• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

HTC Runnymede 2: Neue Infos und ein erstes Bild zum Display-Riesen von HTC

Q

quovadis

Guest
... noch schlimmer.

Was denken die sich dabei eigtl.? Ich meine diese Riesendisplays an sich sind ja schon ziemlich fragwürdig, aber dann kommen die noch mit so einer beschissenen Auflösung an? wer soll das kaufen?

Ich meine schauen wir mal neutral. Ein Kumpel mit größeren Händen als ich (bin 1,90 und hab große Hände) beschwert sich über die Unhandlichkeit eines SGS2 und hätte lieber mein ein Desire. Ok wenn wir zu groß gehen, müssen wir es so angenehm wie möglich machen, um den mangelnden Komfort auszugleichen, oder ein kleines Display. Ich meine Samsung legt da ja gut vor mit den 1200 x Pixeln...
 
@Der verwendete Chipsatz MSM8255 von Qualcomm reicht nicht an die derzeitigen Highend-Boliden heran, dürfte mit seinem 1,5 Gigahertz schnellen Singlecore-Prozessor aber noch schnell genug sein

-> da es momentan so gut wie keine anwendungen für einen dualcore gibt, sollte ein 1,5ghz singlecore wesentlich schneller sein als ein tegra 2!
was bringt dualcore momentan, aber von 500mhz hat man mit sicherheit was
 

zyclop

Mitglied
Die Auflösung passt doch eigentlich, nur die Pixel-Per-Inch sind Schrott, also viel zu gering. Bedeutet: unscharf und dunkel.

Sogar das Galaxy S2 hat "nur" 480x800px (Laut Samsung), was bringt mir als User denn eine HD-Auflösung am Display? Nicht viel würde ich sagen, weil man den Unertschied eh nur bis zu einem gewissen Grad wahrnehmen kann. So lange ich meine Texte auf dem Handy gut lesen kann, reichen mir persönlich auch 480x800px...
Der Nachteil bei den hohen Auflösungen ist, dass man eine bessere CPU/GPU benötigt und somit wieder viel Strom rausgeblasen wird. Ein besseres Display bedeutet oft auch mehr Stromverbrauch und das ist der nächste Punkt über den man sich dann wieder beschwert...

@Yuri: Ich sehe das genau so, wenn das System auf 1GHz schon optimal und perfekt flüssig läuft (@Titan) hätte man sich auch die 500MHz sparen können. DualCore ist momentan noch nicht nötig, bis das so unterstützt wird, wie auf einem Desktop PC wird es wohl noch eine Weile dauern und bis dahin ist auch DualCore schon veraltet (ab 2012 => Tegra3/Tegra4).
 
Q

quovadis

Guest
"Die Auflösung passt doch eigentlich, nur die Pixel-Per-Inch sind Schrott"

Die Größe vom Smart passt doch eigtl, nur das Kofferraumvolumen ist Schrott.
 

zyclop

Mitglied
Ich hab das einfach nur etwas doof formuliert... Außerdem habe ich mich eben einmal schlau gemacht und gesehen, dass ich mich vertan habe. Ich dachte PPI beschreibt die Pixeldichte des Displays unabhängig von der Auflösung, dem ist aber nicht so. Wenn man die 480x800 auf 4,7" rechnet kommt man auf 198 PPI. Ich dachte ursprünglich, das ist so wie bei einem Rechner Monitor, den kann ich bei 19" auch zwischen 640x480 und 1280x1024 px verstellen, wobei die physikalische Anzahl der Bildpunkte ja unverändert bleibt.
 

zyclop

Mitglied
Jetzt bin ich verwirrt. Ich nehm doch keine Pixel aus dem Monitor raus... Die physikalische Auflösung bleibt doch unverändert. Nur die Anzeige ändert sich => Beispielsweise stellt eben eine Gruppe von 4px ein einzelnes Pixel dar. Oder nicht?
 
die auflösung definiert die bildpunkte, was heisst, dass wenn du die auflösung hochdrehst, mehr bildpunkte entstehen. z.b. 480 mal 800 = 384000 bildpunkte. drehst du diese runter auf z.b. 240 mal 320 = 76800.
was heisst, dass auf der riesen fläche anstatt 384000 bildpunkte, nur noch 76800 bildpunkte zu sehen sind, was wiederum auf ein verwaschenes und unscharfes bild zurückführt.
 

zyclop

Mitglied
Ah, ok. Jetzt ist mir klar was du meinst. Auf Wikipedia habe ich auch noch etwas gelesen: Und zwar ist die empfundene Bildqualität zusätzlich noch von der Helligkeit des Displays und der Farbtiefe abhängig. Die Bildschärfe (PPI/DPI) ist nicht alleine Ausschlaggebend. Bin mal gespannt, wie groß der Untschied ist, wenn ich das Mozart meiner Freundin mit meinem HD2 und dem Titan vergleichen kann. Das HD2 müsste trotz 217 PPI eigentlich ein schlechteres Bild liefern als das Titan (198 PPI), da mein HD2 nur 65.536 Farben darstellen kann und sehr dunkel ist (normales LCD)...
 

GrandmasterFlash

Neues Mitglied
Kann mir nicht vorstellen, dass HTC ein neues Android Phone rausbringt, welches in fast allen belangen schlechter ist als das Sensation. Sieht eher aus als hätte da jemand die Daten des Titan kopiert und den Arbeitsspeicher etwas erhöht.
 
Oben