• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Huawei-CEO: "Nach dem Smartphone kommt das Smartphone"

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Faltbares Smartphones...

Wieder so ein selbst auferlegtes Ziel der Industrie welches praktisch keinen Nutzen für den User hat und trotzdem als Revolution verkauft wird. Kommt am Ende in die selbe Schublade wie 3D-Displays, Beamer im Smartphone, dicke Geräte mit optischem Zoom, Gaming-Smartphones oder Super-Zeitlupe für 0,2 Sekunden... Mechanisch herausfahrbare Frontkameras gesellen sich auch bald dazu.
 

Hubelix

Mitglied
M.a.K.

Gerade diese Entwicklung macht doch Sinn!

Bei einem entsprechend geringen Biegeradius haben faltbare Displays sogar einen riesengroßen Nutzen: man kann endlich wieder kompaktere Geräte in die Hosentaschen packen ohne am Komfort bei der Darstellung des Contents ein zu büßen. Oder wers mag kann sein 10" Tablet auf Hosentaschenformat falten.

Wie man ausgerechnet dieser Entwicklung den Sinn absprechen kann ist mir völlig Schleierhaft.

Es kann mir dagegen niemand ernsthaft erzählen das beispielsweise ein Galaxy Note 8/9 inkl. Hülle noch bequem in der Hosentasche ist.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ Hubelix,

faltbar bedeutet auch immer dickere Geräte, da zusammengeklappt 2 Gehäuse übereinander liegen und bewegliche Elemente die früher oder später Schwächen zeigen.

Aber seien wir mal ehrlich. Zwischen dem Konzept oder angeblichen Bild von Samsung und das was wir uns vorstellen liegen Welten! Bis das technisch machbar ist so wir wir es uns erhoffen gibt es wahrscheinlich eh keine Smartphones mehr so wie wir sie kennen.

Stabil können die auch nicht sein. Bentgate 2.0 ist vorprogrammiert. Für mich die falsche Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

tayler

Mitglied
Absolut korrekt Hubi.

Aller Anfang ist schwer aber ein vernünftig faltbares Gerät macht sehr viel Sinn.
Von 5 Zoll auf 10 Zoll aufgeklappt, mit auf der Vorderseite kleinem integriertem Display.

Ich hab liebe ein etwas dickes Gerät aber nicht so großflächig als ein Riesen Klopper in der Hosentasche.

Aber mal schauen was da kommt.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Hubelix:"Wie man ausgerechnet dieser Entwicklung den Sinn absprechen kann ist mir völlig Schleierhaft. "
>>Hmm vielleicht bist du aber auch etwas zu euphorisch. Ich persönlich hätte auch nichts von der Entwicklung, aber kann bei einer idealen Umsetzung durchaus erkennen, warum andere darin vllt einen Vorteil sehen. Ich zweifle allerdings an einer idealen Umsetzung und sehe daher die Anwendung weniger als Smartphoneersatz und mehr als tragbares Display/Tablet-Ersatz.

@MaK:" 3D-Displays, Beamer im Smartphone, dicke Geräte mit optischem Zoom, Gaming-Smartphones oder Super-Zeitlupe für 0,2 Sekunden... Mechanisch herausfahrbare Frontkameras gesellen sich auch bald dazu."
>>Ist ein bisschen Äpfel mit Birnen vergleichen und die Super-Zeitlupe wird ja gerade eher Standard, obwohl ich bezweifle, dass sie oft genutzt wird (ist halt eine Dreingabe, die die Hersteller nichts extra kostet). Die Herausfahrbare Frontkamera wird wohl auch eher Standard werden, wenn man die Notch loswerden will und trotzdem keinen Rahmen oben haben will. Smartphones mit optischem Zoom wurde eigentlich nie ernsthaft zur Marktreife gebracht und ist vllt auch nicht sinnvoll möglich. Ok, das könnte natürlich auch so kommen, zugegeben.
 

Hubelix

Mitglied
M.a.K.

So extrem wie bei den Bildern von Samsung wirds nicht werden denke ich. Das sind Studien oder Prototypen die schon seit 2-3 Jahren im Netz kursieren.

Aber klar, die ersten Falt-Smartphones werden was für absolute Fans sein die für "Beta-Technik" nen Haufen Geld ausgeben. Aber Für mich ists definitv ein Schritt in die richtige Richtung. Ganz im Gegensatz zu Beamern in Handys oder wie dieses Kameraphone. Aber da Samsung halt mal was ausprobiert. das 3. Experiment, das erste Galaxy Note, ist dann ein Kassenschlager geworden.

Bei der 2. Geenration von Falt-Smartphones mit engerem Radius und langlebigeren Displays (im Biegepunkt) würde ich dann auch sofort zugreifen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Wird schon wieder dieselbe alte Sa* durchs Dorf getrieben?

Dabei sollte das faltbare Smartphone doch bereits im Sommer 2017 kommen (http://www.areamobile.de/news/41353-doppel-display-faltbares-smartphone-kommt-im-sommer-2017)

Dann hieß es, Samsung wolle es Ende 2018 auf den Markt bringen (http://www.areamobile.de/news/46737-samsung-faltbares-smartphone-kommt-ende-2018)

Aber auch das scheint wohl nichts zu werden. Nun soll es erst irgendwann 2019 *vorgestellt* werden (http://www.areamobile.de/news/47474-samsung-galaxy-s10-macht-platz-fuer-faltbares-galaxy-x)

Na, mal gaaaanz in Ruhe abwarten, welcher Hersteller wann mehr als bloß irgendwelche Ideen oder Prototypen-(-Renderings) offiziell vorstellt und in Form eines tatsächlich kaufbaren Gerätes "Butter bei die Fische" bringt.

Bis dahin ist noch viel Zeit für manches Flens… ;-)
 
Oben