• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Huawei: Mate 30 Serie mit Fokus auf Kamera und Video-Features vorgestellt - ab 799 Euro und ohne Google-Apps

Gandalf

Aktives Mitglied
Tolles Gerät, das Mate 30 Pro. Aber bei den Preisen und ohne Google Dienste juckt das keinen. Das Display, den Akku und die Kamera werden früher oder später auch von anderen nachgebaut/eingesetzt.
Nach dem Teil kräht nach der Vorstellung des Mi Mix 4 und OnePlus 7T Pro sowieso keiner mehr. Es gibt genug tolle und schöne chinesische Android Alternativen. :)

Wie IBNAM im anderen Artikel schon schrieb: Da weint wahrscheinlich nur noch der kleine Timmy, wenn er genau das Modell nicht zu Weihnachten haben darf. ;-)
 

dandroid

Mitglied
@gandalf

Hmm, wenn man Huawais Camera vom letzen Jahr mit denen von OnePlus und Xioami High End Phones vergleicht, hatte H. immer die Nase vorne.
Das Manko, bei Videoaufnahmen im Vergleich zu Samsung oder Apple, hinterherzuhinken, scheint laut Versprechen, auch der Vergangenheit anzugehören.

Das wirklich einzige Manko, ist mittlerweile die Unsicherheit, wie die USA mit Huawai weiter verfährt.
Ohne Google Dienste, ist das Smartphone zumindest in Europa oder den USA natürlich nur die Hälfte Wert.

Sollte sich dieser Umstand jedoch legen, sehe ich keinen Grund, warum dieses Produkt nicht erfolgreich abgesetzt werden kann.
 
P

paganini

Guest
@dandroid

Ich habe vor paar Wochen das P30 Pro 1 Woche getestet und mit meinem XS Max verglichen. Ja Videomodus ist nicht gut und ja Nachtmodus ist top, aber was mich extrem enttäuscht hat war die Farbwiedergabe und das ich oft „Matschbilder“ in Lichtsituation hatte die eigentlich gut zu meistern sind. Ich saß auf dem Rücksitz und habe ein Bild vom Sitz vor mir gemacht, beim iPhone konnte ich die Konturen klar erkennen beim P30 Pro nur matsch, das hat mich sehr enttäuscht.
 

popinator

Mitglied
@Areamobile

Ist das ein Zahlendreher oder hat das Mate 30 wirklich den größeren Bildschirm. 6,53 Zoll beim Pro gegen 6,62 beim Mate 30. Gibt es wirklich keinen Lautsprecher? Oder gibt es nur einen an der Unterseite und gibt das Huawei kein Stereo wieder. Trotzdem hoffe ich das der Bann aufgehoben wird und das Gerät in Deutschland verkauft werden kann mit Google Diensten.
 

idm

Mitglied
Ich sehe da jetzt wirklich kein großes Problem, dass keine Google Dienste installiert sind.
Es gibt im Netz eine einzige APK, welche in einem Zug; sämtliche Google Dienste installiert.
Für den Profi überhaupt kein Problem und für den Laien wird es den fachkundigen Händler geben, der das mal kurz beim Kauf erledigt.
Ferner könnte ich mir auch vorstellen, dass man eine solche Datei mitliefert, um sie per Anleitung nachträglich zu installieren.
Eigentlich ist es sogar ein Vorteil.
Hat man sonst die Probleme, die Google Apps loszuwerden, sind sie hier erst gar nicht vorhanden und kann gezielt jene installieren, die man nutzen will und andere erst gar nicht installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

ichwarsnicht

Mitglied
jetzt erst recht...

cooles telefon, und prinzipiell sollte es erst recht gekauft werden... was kann ich von huawei erwarten? Gute telefone - und sie liefern seit dem p20 durch die bank weg telefone, die in bestimmten bereichen der maßstab für die konkurrenz sind. Was kann ich von google und co erwarten? das sie neutral von jedem verbraucher genutzt werden können (zumindest auf den gängigen plattformen). also wer hat hier nicht geliefert? google und co unter dem druck von trump. klar brauche ich die google apps, und wenn ich sie mir irgendwie laden kann, dann kaufe ich das ding. Sonst bin ich halt ein lemming und trump kann sich freuen wie ich mich brav von ihm beeinflussen lasse. aber ich möchte nicht vor dem trottel einknicken...also, wenn jemand geschäftstüchtig ist, dann bietet er den service mit den googlediensten an. In dem Zug am besten gleich "rooten und airplay draufziehen" mitanbieten :)
 

Echse

Bekanntes Mitglied
https://www.schmidtisblog.de/was-war-denn-das-huawei-ein-kommentar-1579422/


Ps.
Und sollte das ein Witz gestern von Huawei gewesen sein? 1000€ und mehr. Und die kommen mit einem beschnittenen Betriebssystem um die Ecke.
Huawei hätte gestern über den preis punkten können. Aber wenn jemand 1000€ und mehr ausgibt, erwartet er erstmal eines. SERVICE. Und nicht, dass man out of the Box das „frickeln“ anfangen muss.
Sollte es wirklich stimmen, und vielleicht kann AM da mal Infos liefern, dass die großen Provider Huawei bei der 30 er Serie den Rücken kehren, ist der Ofen sowieso aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

dragon-tmd

Mitglied
@idm

Das ("Google Installer" funktioniert NICHT, ohne das der Hersteller zumindest vorher das dazu gehörende "Framework" integriert. War beim Honor 20 Pro aus China am Anfang z.B. nicht möglich und funktioniert beim Realme X bis heute nicht.

SO einfach ist es also nicht. Aber importiere die doch einafch eines aus China und teste es selbst? Sind ja nur 1000 Euro ...

@Echse
Die Telekom wird keine 30er in ihr Programm aufnehmen.
 

Mickey12

Neues Mitglied
@Echse

Kannst du eigentlich auch was anders als trollen?

Ein Witz ist das was Apple inzwischen abliefert. Huawei ist immer noch deutlich günstiger bei zum Teil deutlich besserer Technik, und die Preise werden ja auch noch um einiges Fallen. Und ohne GApps das ist erst recht ein Grund das Gerät zu kaufen, ich werde mir jedenfalls das Mate 30pro 5g holen.

Bis zum iphone X hatte ich noch jedes iphone danach zum Mate 20pro gewechselt. Ich hatte mich beim iphone schon damit abgefunden mit der schlechten Sprach und Empfangsqualität. Mit den Mate sieht das ganz anders aus, deutlich bessere Sprach und Empfangsqualität.

Beim iphone ist die Hardware bis auf den Prozessor in eigentlich allen Bereichen schlechter, ok Android ist in meinen Augen nur Grottig. Ich ziehe es aber vor spitzen Hardware mit schlechter Software zu verwenden, zumal ich bei Android so ziemlich alles installieren kann.

Mein erstes Apple Produkt war der Cube, inzwischen habe ich mich von allen meinen Apple Produkten getrennt, imac, Macbook Pro, Apple TV und iphone. Und mich wird der Drecksladen mit seinen inzwischen völlig überzogenen Preisen bei Stark nachgelassenener Hard und Software Qualität nie wiedersehen. Die restriktiven Einschränkungen haben mich auch schon immer Angekotzt.
 

ddimi

Neues Mitglied
Ein Android Handy was privat ist und wo man nicht bei der Einrichtung die AGB akzeptieren muss, laut der alles auf dem Handy einem nicht gehört

geht natürlich den Bach unter
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Mickey

Na dann viel Spaß mit deinem mate 30.
Fakt ist aber, dass solche Leute wie du Huawei gar nicht interessieren. Du gehörst nicht zur breiten Masse. Und nur die ist für Huawei interessant.
Um Apple ging es hier gar nicht. Ob die groß profitieren, ist eine ganz andere Frage. Eben durch komplett anderes os.
Aber Dankschreiben an Trump sind bestimmt schon von Samsung unterwegs. Für mich der hauptprofiteur.
Sollte Trump den boykott nur bis Jahresende aufrechterhalten, rettet das höchstwahrscheinlich Samsungs weihnachtsgeschäft (s10 und Note).
Und selbst Google wird einen teufel tun, Trump darum zu bitten, den boykott zu lockern.
Die wollen doch ihr Pixel 4 im weihnachtsgeschäft an den Mann bringen. So einer wie Huawei stört da nur.
Du siehst, bei Huaweis Konkurrenten nur strahlende Gesichter. Selbst bei Google.
Und ich bleibe dabei.
Über 1000€ zu verlangen und dann den User allein in regen stehen lassen, ist eines Weltkonzerns unwürdig.
Aber die haben doch groß getönt. Was sie alles in der Hinterhand haben.
Gestern hätte doch der Huawei Chef groß auftrumpfen können. Mit einer antwort auf die Google Dienste
Was hat er gemacht? Den sch... eingezogen. Die Fachpresse ohne antworten stehen lassen.
Tolle Firma!! (Nicht )
 
Zuletzt bearbeitet:

franzjs

Mitglied
die Veranstalltung hätte sich Huawei sparen können. Vorstellung in München und dann nicht mal klar ob überhaupt bei uns verfügbar. Was nun ?
Ich bin der Meinung es gibt genügend gute Alternativen und so wird auch für mich das Pixel das interessanteste Gerät diesen Jahres. Wäre ohnehin ein unhandlicher Klotz, da kann der Rest noch so gut sein.
 

polli69

Mitglied
@Mickey12: Also ich kann ja verstehen, dass wenn du alle deine Apple Produkte abgegeben hast, du dies vor dir selber rechtfertigen möchtest. Sicher gibt es aus deiner Sicht gute Gründe andere Produkte zu kaufen und keiner hat etwas dagegen. Objektiv gesehen bietet aber Apple mit der neuen Gerätegeneration: Sehr gute Kameras, sehr gute Akkulaufzeiten, sehr gute Prozessoren und sehr lange Updates für die Geräte. Ausgerechnet die neue Software ist momentan ein Pferdefuß, falls du die ersten Berichte von iOS 13 verfolgst.
Dazu ist doch das Thema eigentlich Huawei. Die haben in den letzten Jahren eine tolle Arbeit geleistet und sich für mich die Aufsteiger der letzten 2 Jahre. Allerdings werde ich sicher nicht aus Mitleid ein Über TSD Euro teures Gerät kaufen, bei dem ich mir noch nicht wirklich sicher bin ob ein einfaches aufspielen einer APK alle Dienste tief ins System von Huawei eingelegt und die entsprechenden Rechte auf dem Gerät bekommt, damit es auch schnell und sicher läuft.
Zum Glück darf ja jeder kaufen was er will, auch die sau teuren Apple Produkte, die sich meist nur langfristig als günstig herausstellen, da sie einen langen Support haben und die höchsten Wiederverkaufswerte (Ende der Werbestunde).
 

Laborant

Aktives Mitglied
Ist etwas für Kommunistische Nerds. Google-Kapitalismus ist böse aber wenn der chinesische Staat einem ausspioniert ists weiter nicht schlimm.

Für mich ists einerlei ob Huawei nun gute Produkte macht oder nicht - ich kaufe aus ideologischen Gründen nicht bei Huawei. Aber das ist jedem selbst überlassen... "ich kaufe nicht bei Facebook" ist ja en vogue, "ich kaufe nicht bei Google" ebenso und Microsoft haftet der Ruf auch an, komplett anti-kompetetiv zu sein. "Ich kaufe nicht bei Microsoft" trifft auch auf einige Leute zu. Irgendeinen Haken gibt es bei jeder Firma...

Ich finde es nur richtige Realsatire wie man mit China umspringt. Dass China mit all dem Know-How - welches man aus der "westlichen Welt" brachte, um günstig produzieren zu können - irgendwann vom "Werkbank der Welt" zum echten Mitbewerber wird, war absehbar. Wer das vor 30 Jahren nicht wahrhaben wollte, muss es eben heute akzeptieren dass der "Grosse Kommunist" nun eine wirkliche Weltmacht ist.
Nun, wo es eigentlich zu spät ist und China weite Teile der Welt beeinflusst (Griechenland verhindert z.B. als Veto-Macht der EU gerne auch mal Anti-Chinesische Gesetze in der EU - warum? Weil Griechenland von China gewisse Unterstützung bekommt) versucht der Weisskopfseeadler nun mit Zöllen das ganze Ungetüm wieder klein zu machen.

Erst ignorieren, dann lächerlich bekämpfen... what next? Zölle auf Hurricanes weil der Klimawandel nun plötzlich doch kam?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant:"Ist etwas für Kommunistische Nerds. Google-Kapitalismus ist böse aber wenn der chinesische Staat einem ausspioniert ists weiter nicht schlimm. "
>>Ist ein bisschen schnell geschossen. Für mich gilt hier durchaus die Unschuldsvermutung.

"Für mich ists einerlei ob Huawei nun gute Produkte macht oder nicht - ich kaufe aus ideologischen Gründen nicht bei Huawei. [...]"
>>Das scheint mir auch höchst irrational. Nicht unbedingt der Fakt, dass du Huawei-Produkte ablehnst, sondern wie du es begründest (allein mit deiner Meinung). Der Unterschied zu Facebook, Google, MS ist, dass man denen all das nachgewiesen hat - mehrfach und eindrücklich - und Huawei nicht. Ein weiterer Unterschied ist, dass US-Firmen ihre Daten mit den US-Behörden austauschen und die wiederum mit europäischen Behörden. Bei China wäre mir ein solches generelles Vorgehen neu (ich wäre aber auch nur milde überrascht).

"[...] muss es eben heute akzeptieren dass der "Grosse Kommunist" nun eine wirkliche Weltmacht ist. "
>>*eine wirkliche /kapitalistische/ Weltmacht ist.

"[...] (Griechenland verhindert z.B. als Veto-Macht der EU gerne auch mal Anti-Chinesische Gesetze in der EU - warum? Weil Griechenland von China gewisse Unterstützung bekommt) [...]"
>>Die EU ist ein ganz anderer Scheiterhaufen. Das kann man unmöglich den Chinesen anlasten.

"Erst ignorieren, dann lächerlich bekämpfen... what next? Zölle auf Hurricanes weil der Klimawandel nun plötzlich doch kam? "
>>https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-Grad-Ziel Es geht immer noch dümmer ... Wir sollten Pofalla vielleicht mal damit beauftragen. Der beendet den Klimawandel einfach :p

PS.: Es sei angemerkt, dass ich selbst Huawei auch eher abgeneigt bin, allerdings aus den selben Gründen wie bei Samsung.
 

Laborant

Aktives Mitglied
ibnam: Unschuldsvermutung hin oder her - ich mache lieber nicht den selben Fehler für mich, den die Wirtschaftsweisen schon mit China machten. Ist ganz töfte solang es töfte ist, aber wehe sie sagen dann plötzlich welchen VPN man nutzen dürfe. Vorsicht ist die Mutter der Porzallankiste.

Auch wenn sowohl die EU wie auch die USA gewisse Demokratie-Defizite haben, ist die Situation für Menschenrechte, Datenschutz und der "Wert des Individuums" doch weit besser als in China.
Dass solche Dinge im Westen so schön aufgedeckt werden können, liegt auch daran dass an Schaltzentralen hin und wieder ein Snowden sitzt der um die moralische Verwerflichkeit solcher Machenschaften weiss und diese ans Licht bringt.

Und dass die EU ein Scheiterhaufen ist, muss man mir nicht sagen - aber im speziellen ist die Rolle Griechenlands als Einfallstor chinesischer Einflussnahme doch genau zu betrachten.
 

Beinhart

Neues Mitglied
@Laborant
Grundsätzlich gebe ich dir recht, "Unschuldsvermutung" geht mir auch etwas weit.

Aber man muss nun mal festhalten, dass die Amerikaner bei genau den Schweinereien erwischt wurde, die die USA nun den Chinesen vorwirft.

Die NSA ist nachgewiesenermaßen schuldig:
- massiv Geschäftsgeheimnisse (auch "befreundeter" Staaten) ausspioniert zu haben
- die Sicherheit von IT-Strukturen absichtlich geschwächt zu haben (Sicherheitslücken nicht bekanntmachen, Schwächung von Verschlüsselung etc.)
- Hintertüren in Soft- und Hardware einzubauen
- amerikanische Firmen zu zwingen Daten herauszugeben und das nicht zu veröffentlichen
- fremde Staaten per Cyberattacken anzugreifen
etc. pp.

Einiges davon ist auch von den Chinesen bekannt, aber bisher nicht in der Menge und dem Umfang wie bei der USA.

Wie gesagt, ich bin kein Freund des chin. Staates und ich trauen denen auch keinen schrittweit, aber wenn man mal nüchtern herangeht und sich die Fakten ansieht, dann sollte man den USA noch wenige vertrauen als den Chinesen.

Am liebsten hätte ich Infrastruktur von Nokia, aber bevor Cisco hier groß 5G aufbaut, wäre mir Huawei sogar noch lieber. (Auch wenn das alles Pest oder Cholera ist.)
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant:"Unschuldsvermutung hin oder her - ich mache lieber nicht den selben Fehler für mich, den die Wirtschaftsweisen schon mit China machten. Ist ganz töfte solang es töfte ist, aber wehe sie sagen dann plötzlich welchen VPN man nutzen dürfe. Vorsicht ist die Mutter der Porzallankiste."
>>Das kann dir auch mit Samsung, Nokia, OnePlus, Apple etc passieren. Man sollte sich vielleicht an der Faktenlage orientieren und nicht an FUD. Das ist nicht vorsichtig, sondern irrational.

"Auch wenn sowohl die EU wie auch die USA gewisse Demokratie-Defizite haben [...]"
>>Solange das "beste" Argument "aber in xy ist es schlimmer" sein soll, ist ja auch klar woran man sich orientiert. Der Trend ist klar und "gewisse Demokratie-Defizite" kann man natürlich auch nur sehen, wenn man die Hände vor die Augen hält und nur kurz mal durchluschert.

"Dass solche Dinge im Westen so schön aufgedeckt werden können, liegt auch daran dass an Schaltzentralen hin und wieder ein Snowden sitzt der um die moralische Verwerflichkeit solcher Machenschaften weiss und diese ans Licht bringt."
>>Der ist schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand und an ihm wird ja auch ein Exempel statuiert, selbst ohne Auslieferung. Hier siehst du deine tollen Werte "Menschenrechte, Datenschutz und der Wert des Individuums". Das sind nicht die Werte für die die Eliten kämpfen und zwar in so gut wie keinem der westlichen Länder - ganz sicher nicht in den USA und ganz sicher nicht in Deutschland.

"Und dass die EU ein Scheiterhaufen ist, muss man mir nicht sagen - aber im speziellen ist die Rolle Griechenlands als Einfallstor chinesischer Einflussnahme doch genau zu betrachten. "
>>Ja, das ist alles hausgemacht - made by EU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Google Apps werden überbewertet.

Facebook & Whatsapp gehören Google nicht mal und für den Rest gibt es bessere Alternativen.

Gibt halt keinen Playstore der automatisch Updates macht. Nicht tragisch.
 
Oben