• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

HTC One S9: Das nächste One-Smartphone kommt im Mai

niko2010

Mitglied
Verstehen kann ich das jetzt nicht!
Was sollte mich denn davon abhalten das günstigere und bessere M9 zu kaufen?
Wieso das S9 kaufen?
Da wäre doch eher ein potenteres A9 interessant gewesen.
Ein A9 mit stärkerem Prozessor,mehr Ram und besserem Akku aber immer noch unter dem HTC 10 engesiedelt.
Ich kann absolut nicht nachvollziehen was sich HTC denkt.
 

defconpw

Neues Mitglied
Ähmmm...ja:)versteh ich auch nicht,Konkurrenz im eigenen Haus.Dann doch das 10er.
Das A9 potenter wie niko2010 erwähnt wäre eine gute Entscheidung gewesen.Solides Gerät wenn da nicht der Akku wäre der mich hat das Teil ganz schnell wieder zurückgehen lassen.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Oh mann, jetzt geht das schon wieder los.
Kaum bringt htc mal zwei Handys hintereinander wird schon wieder gewettert, dass sie zu viele Modelle bringen.

HTC bringt 10 im Jahr und wird dafür verprügelt, Samsung bringt 30 im Jahr und wird für seine Übersichtlichkeit gelobt.
Das sich das auch nie ändert...
 

Ace87

Mitglied
Ich muss pixelflicker da recht geben.
Klar hätte HTC damit warten können und so recht verstehe ich auch nicht, was das bringen soll.

Aber interessantere Artikel wären zum Beispiel, warum Vodafone keine HTC Geräte mehr verkauft und Kunden sagt, dass HTC fast insolvenz wäre und das der Grund dafür sei.
Das würde mich persönlich mal interessieren und nicht wieder diesen HTC bringt 2 Geräte gleichzeitig raus Müll...
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
gut am S9 finde ich, dass es keinen FP vorn hat,
aber das gehäuse ansich gefällt mir vom M10 besser
 

REhuus

Mitglied
So ganz grün finde ich die Modellpolitik von HTC auch nicht. Warum hat man sich nun von der Modellbezeichnung "One" wieder verabschiedet und bringt unter diesem Label nun Geräte der oberen Mittelklasse, während das neue Topmodell nur schlicht "10" heißt? Wer braucht die dritte Ausführung des One M9?

Würde man sich mal endlich auf einige wenige Modelle konzentrieren, dann könnte man diese schneller und länger pflegen. So aber steckt man Ressourcen in Abwandlungen von Geräten, die Niemand braucht.

Ich wäre für zwei Topgeräte pro Jahr, die sich nur durch die Größe und beim Display unterscheiden, dito in der Mittel- und Einsteigerklasse. Und wenn man dann jeweils noch das Vorjahresmodell überlappend, aber im Preis gesenkt, anbietet, dann reicht das doch vollkommen au!
 

chief

Bekanntes Mitglied
Ich kann Steffen, bis auf den ersten Satz, voll und ganz zustimmmen.

HTC sollte zusehen, dass sie ihr Topmodell endlich in den Handel bekommen, um den zeitlichen Nachteil nicht unnötig größer werden zu lassen.

Auch sollte HTC das 10 4-5 Wochen ausschließlich promoten.
Nachlegen mit dem OneS9 kann man danach immer noch.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
PF

Es geht ja nicht darum, das HTC (zu) viele Modelle auf den Markt wirft, sondern das es bei HTC einfach schwierig wird, zu verstehen, was das für eine Strategie mit den Modellen ist.
Verstehst du das?
Wozu jetzt ein S9?
Warum jetzt nicht erst einmal den Fokus auf das M10?
Was ist mit dem A9? Ist das S9 jetzt ein Mittelding zwischen A9 und dem (alten) one M9, oder hieß es nur M9 ?...... ?.......
Man weiß es nicht.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Ace:
Vodafone sagt, dass htc fast insolvent wäre? Das könnte man ja als Geschäftsschädigung und Verleumdung auslegen.


@REhuus:
Marketing-Menschen glauben immer, dass man, wenn sich ein Modell schlecht verkauft hat dessen Nachfolger anders nennen muss, um den Kunden zu zeigen, dass man etwas neues gemacht hat und nicht den alten Mief weiter nutzt. Deswegen machen die das. Deswegen heißt der Golf Plus ja jetzt auch Sportsvan.


@chief:
Du weißt ja nicht, ob sie das nicht machen. Die Vorstellung dieses Geräts sagt ja nicht aus, wie viel Marketing dafür gemacht wird. Samsung stellt ja auch Geräte am Laufenden Band vor und meist auch mindestens zwei Flagschiffe gleichzeitig.


@ben:
> Verstehst du das?
> Wozu jetzt ein S9?
Die Frage ist doch: Muss ich das verstehen?
Ich kann dieses Gerät hier auch einfach ignorieren.
Aber htc kann sich halt nicht erlauben nur ein Gerät für 700 Euro anzubieten. Wie oft haben wir schon diskutiert, dass die High-End Klasse immer weniger gekauft wird?

Nur weil sie das hier jetzt rausbringen, heißt das doch nicht, dass sie nicht trotzdem den Fokus auf das 10er legen können. Das ist doch kein widerspruch und machen andere Hersteller genauso. Samsung stellt zwei Flagschiffe gleichzeitig vor, Huawei gleich mit dem P9 auch das P9 light...
Und was ist mit der Positionierung der Geräte? Das blickt doch auch bei den Anderen keiner mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ace87

Mitglied
@PF

Sehe ich genau so wie du. Im Forum von Vodafone habe ich einen Beitrag mit Bild + Namen gepostet, den die Moderatoren von Vodafone direkt bearbeitet haben.
Ich bin aber auch nicht der einzige, der sowas von Vodafone gehört hat.
In meinem Bekantschaftskreis gab es noch 2 mal den gleichen Fall.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
PF

Der Vergleich mit Huawei hinkt aber gewaltig.
Huawei hat das P9 vorgestellt, dann noch die Lite Version und und kommt noch das P9 Max. Merkst du was? Wir sind immernoch beim P9, in verschiedene Größen und Specs.
Bei HTC kommt die One Reihe (war mal High End), jetzt ganz plötzlich nicht mehr. Jetzt heißt es einfach nur HTC 10. Ist ja soweit ok. Aber es ist ja nicht so, das vom M10 noch zwei andere Varianten raus gekommen sind. Ein S9 ist eben kein M10 Lite oder ein M10 Max. Und wenn man das so machen will, dann sollte man auch bei M10 bleiben.
Aber nun ja, so ist es halt bei HTC. Statt endlich mal eine klare Linie rein zu bringen und einfach mal bei einer Linien Strategie zu bleiben, so wechselt sich das Fähnchen halt, wie es im Wind steht.
Mal sehen, vielleicht heißt dann das HTC 11 dann einfach nur "Eleven" ;-)
Und was die andere machen ist mir wurscht. Die verdienen Geld. Zumindest wenn du auf Samsung anspielst. Da blicke ich auch nicht durch, aber da ist wenigstens im High End eine Linie zu erkennen, auch in der Namensgebung.
Ist ja nicht so, das HTC bis jetzt damit gut gefahren ist, dann würde ich nämlich nicht meckern.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Klar stellt Samsung auch Geräte am laufenden Band vor.

Hast du aber Samsung gesehen, die während des Produktlaunch für ihr Flaggschiff ein oberes Mittelklasse Modell vorgestellt haben? Oder LG?

Und die 2 Flaggschiffe sind sich sehr sehr ähnlich und entstammen auch der selben Serie.

"Aber htc kann sich halt nicht erlauben nur ein Gerät für 700 Euro anzubieten. Wie oft haben wir schon diskutiert, dass die High-End Klasse immer weniger gekauft wird?"

Das verlangt ja auch keiner. Es wird halt nur etwas kritisch gesehen, dass man jetzt schon ein oberes Mittelklasse Modell vorstellt, obwohl das eigentlichen (und in HTCs Falle so ersehnte Gerät, was die Wende bringen soll) Flaggschiff noch nicht mal käuflich zu erwerben ist.

HTC muss jetzt die abholen, die bereit sind 700€ auf den Tisch zu legen. Und nicht die Leute mit einem neuem 500€ Modell zum grübeln zu bringen.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Hier wissen die Leute genau, was HTC zu tun hat und was nicht. Da gibt es gar nichts dran zu deuteln ;)

Ich finde es auch immer wieder lustig, was HTC alles falsch macht. Da sucht man sich schon genau raus, was HTC dann doch irgendwie anders gemacht hat und sei es nur die Farbe und dann wird wild drauf losphilosphiert, warum das nun dumm von HTC war.

Das mit der Produktpalette ist aber auch wirklich ein Klassiker. Ich weiß auch schon gar nicht mehr ob das von den Mitdiskutanten wirklich noch ernst gemeint ist. Das ist so ein Klischee.
 

REhuus

Mitglied
Pixelflicker,

Dann müsste man den Namen "One" aber ganz streichen statt ihn nun für die Mittelklasse zu recyceln. Man hat das gleiche ja auch schon mit dem Namen "Desire" gemacht, obwohl die ersten Desire sehr erfolgreich waren. Vielleicht erwartet man sich, dass der Name "One" nun die Mittelklasse beflügelt?
 

IMPULS

Mitglied
Ob das jetzt ein unglücklicher Zeitpunkt ein zusätzliches Smartphone zu releasen oder nicht, ist streitbar...
Aber HTC steht mit dem Rücken zur Wand...
Da werden alle Register gezogen um wieder "Erfolgreich" zu werden...oder es aus der "Krise" zu schaffen...
Hoffnung stirbt zuletzt..
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Ibnam

Trägst du noch was zur Diskussion bei, oder doch lieber eine überhebliche Metadiskussion??
Aber HTC war ja in der Vergangenheit extrem erfolgreich, was nur an ihrem hervorragenden Marketing lag und sie extrem auf ihre Kunden gehört haben.

Manche Dinge sind einfach nur ganz schlicht bescheuert, dazu muss man keine 10 Jahre Marketing studiert haben.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
"Trägst du noch was zur Diskussion bei, oder doch lieber eine überhebliche Metadiskussion??" --ben; #UngewollteIronie


@ben:"Aber HTC war ja in der Vergangenheit extrem erfolgreich, was nur an ihrem hervorragenden Marketing lag und sie extrem auf ihre Kunden gehört haben. "
>>Ja, oder es lag an den Geräten oder beidem oder an der Farbe, am Namen, der Software, der Kamera, dem Slogan, Display, Image bla bla bla... An irgendwas wird es schon gelegen haben. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass es daran liegt, dass HTC weniger Geräte verkauft hat. (und ich glaub nicht mal das stimmt ... dann kommen wir zur Erwartungshaltung)

"Manche Dinge sind einfach nur ganz schlicht bescheuert, dazu muss man keine 10 Jahre Marketing studiert haben."
>>Es hilft sogar, wenn man gar keine Ahnung hat. Was ich sowohl ironisch als auch ernst meine. Allerdings ist eines "schlicht bescheuert" und zwar in Absolute abzudriften, wenn es um offenkundig subjektive Eigenschaften geht. Ich finde die One-Bezeichnung im Nachgang auch nicht so passend, /aber/ mir ist sie vorher nicht mal aufgefallen. HTC 10 ist für mich offenkundig griffig genug.
 

REhuus

Mitglied
Ibnam,

"Ja, oder es lag an den Geräten oder beidem oder an der Farbe, am Namen, der Software, der Kamera, dem Slogan, Display, Image bla bla bla... An irgendwas wird es schon gelegen haben."

Der Aufstieg und Abstieg Htc' lagen zeitlich nah beieinander: 2010 ging es mit dem Desire steil bergauf, das Gerät hatte eine gute Reputation. Aber darauf hat man nicht aufgebaut; 2011 war von den Modellen durchwachsen und 2012 war man bereits wieder auf dem absteigenden Ast. An schlechten Kameras und Lautsprechern hat man nicht gearbeitet, aber Premium-Preise für Geräte aufgerufen, die der Konkurrenz zu oft unterlegen waren und meiner Meinung nach auch optisch keine Highlights waren. Dazu die Update-Desaster der damaligen Jahre. Man hätte sich damals mit sorgfältiger entwickelten Geräten nachhaltig Freunde machen können. Hat man aber nicht und DAS wirkt bis heute nach.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@REhuus: "Der Aufstieg und Abstieg Htc' lagen zeitlich nah beieinander: 2010 ging es mit dem Desire steil bergauf, das Gerät hatte eine gute Reputation. [...]"
>>Woran machst du die gute Reputation fest?

Ich teile die Meinung, dass es mehr am Gerät gelegen hat als am Namen, aber belegen kann ich das nicht und die Verkaufszahlen sind hier als Beweis und noch nicht mal als Indiz tauglich. Die Updates der damaligen Jahre waren btw auch nicht wirklich schlechter ggü der Konkurrenz. Da war im Grunde nur das One X das wirklich negativ herausstach. Das Hauptproblem war oft der Arbeitsspeicher (beim One X die Wahl des SoC), aber da sind wir wieder beim Gerät selbst.

"Man hätte sich damals mit sorgfältiger entwickelten Geräten nachhaltig Freunde machen können. Hat man aber nicht und DAS wirkt bis heute nach."
>>Ja, einfach ein besseres Gerät. Man darf wohl davon ausgehen, dass HTC das versucht hat. Man sieht ja schon beim M7 das sie sich auf jeden Fall Gedanken gemacht haben.
 
Oben