• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

GPRS, WAP HTTP oder "Externe Verbindung" ?

pinarek

Neues Mitglied
GPRS oder WAP und wie geht Externe Verbindung ?

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Freunde

Ich habe mir dieses Forum hier ausgewählt, weil ich der Annahme bin das sich hier viele kompetente Leute befinden, die sich sicher gut mit modernen Handys auskennen, was vor allem Mobiles Internet betrifft.

Das Problem ist folgendes:

Ich habe ein SLVR L7 Motorola geschenkt bekommen mit orig. Motorola Firmware (neuster Stand), also keine Vodafone oder sonstiges Branding drauf.

Wenn ich nun über meine Prepaid Constarkarte (Sprachtarif 9,99 Guthaben)
eine Internetseite z.B. Google.com aufrufe, geht ja auch, aber eben ziemlich langsam.
Habe auch von Congstar (ist ja fast alles wie bei T-Mobile) eingegeben APN usw. und DNS usw. Da aber die Geschwindigkeit ziemlich langsam ist, aber es heist doch man kann bis zu ca. 390Kbit/s bei GPRS erreichen.

Ich schätze die Geschwindigleit auf höchstens 30 Kbit/s, ich habe selber jahrelang DSL 16 MBit und kenne mich mit PC und Internet sehr gut aus, schon beruflich als PC-Techniker bedingt.

Nun habe ich gelesen das man mit WAP ja auch ohne jegliche Einwahl surfen kann und man ist trotzdem auf dem Handy erreichbar. Also ist man doch wohl nicht so richtig angebunden ans Internet oder ?

Ich habe dann im Handy-Menü ja auch die option "Externe Verbindung" gesehen. Dafür brauchts doch wohl eine spezielle Einwahlnummer oder ? Und wie ist das denn da, angenommen ich wähle mich über so eine spezielle Nummer, falls es sowas gibt ein, habe ich dann bessere GPRS Geschwindigkeit als über WAP ?
Und was ist der Unterschied in den WAP-Profilen mit WAP und WAP2 und HTTP und HTTP-Secoure usw. ?
Ich gehe immer jetzt von congstar oder T-Nobile aus (habe auch noch eine T-Mobile Xtracard mit Datenoption hier liegen) ist das wirklich schneller ?

Ich würde mich freuen wenn mir hier Jemand richtig gute Tipps für optimale Einmstellungen für mein Motorola SLVR-L7 geben kann, damit man das mobile Internet richtig maximal nutzen kann.

Ich habe auch schon E-Mails von meinem T-Online Mailaccount abgerufen, geht alles soweit, aber eben langsam.

Ich habe mich auch hier schon komplett eingelesen:
teltarif.de Ratgeber: Wie konfiguriere ich mein WAP-Handy? bringt aber auch nicht viel konkretes, die Nummern dort für externe Einwahl gibts wohl garnicht mehr.

Danke für gute Infos dazu.

Gruß Pinarek
 

Mr. Nice

Aktives Mitglied
GPRS bleibt GPRS. Egal ob mit T-Mobile oder Congstar. Anderes Handy andere Übertragungsgeschwindigkeit.

BTW: Du nutzt das Internet bereits "maximal".
 

pinarek

Neues Mitglied
Danke Mr.Nice für deine eigentlich ziemlich pauschale Antwort.

Kann doch nicht sein, das ich das Internet auf dem Handy optimal nutze, warum gibt es denn in meinem Beitragslink (von Teltarif siehe mein Post) dort diese Unterschiede mit WAP2 und WAP und HTTP und vor allem die "Externe Verbindung" mit spezieller Einwahlnummer usw.

Kann doch nicht sein, das es so premitiv wie ich es z.Z. eingerichtet habe, schon optimal sein soll.

Bitte schribt doch mal konkreter und bitte geht doch mal auf die Details in meinen Fragen mehr ein.

Danke für weitere Hilfe.
Gruß Pinarek
 
T

TheHunter

Guest
Ich versteh dein Problem noch nicht so ganz, gehts dir nur um den Speed oder um irgendwas spezielles?
Wie kommst du überhaupt darauf das man mit GPRS 390 kbit/s erreichen kann? Das geht nicht mal mit normalem UMTS.

Die GPRS-Technik ermöglicht bei der Bündelung aller acht GSM-Zeitschlitze eines Kanals theoretisch eine Datenübertragungsrate von 171,2 kbit/s. Im praktischen Betrieb ist die Anzahl der nutzbaren Zeitschlitze innerhalb eines Rahmens jedoch durch die Fähigkeit der Mobilstation (multislot capability) und der Netze begrenzt. Am Markt befinden sich (Stand 2008) Geräte der Multislot Class 12 mit maximal je vier Zeitschlitzen im Downlink und im Uplink (jedoch gleichzeitig maximal 5 Zeitschlitze). Die damit erreichbare Datenübertragungsrate beträgt – abhängig vom verwendeten Coding Scheme (hängt ab vom Signal und Rauschverhältnis) und der von der Netzauslastung abhängigen Anzahl der zugeteilten Zeitschlitze (Timeslots) – bis zu 55,6 kbit/s. Dies entspricht in etwa der Geschwindigkeit eines V.90-Telefonmodems.

Das so viel zu dem Thema...

Um etwas schneller zu surfen(wenn man da bei dem Handy überhaupt von reden kann), lade dir den Opera mini 4.2 Browser runter, der ist kostenlos und braucht nicht so viel Traffic, ist also auch schneller.
Wenn dir das nicht reicht, verkauf das Ding und hole dir ein günstiges anderes Gerät mit UMTS oder sogar HSDPA, damit ist dann je nach Klasse bis zu 7,2 Mbit Downstream möglich. Z.b. hat ein Sony Ericsson G502, welches schon für ~100€ neu zu haben ist, HSDPA und den Vorteil das es echt Multitasking fähig ist(selten bei nicht-Smartphones), was bedeutet, dass du ohne deine Browsersitzung zu unterbrechen, einfach ne SMS verfassen oder wen anrufen kannst. Ausserdem hätte es auch noch mit 240x320 ne bessere Auflösung als das L7.
 
Kann doch nicht sein, das es so premitiv wie ich es z.Z. eingerichtet habe, schon optimal sein soll.

Als PC Techniker, solltest Du doch grundlegend was von Internet verstehen.

Wenn Du bei Deinem DSL Router den richtigen Zugang eingerichtet hast und er am Kabel hängt - Welche Verbesserungsmöglichkeiten hast Du auf den unteren ISO Schichten?

Ob und wie Dein Handy in der Lage ist, neben einer paketvermittelten IP Verbindung, auch noch eine leitungsvermittelten Sprachkanal aufzubauen, hat der Hersteller implementiert. Manche bauen die IP Verbindung ab. Manche halten sie. Manche können beides. Manche reagieren nicht auf eingehende Anrufe, solange sie eine IP Verbindung halten. Was Dein L7 kann, keine Ahnung.

Ach ja, leitungsvermittelte Internetverbindungen über GSM sind zwar noch möglich, aber genauso out, wie tröt-tröt Modemverbindungen ins Internet.
 
Oben