GRPS bei Victorvox

toonic

Neues Mitglied
Hey!

Also zu Victorvox braucht man ja eigentlich nichts zu sagen, steht ja schon alles in der Suche drin!

Aber mal von Anfang an:

Im Mai oder so darum haben die großen Provider angefangen, die Preise für GPRS zu senken. AFAIK von 29 auf 9 Eurocent pro 10 KB!

Was macht Victorvox? Gar nichts! Bis heute haben sie die Preise bei 28 Cent / 10 KB gelassen! Müssen die nicht die Preise von Vodafone weitergeben? Oder warum dürfen sie dann Tarife anbieten, die sich z.B. "Vodafone Fun" nennen?

Kann man nicht Victorvox dazu drängen, dass sie die Preise senken? Oder hat man ein besonderes Kündigungsrecht? :flop:

Ich mein, sagt wie die Chancen stehen... Mein Anwalt braucht Arbeit! :cool:
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von toonic
Müssen die nicht die Preise von Vodafone weitergeben?

Kann man nicht Victorvox dazu drängen, dass sie die Preise senken? Oder hat man ein besonderes Kündigungsrecht?

Nein, müssen sie nicht. Es ist allgemein bekannt, dass Provider Preissenkungen nicht oder nur verspätet weitergeben. Du hast die gleichen Bedingungen wie bei deinem Vertragsabschluss. Dass der Netzbetreiber den Preis gesenkt hat ist halt Pech. Ein Kündigungsrecht kann man davon nicht ableiten.
 

LOOP-Fan

Neues Mitglied
Kleiner Trost:

Haben Mobilcom und Cellway für D1 auch nicht gemacht. Und auf Anfrage teilt man mit, daß die Preise auch nicht angepaßt werden...

Klar wir haben Vertragsfreiheit, aber sowas ist ja wohl ziemlich link. So werden die ihre Datenumsätze nie steigern können...

Grüße,

Markus
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von LOOP-Fan
aber sowas ist ja wohl ziemlich link.

Nein, auch das nicht. Es war schon immer so und wird immer so sein. Ein Provider ist ein besserer Wiederverkäufer. Nicht mehr, nicht weniger. Provider fahren auch eine andere Strategie bei der Neukundenaquisition. Meistens über die Gerätepreise. Wer sich halt von einem 50,00€ preiswerteren Gerät blenden läßt und nicht die Folgekosten im Auge behält, ist selbst schuld. Hier und in anderen Foren wird immer wieder gepredigt *alle* Kosten bei einem Providervertrag *vorher* für sich durchzurechnen und es wird auch immer wieder auf die "Haken und Ösen" hingewiesen. Es ist also weder "Abzocke" noch "link" sondern einfach Fakt.
 
Oben