Handys pro Person

Mohbert

Mitglied
Kommt darauf an, das kann man nicht allgemein sagen.

z.B. Darf man bei Debitel unter 22 Jahren nicht mehr als ein Vertrag haben, aber nur bei Debitel, also hast du schon einen bei Vodafone direkt und machst einen bei debitel ist das egal ansonsten kann man bis zu 3 machen.

Bei o2 kann man in der Regel 3 Verträge laufen haben.

usw.

Es kommt ganz auf die Schufa an, was dort drin steht, in der Schufe stehen nicht nur negative einträge, da steht alles drin was du momentan am laufen hast, ob du ein haus baust, auto finanzierst oder mehr.

Es kommt also immer auf die Person an. Ich hab z.B. 2 Verträge bei o2 laufen und einen D2 Vertrag bei Debitel und könnten noch einen abschließen, da ich auch schon 4 hatte :)

Kenn auch welche die haben 6 Verträge auf sich laufen.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich habe 4 Verträge bei Vodafone auf mich laufen und irgendwie zu meiner besten Zeit 6 T-Mobile Prepaid Verträge.
Bisher hat sich noch keiner beschwert oder was angemerkt.
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
me too ;)

Das einzige was wichtig ist, ist die Bonität.

Derzeit habe ich 3 Vodafone Verträge am laufen und 2 O2 Verträge. Zusätzlich 2 Prepaid und 2 Partnerkarten.

Summa summarum. Kein Problem. Wenn der Umsatz passt und die Liquidität auch OK ist.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
T-Mobile hat vor langer langer Zeit mal eine Grenze von 5 Karten pro Person maximal gehabt. Danach mussten auch die Handwerksmeister Sicherheiten hinterlegen oder wurden richtig als Firma geführt.

Mannesmann Mobilfunk hat 1999 bei einem Kollegen für die dritte Karte schon eine Sicherheit verlangt.

Inzwischen aber sind die wohl froh, wenn jemand eine Karten nimmt.

Prepaids hab ich sicher so an die 15 Stück auf mich registriert und im Freundeskreis verteilt, hat noch nie jemand nach gefragt.
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Nebenbei mal... was macht man mit so vielen Nummern / Verträgen? Man kann doch meißt eh nur mit einem Handy (ergo mit einer Nummer) telefonieren!

Und das kostet doch auch alles Geld in Form von Grundgebühr und/oder Mindestumsatz und so... :eek:

Oder habt ihr da besondere Konditionen?!?
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
1x Karte für das Telefon im Auto
1x Karte für das Handy am Mann
1x Karte für die mobile Online-Verbindung
1x Karte für Bastelzwecke
1x Karte für die Telematikbox
1x Karte für die Frau

Habe ich vorher 4 Karten geschrieben? :)
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Die Karten kommen eher zu zufällig zusammen :)

Erst eine private Karte, die jetzt meine Frau nutzt, dann eine Platincard (hab zu viel Telefoniert) und nach einem Arbeitgeberwechsel hab ich den alten Vertrag übernommen, weil sowieso alle diese Nummer hatten.

Dazu eine Prepaid:
für die Mama,
für die Schwiegermama,
für die Schwester,
für die andere Schwester,
für die Nachbarin,
für die Tochter der Nachbarin,
usw. usw.
 

NoLie6

Mitglied
Ausgerechnet Vodafone-Verträge ?!?

Also wenn ich zu 'fau...' ähmmm bequem wäre, meine Karte nicht ständig zwischen Handy, Autotelefon, Notebook-Karte, usw. tauschen zu wollen,
würd ich bestimmt nicht den mit am teuersten Mobilfunkbetreiber nehmen.

Aber ich nehme mal stark an, daß Du die meisten der 5-7 Karten geschäftlich geltend machen kannst.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Vodafone mag bei Listenpreisen mit den neuen Tarifen teuer sein, aber ich zumindest hab noch die alten Tarife und etwas andere Konditionen. Da macht Vodafone durchaus Sinn. Und nach über 6 Jahren wechselt man ja auch nicht einfach mal eben so den Provider. :)
 
Oben