• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Handy-Pfand: Grüne dafür, Bitkom dagegen

GaMMeLHaNsy

Neues Mitglied
Quatsch

Die sollen einem fürs Entsorgen 5-10€ geben, wegen der Rohstoffe, die da drin sind, dann würden das leute machen. Außerdem Container in Supermärkten oder Elektromärkten aufstellen, so wie für Batterien auch.
 

Surab

Aktives Mitglied
Das Problem ist auch, dass niemand ein funktionierendes Gerät einfach "verschenkt" und das am besten noch an die Provider... Also ich würde das nicht machen.

@GaMMelHaNsy: Bloß wer soll das bezahlen? Die Hersteller, da sie neue Rohstoffe kriegen? Dann lohnt das nicht für die. Das mit dem Supermarkt klingt erst mal aganz gut, aber stell dir die Geier vor, die hoffen, dass da noch was gutes abgreifbae ist.. Oo
 

sizzay

Neues Mitglied
Wenn die das machen, ermöglichen die einen Missbrauch, da man ja dann für jedes alte, aus dem Ausland eingeführte Handy 10 € bekommt, welche so auf dem Markt wertlos sind. Ich seh vor meinem geistigen Auge schon LKWs fahren...
 

cvp

Mitglied
totaler Quatsch

Die versuchen echt überal irgendwie an Geld zu kommen. Dann sehe ich schon bei Ebay. Verkaufe Nokia x super zustand und bla bla bla. Am ende wird dann zu stehen geben. Wegen Handy-Pfand, muss Kunde 10€ Aufschlag zahlen :)
 

cherub

Neues Mitglied
einzige möglichkeit die mir einfällt: 10euro rabatt beim kauf eines neuen handys bei gleichzeitigem abgeben eines alten!
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
"Ein Pfand würde die bestehenden Rücknahmesysteme zerstören, und der bürokratische Aufwand läge in keinem Verhältnis zum angestrebten Nutzen"

Welche Systeme?


Auf der CeBit werden übrigends von den beiden Magazinen com! und Computerbild massenweise billig Vodafone Handys (246 &255) an die Besucher gebracht (bestimmt über 10.000 Geräte!!!). Viele laufen da mit 3 oder 4 Kartons rum weil es diese Stände in mehreren Hallen gibt. Das diese Handys mit ihren 1€ Startguthaben und Simlock bald im Müll landen dürfte wohl jedem klar sein.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Wenn wir schon arme Länder ausbeuten, sie um ihre wertvollen und für unsere Welt unverzichtbaren Rohstoffe bringen, dann aber die Altgeräre genau in diese Länder containerweise verschiffen welche dort die Umwelt massiv verpesten, dann sollten wir mal darüber nachdenken was in diesem "Rücknahmesystem" nicht stimmt.

Wenn ich 10€ bei einem Smartphone mehr bezahle (was sich übrigends jeder hartzer leisten kann) und dann mit Sicherheit behaupten kann dass das Gerät später wenn es alt oder kaputt ist umweltschonend in der EU recycelt wird, dann mach ich das natürlich gerne ohne rumzumurren.

Hier wird mal wieder ein altes, undurchsichtiges und höchstwahrscheinlich korruptes System von Bitkom verteidigt.
Der Vorschlag von den Grünen ist nicht verkehrt, allerdings müsste man das EU weit festlegen so dass für alle in der EU gekauften Geräte dieses Pfand bezahlt werden muss und etwa durch ein eingestanztes Zeichen in dem Gerät etwa hinter dem Akku oder durch die IMEI diese Handys identifiziert werden können. Natürlich müssen diese Geräte dann EU weit etwa an Wertstoffhöfen der Kommunen abgegeben werden können. Der Verkäufer sollte dabei nicht in die Pflicht genommen werden sondern der Staat müsste das regeln grade wegen der korruption.

Natürlich kostet so etwas viel Geld welches aber durch das intelligente Recycling der Altgeräte locker wieder eingebracht werden kann.

Was ganz interessant ist:

Viele hier sind sich dieses Problem in keinster weise bewusst und sehen nur das Gerät im Laden liegen, woher aber die Rohstoffe kommen daran denkt doch keiner wenn er für eine Unterschrift und umgerechnet 1€ am Tag das Neueste vom Neuen bekommt.
 

Hasbat

Neues Mitglied
So sieht es aus :
China sitzt auf ca 90% der bekannten Vorkommen seltener Erden welche für Smartphones und co. gebraucht werden.
Es gibt bereits erste Schätzungen das die ersten Rohstoffe in 20 bis 30 Jahren zur Neige gehen.
Von daher ist ein funktionierendes Recycling System dringend erforderlich.
Da aber auf der einen Seite die Bürokratie und auf der anderen Seite kurzsichtige Menschen sind wird daraus so schnell nichts.
Möglicherweise ist es einigen aber auch schlicht egal wie es mittel und vor allem langfristig weitergeht.
Ich könnte mir sogar vorstellen das einige Menschen so dumm sind und denken das die erforderlichen Reccourcen unbegrenzt zur verfügung stehen.
Ich hoffe jedoch das es in Zukunft Fertigungsverfahren gibt welcheauf andere Rohstoffe setzen bzw. geringere Mengen benötigen.
 
Oben