• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Huawei: Google hat Huawei mit sofortiger Wirkung die Android-Lizenz entzogen

Laborant

Aktives Mitglied
"-->wie kommst du auf den Trichter, ich wöllt in irgendeiner Weise rechtfertigen wollen, was der Orange aus Washington gerade in den Sinn kommt? " -nohtz
War wahrscheinlich eigentlich an meine Adresse gerichtet - weswegen ich auch schon antwortete. Trink nen Tee ;)
 

Hubelix

Mitglied
Nee, ich hab euch beiden separat geantwortet. Nohtz war schon richtig mit seiner Antwort.

Ich kritisiere nicht das man Chinas Politik korrigieren möchte, ich kritisiere die Wahl der Mittel!

Zudem sollte Trump dann mit Europa zusammenarbeiten anstatt die Welt völlig zu spalten. Die Zölle, auf beiden Kontinenten weiter erhöhen, die Produkte sämtlicher chinesischer Hersteller teurer machen.

Aber nicht diese Rosinenpickerei, die völlige Spaltung selbst unter Verbündeten. Diese aktuelle Politik geht gar nicht!

So wie Trump aktuell handelt, verliert er überall auf der Welt an Glaubwürdigkeit! Kurzfristig schadet er China, langfristig schadet er vor allem seinen USA die als Partner durch ihre Alleingänge jegliche Glaubwürdigkeit verlieren und Europa geradewegs in, zunächst verlässlich agierende, chinesische Hände treibt. Trump erreicht gerade genau das Gegenteil von dem was er will.

Sollte Huawei wirklich ein Alternativ OS haben, riskiert Trump gerade ernsthaft die Existenz von Google als OS Anbieter. Das könnte in 2-3 Jahren ein böser Boomerang werden falls Huawei, vielleicht sogar zusammen mit Oppo / Vivo / O+ / Xiaomi eine gute Alternative anbieten.
 

ddimi

Neues Mitglied
Endlich muss jemand ein Smartphone ohne Google bauen. Wieso man dieses Unternehmen als unersätzlich betrachtet verstehe ich nicht
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Frankfurter Knackarsch

"Viele Länder würden sich um die Arbeitsplätze und Investionen reißen und Anreize schaffen."

Also ich würde eher sagen, dass das gar nicht so viele Länder sein können.

Wie viele Länder können z. B. einen Hersteller wie Foxconn mit genug Mitarbeitern versorgen, ausreichend Unterbringung und nötige Infrastruktur liefern. Wie viele Firmen aus wie vielen Ländern und mit wie vielen Mitarbeitern sollen denn überhaupt ausgelagert werden?

China ist schließlich ein politisch stabiles Land, groß genug um sehr viele Firmen, aus wie vielen Ländern?, ohne Probleme unterbringen zu können. Es gibt genug Arbeiter, die noch relativ günstig in der Bezahlung sind.

Da fällt mir eigentlich nur noch Indien ein. Allerdings möchte man als Firmenboss seine Firma ganz sicher nicht in der Nähe von Unruheregionen wie Pakistan oder Bangladesh haben. Und in Afrika sind die Möglichkeiten auf noch viel weniger beschränkt. Außerdem sollte solch eine Auslagerung doch für viele Jahre Bestand haben, denn sonst lohnt sich der Umzug nicht.
 
Oben