• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Huawei: Google hat Huawei mit sofortiger Wirkung die Android-Lizenz entzogen

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
@Hubelix
Die europäer profitieren ebenfalls wenn China tatsächlich das umsetzt was sie vollmundig versprechen.
Aber was will man von diesem armseligen Haufen auch erwarten? Aufmerksamkeit? Die Welt lacht doch über Europa.
Wenn Europa eine nennenswerte IT/Halbleiterindustrie hätte, hätten Sie ebenfalls etwas entgegenzusetzen und längst gezeigt wo der Hammer hängt. Aber man gibt sich zufrieden mit dem glauben an das Bedürfnis nach Porsche, BMWs, Mercedese.

@Antiappler
Viele Länder würden sich um die Arbeitsplätze und Investionen reißen und Anreize schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
"So einfach ist es dann doch nicht mit dem Auslagern. Bis entsprechende Grundstücke in den dazu passenden Gegenden zur Verfügung stehen, die nötigen Fabriken gebaut sind und Aufbau der nötigen Produktionsanlagen, geht sicher viel Zeit in's Land"
-->scheint nicht allen klar zu sein ;-)
 

Der C

Mitglied
US World Domination Tour: Kapitel Huawei

Hier ist es vordergründig schwer auszumachen wer die "Guten und die Bösen" sind. Im allgemeinen erkennt man es aber leicht, weil der aggressivere Part, der unbewiesene Unterstellungen immer wieder hervorbringt um neue Sanktionen zu unterbreitet und auch vor Rechtsbeugung nicht schreckt - das ist meistens auch der welcher einen Vorteil aus einer Lage ziehen will und das ist halt Amerika.

Huawei wird nun mit eigenen OS kommen. Das wird sicher langfristig Google nicht gefallen. Ich stelle mit gerade vor die würden über ihren Schatten springen und mit Samsung zusammen Tizen pushen. Android wäre innerhalb von wenigen Jahren tot. Auch wenn ich sie noch nie gemocht habe - ich drücke ihnen die Daumen.

Und nein, ich bin keiner vom iPhone-Lager.
 

Hubelix

Mitglied
Frankfurter

Naja, von Trumps Tiraden profitiert genau genommen niemand. Er stürzt einfach sinnlos die Welt ins Chaos!

Ich hoffe für dich du bist nicht von einem Job in der Automobilindustrie abhängig. Denen hat Trump unlängst ebenfalls den Krieg erklärt. Jaja, wir bösen Europäer und unser Handelsüberschuss. Zum Glück für Trump das man in die Handelsbilanz zum Warenverkehr keine Softwarevetkäufe, Dienste (Musik, Video, Spiele), Serverkapazitäten usw von MS, Google, Amazon, Apple etc mit einberechnet ;-)

Ich stimme dir zu das China seine Handelspolitik ändern muss. Ich kann aber verstehen woher diese Praxis kommt. China wollte sich nicht so ausbeuten lassen wie viele Länder in Afrika vom Westen historisch ausgebeutet werden. Sprich: Handel gegen Wissenstransfer. Hat dem Westen viel Geld, den Chinesen Entwicklung und durch den entstandenen Wohlstand dem Westen noch mehr Wachstum gebracht.

Blöd nur das sich 1,2 Milliarden Menschen in Asien sich nichts von ner 60er Jahre Fönfrisur aus Washington sagen lassen. Man kann Länder und Einstellungen nicht durch Zwang ändern sondern ausschließlich durch partnerschaftlichen Dialog. Das haben die Amis in zig Kriegen immer noch nicht gelernt. Man kann anderen keine Ideologien aufzwingen die sie nicht wollen.
 

sehnix

Mitglied
Super. Wollte mir grad ein neues Smartphone kaufen. Zwar keines von Huawei, aber auch aus China (Xiaomi Mi 9SE).

Abgesehen von der ganzen Politik (über die man endlos diskutieren kann), aber wie sieht das zur Zeit eigentlich aus? Huawei ist nur ein Hersteller aus China, die Anderen werden auch reagieren.

Was macht man jetzt also als potentieller Kunde? Abwarten und hoffen dass das alte Gerät noch durchhällt?
 

Osyrys

Neues Mitglied
Wahrscheinlich ist das der Tod für Android

So paradox das auch klingen mag, jedoch Unternehmen, welche durch die Politik bestimmt bzw. beeinflusst werden, sind leider nicht unabhängig. Das was mit dem Dieselgate in der Autoindustrie durch die USA angeleiert wurde passiert nun auch in der Elektronikbranche, um die eigenen schlechteren Produkte besser zu vermarkten. Nicht nur Huawei ist ein chinesiches Unternehmen, sondern es zählen noch sehr viele andere Handyhersteller dazu. Wenn die chinesen ihr eigenes OS entwickeln sollten, dann ist es eine Frage der Zeit bis Android tot ist und auch in diesem Bereich die Chinesen die Preise bestimmen werden!
 

Hubelix

Mitglied
Sehnix

Entweder zu Apple gehen oder bei Android Samsung, Pixelphones, Sony oder LG. Da biste auf der sicheren Seite, zumindest was die USA angeht.

Für mich kommen die oben genannten Hersteller aktuell aber nicht in Frage. Samsung davon zwar noch am Ehesten aber mit gefällt das SGS10+ lange nich so gut wie das P30Pro.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ Hubelix,

die Amis brauchen keine Beweise, die machten schon immer was sie wollen. Sie haben uns sogar im Handelsstreit dazu gezwungen ihr teureres, schmutziges, minderwertiges und umweltzerstörendes Fracking-Gas zu kaufen um Sanktionen gegen unsere Autoindustrie zu verhindern.

In den deutschen Pro-US-Medien, z.B BILD wird die Wahrheit wieder komplett verdreht. Da heißt es dann plötzlich "Deutschland will Fracking-Gas aus den USA"...

Den Amis glaube ich kein Wort mehr. Erpressen nur noch alle anderen, selbst ihre Verbündeten, nur um sich einen Vorteil zu ergaunern. Wer das nicht erkennt, sollte mal die blauen Pillen absetzen.

China mag zwar auch nicht mit sauberen Karten spielen (wie so jeder Staat), aber im Gegensatz zu den Amis erpressrn sie uns nicht dazu mit ihnen Handel zu treiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubelix

Mitglied
Das sowieso. Naja, am Ende wird es so laufen das die USA, nachdem China ein paar Zugeständnisse macht, zumindest die nötigen Lizenzen für den Handel mit der Handysparte von Huawei vergibt. Profitieren von Huawei Handys doch auch viele Dienste von US Unternehmen. Also ein ähnlicher Fall wie ZTE. Vielleicht geht Huawei letztlich auch an die Börse um die Eigentümerstruktur transparenter zu machen.

Bei 5g Netzwerktechnik kann ich mir aktuell aber kein entgegenkommen vorstellen. Das dürfte für die USA wirklich zu sensibel sein.
 

sehnix

Mitglied
@Hubelix

VORERST sind die sicher; denn wenn Huawei sanktioniert wird, weil sie US-Produkte (und patentierte Produkte) in den Iran lieferten, dann kommen auch Samsung und Sony, die zur Zeit kräftig in den Iran liefern, auch unter die Räder. Apple wird von Foxcon (in China) hergestellt - und hier würde ich China sogar empfehlen ein Exportverbot für Foxcon zu verfügen. Ist die einzige Sprache, die Trump versteht.

Zudem sind die Geräte... Naja. Das S10e hatte ich auch in der Auswahl, aber für die gebotene Leistung ist der Peis zu abgehoben. Sonys Kompakte hatte ich mal in der Hand; fühlte sich nicht "richtig"/"passend" an, obwohl es zweifellos gute Geräte sind. LG hat keine kleinen Geräte (geht mir um die Grösse - gerne Mittelklasse CPU, aber dafür handlnich - aber Rest der Hardware sollte was taugen)

Schade das Sailfish immernoch verpennt. Wenn die jetzt die Unterstützung auf mehr als nur die paar Sony-Geräte erweitern würden (proaktiv auf Huawei/Honor zugehen) wär alles kein Problem.
 
Das war's, Huawei

Ende Gelände, das war's!

Niemand wird noch Hunderte von Euros ausgeben wollen für ein Samrtphone, ohne zu wissen was aus Huawei wird und ob das schöne neue Smartphone schon bald ohne Updates schnell ziemlich alt aussieht.

Und mit den Amis wird es sich niemand verscherzen wollen, das kann man ja aktuell am Boykott gegen den Iran beobachten.

Ist alles nicht schön, aber die Realität.
 

Hubelix

Mitglied
Gibt's das überhaupt noch? Wie sieht es da mit Apps aus? Das kannste ohne doch auch knicken.

Selbst Microsoft ist an der App Problematik gescheitert.
 

Laborant

Aktives Mitglied
"Selbst Microsoft ist an der App Problematik gescheitert." --Hubelix

Microsoft ist an ganz ganz anderen Dingen gescheitert - die Apps waren zu späteren Lumia Zeiten eigentlich kein Problem mehr.

"Es wird Zeit für SailfishOS!!! Ich wiederhole es überall!" --Gandalf

Sailfish OS lässt sich genauso mit Spyware füllen, wie Android. Open Source hilft da schonmal nicht, wenn nicht bis zum Gerätetreiber runter alles schön offengelegt sein soll. Siehe Android. Und selbst dann braucht es noch jemanden, der den Code mal durchliest. (Siehe Heartbleed bug von OpenSSL)

@Topic: Heftig und vordergründig erschreckend. Es bedarf aber einen zweiten Blick...
Trump ist sehr an einem freien Marktzugang für US-Firmen in den Chinesischen Markt interessiert - wie auch Chinesische Produkte im US-Markt genutzt werden können.
Der Grund dass die nationale Sicherheit gefährdet sein könnte, klingt vorgeschoben - doch lässt sich mittlerweile eine Backdoor sehr gut auch in der Hardware verstecken. Die Möglichkeit ist da - zumindest meiner Meinung nach. Ob die USA dazu aber irgendwann einen Beweis bringen, glaube ich nicht - so gilt in den USA aber auch die Logik des "Unschuldbeweises" (Also nicht "in dubio pro reo" wie bei uns). Die Beweislast liegt also bei Huawei. (Korrigiert mich wenn ich falsch liege)

Für Huawei läppert sich (aus der Sicht der USA) einiges zusammen...
- Kooperation mit Iran
- Staatsnahes Chinesisches Unternehmen (diejenigen welche Google und Facebook den Marktzugang untersagen)
- Industriespionage gegen T-Mobile USA

Geht nicht auch die Displaytechnologie des Huawei Fold Dings auf Industriespionage gegenüber Samsung (Südkorea) zurück? Das Beweist ziemlich, dass Huawei null komma null Rückgrat in dieser Richtung hat.

Ich persönlich finde es richtig, dass man China gegenüber die Schraube mal anzieht. Wer Marktzugang will, soll auch geben.

Und diejenigen welche Menschenrechtsverletzungen der USA mit denen in China vergleichen... really? Millionen von Bürgern in Umerziehungslagern vs. 800 Gefangene (mittlerweile noch 40) in Guantanamo?
Ich will Guantanamo und die Amerikanischen Todeszellen nicht kleinreden - aber China ist da doch noch eine Hausnummer schlimmer.

Dass wirtschaftliche Grösse direkt auch Macht bedeutet und dass Macht gerne ausgenutzt wird, spielt die EU auch gern gegen die Schweiz aus.

Ist halt einfach schade, dass unsere tollen Wirtschaftsführer schon kein Rückgrat haben und gerne die Unterdrückungspolitik der Chinesen mit 5G-Technologie von dort subventionieren. Hurra.
Und wenn dann keiner Nokia oder Ericcsson kauft, diese dann Arbeitsplätze abbauen, dann ist auch wieder nicht recht... tolle Doppelmoral dann.
 

Hubelix

Mitglied
Nohtz

Ist das jetzt dein Argument, weil China weit von unseren Moralvorstellungen entfernt ist, rechtfertigt das den Wahnsinn den Trump gerade abzieht?

Ein bisschen billig, vorsichtig ausgedrückt.
 

Laborant

Aktives Mitglied
"Ein bisschen billig, vorsichtig ausgedrückt." --Hubelix

Jahrzehntelang fand man China irgendwie geil, weil man dort billig produzieren konnte. Preis-Leistung war eben tollig - der durchschnittliche Chinese hatte aber kein Geld und so richtig interessant war der Chinesische Marktzugang nicht. Besonders für Güter aus der Zeit vor dem Internetzeitalter.
Jahrzehntelang hat man grosszügig weggeschaut wenn China sich Tibet einverleibte, Uiguren unterdrückte, Säbelrasseln gegen Japan oder langjährige Unterstützung von Nordkorea. Alles war egal - denn China war eingerichtet für die Massenproduktion für die Welt.
Hätte man schon damals ähnlich auf China geblickt, wie man auf den Iran blickt, wie man auf Nordkorea blickt oder wie man auf Venezuela blickt, dann wäre man heute gar nicht dort wo man ist.
Nun wird China eben etwas ungemütlich und zur ernstzunehmenden Konkurrenz, weil der Westen bereitwillig KnowHow nach China brachte, und oh wunder, man nimmt die Rosa Sonnenbrille mal ab.
Ein Weiteres Problem ist, dass die Chinesen den Marktzugang quasi nicht ermöglichen - und wer als ausländische Firma eine Zweigstelle (ein Werk) in China aufbauen will, soll gefälligst die von China zugelassene VPN-Software nutzen. Ein Schelm wer denkt dass dies nicht der Wirtschaftsspionage dient.

Meiner Meinung nach kommen solche Sanktionen rund 30 Jahre zu spät, aber immerhin kommen sie mal. Gäbe es die modernen Huaweis nicht, welche ernsthafte Konkurrenz für Samsungs und Apples sind, würde es dann ernsthaft jemanden kratzen? Oder wäre China dann eher wie der Iran? Also prinzipiell allen Egal?

" rechtfertigt das den Wahnsinn den Trump gerade abzieht?" -- Hubelix
Trump agiert möglicherweise Schnell und Eigenmächtig... aber gegenüber dem, was China mit der neuen Seidenstrasse abzieht und ganze Länder unter die Kontrolle bringt, ist Trumps handeln kein Wahnsinn.
Schon die EU ist nicht mehr Frei damit, China zu kritisieren, weil Griechenland dermassen von China gekauft ist... und Griechenland blöderweise ein Vetorecht hat.
https://www.theguardian.com/world/2017/jun/18/greece-eu-criticism-un-china-human-rights-record

Wo ist dein "Wahnsinn" jetzt?
 

Mobilfunker

Neues Mitglied
Huawei - Auwei oder wie man unliebsame Konkurrenz beseitigt

Es schlug ein, wie eine Bombe. Heute vermeldeten die Nachrichtenagenturen, dass Google dem chinesischen Unternehmen Huawei die Android Lizenz entzogen hat. Das war zu erwarten, denn Huawei wird nicht nur zur Bedrohung für Googles Pixel-Geräte, sondern besonders für das amerikanische Vorzeigeunternehmen Apple.
Huawei wurde am 15.09.1987 als Telekommunikationsunternehmen in Shenzhen, China gegründet. Zunächst betätigte sich der Konzern als Netzwerkausrüster, bevor er in die Produktion mobiler Endgeräte einstieg. Seit 2011 verkauft Huawei auf dem deutschen Markt Smartphones. Das erste Huawei Smartphone hierzulande, war das Huawei Ideos X3, welches zum Marktstart vom Discounter Lidl, zum Kampfpreis von 99,00€ verkauft wurde (https://www.chip.de/test/Huawei-Ideos_X3-Handy-Test_139886421.html). Auch ich hatte mir dieses Handy, aufgrund des günstigen Preises, zugelegt. Damals gab der unbedeutende Hersteller an, in den nächster 3 Jahren in die Top 5 der Smartphonhersteller aufzusteigen. Dafür wurde er vielfach belächelt. Inzwischen ist Huawei in der Weltspitze angekommen und hat im Jahr 2018 sogar Apple vom 2. Platz der weltweiten Marktanteile verdrängt. Nun bläst Huawei zum Angriff auf Weltmarktführer Samsung (https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/huawei-gewinnt-gegen-apple-und-samsung-marktanteile-bei-smartphones-a-1265324.html). Das Huawei P30 Pro ist derzeit das wohl beste und inovativste Smartphone weltweit. Besonders die revolutionäre Kameratechnik sichert dem Gerät den aktuellen Spitzenplatz. Der Absatz von Huawei Geräten kennt nur eine Richtung, nach oben.
Bereits seit 2012 werfen die USA dem Unternehmen vor, die nationale Sicherheit Amerikas zu bedrohen, zunächst ohne Konsequenzen. Huawei selbst war in der Vergangenheit aber auch Spionageziel des amerikanischen Geheimdienstes NSA (http://www.golem.de/news/ueberwachung-nsa-spionierte-chinesische-regierung-und-huawei-aus-1403-105315.html). Spätestens seit der Verdrängung von Apple, auf Platz 3 der Bestenliste, avancierte Huawei zum endgültigen Feindbild amerikanischer Interessen.
Wie wir in Europa selbst erfahren mussten, gibt es freien Handel nur noch unter dem Diktat des amerikanischen Präsidenten. Die Erpressung ist an die Stelle des Freihandels getreten. So überziehen die USA nicht nur China mit Strafzöllen, sondern auch die Europäische Union. Trump setzt konsequent auf "Make America great" und "America First" ohne Rücksicht, auf die verbündeten westlichen Staaten und erst recht, ohne Rücksicht auf China. China stellt das kapitalistische System infrage, in dem es mit einer enormen Wirtschaftskraft längst zu einer Weltmacht aufgestiegen ist.
Mit einem am 15. Mai 2019 erlassenen Dekret erklärt Donald Trump einen "Nationalen Notstand" für die USA in Bezug auf Telekommunikation. Das Dekret erlaubt der Regierung, Geschäfte zwischen US-Unternehmen und solchen aus „gegnerischen“ Staaten zu unterbinden (https://de.wikipedia.org/wiki/Huawei).
So ist es nicht verwunderlich, dass die USA nun den Konzern Huawei, auf die Sperrliste für Exportgeschäfte setzten und Google dem chinesischen Konzern die Android Lizenz entzog.
Vor dem Hintergrund des Handelskrieges zwischen den Vereinigten Staaten und China, der von Präsident Trump angezettelt wurde, ist dies ein weiterer Meilenstein der Konfrontation mit China. Für Huawei stellt das Embargo eine außerordentliche Herausforderung dar. Wenn man sich aber darüber im Klaren ist, dass Huawei ein Staatsunternehmen ist und durch die Kommunistische Partei kontrolliert wird, weiß man, dass dies nicht das Ende von Huawei sein wird. China wird viel Geld in den Erhalt dieses wichtigen Konzerns stecken und entsprechende Antworten präsentieren. Schließlich werden Apples Geräte bei Foxconn, in China "zusammen geschraubt". Das könnte für Apple zum Bumerang werden.
Huawei ist nicht unvorbereitet. Wie "Handyflash" schon im März 2019 berichtete, hat Huawei für den Notfall, ein eigenes Betriebssystem parat (https://www.handyflash.de/blog/huawei-smartphones/huawei-hat-eigenes-betriebssystem-fuer-den-notfall-parat/). Der Name des Betriebssystems sollte am besten "Trumpoid(iot)" lauten.
 

Hubelix

Mitglied
Man kann nicht Fehler zur Legitimation weiterer Fehler heranziehen. Das ist einfach völliger Schwachsinn und war schon oft in der Geschichte auslöser länger Kriege!

Man könnte auch mal endlich dazu lernen! Blöderweise regiert gerade in Washington ein seniler Dinosaurier
 

Laborant

Aktives Mitglied
"Man kann nicht Fehler zur Legitimation weiterer Fehler heranziehen. Das ist einfach völliger Schwachsinn und war schon oft in der Geschichte auslöser länger Kriege!" --Hubelix

Dann sollte man also weiterhin China dazu ermutigen, die Weltherrschaft an sich zu reissen. Gute Idee!
Wenn das so kommt, hast du mit deinen Postings wohl bessere Karten von der Partei als guter Bürger anerkannt zu werden - mich schickt man dann wohl eher in ein Umerziehungscamp.
Fehler muss man korrigieren - und daraus lernen. Wer Holzwege zu Ende geht, endet schliesslich wie Microsoft's Mobile-Strategie.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Hubelix
"Ist das jetzt dein Argument, weil China weit von unseren Moralvorstellungen entfernt ist, rechtfertigt das den Wahnsinn den Trump gerade abzieht?"
-->wie kommst du auf den Trichter, ich wöllt in irgendeiner Weise rechtfertigen wollen, was der Orange aus Washington gerade in den Sinn kommt?
 
Oben