich jedenfalls kein Kritikpunkt. Man kann doch froh sein überhaupt einen gescheiten Zoom zu haben. Das war ja bisher noch der ganz große Nachteil bei allen kleinen Handyknipsen.
 

polli69

Mitglied
Erst ha und uwei. Jetzt ist Huawei ernst zu nehmen.

Ich finde es klasse, was Huawei derzeit auf die Beine stellt. Ich freue mich schon auf die ersten real tests. Die ganze Kritik an DxO ist mir persönlich wurst, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie für Huawei eine Gefälligkeitsberwertung gemacht haben. Sollte dem so sein, fällt ihnen das früher oder später auf die Füße.
Insgesamt finde ich die Entwicklung Huawei -Leica erstaunlich. Habe ich das noch am Anfang ein wenig als Labelingkirmes belächelt, schein die Kooperation jetzt echte Früchte zu tragen.
Letztendlich gut für alle, da die anderen Big-Player wie Samsung, Apple und co. nun sicher nachziehen müssen.
Es ist ja nicht nur die Kamera, auch der starke Akku, das stimmige Design use. Huawei auf auf jeden Fall den deutlichsten Sprung nach vorne gemacht, was die Android Hersteller anbelangt.
 

Hubelix

Mitglied
Naja, 40MP allein bringen es auch nicht. Spätestens bei Low light brauchts noch nen 2 Sensor sonst fällt zu wenig Licht auf jedes Pixel und die Bilder verrauschen total.

Davon abgesehen: Sony Sensoren machen die besten Fotos doch traditionell in Smartphones anderer Hersteller ^^
 
Oben