• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Google Translate: Kostenloser Übersetzer jetzt im App Store erhältlich

gustavaliaserich

Neues Mitglied
@ nikwalter:

bei google android ist sowas standart... und ganz ehrlich wäre ich google würde ich alle google apps aus dem apple app-store nehmen!!!!!
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@ gustav

so kann man nur reden wenn man missachtet womit google sein geld verdient.

es geht um klicks und werbung- nicht mit android eine " googlezone" zu schaffen.

iphonekunden wären ohne googleapps verlirene klicks- und damit verlorenes geld!!!!!
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
@ gustavaliaserich

Dass Google das nicht tut, rechne ich ihnen hoch an. Andere Unternehmen würden sich stur stellen und ihre Apps nicht bei Apple anbieten - die Geschäftspolitik von Apple ist aber auch ätzend. Indem Google das aber nicht macht und seine Programme auch bei der Konkurrenz kostenlos anbietet, handeln sie im Sinne des Endkunden. Der exteme Gegensatz zu Apple, was ich sehr begrüße!
 

Birk

Aktives Mitglied
> Komisch das es bei der Verfügbarkeit für Android keinen entsprechenden Eintrag hier gab...

Ja, ein uralter Hut für Android. An eine Meldung dieser Art kann ich mich auch nicht erinnern.

> Der exteme Gegensatz zu Apple, was ich sehr begrüße!

Ich auch. Obwohl ich manchmal dem Google-Bashern unter den iPhone-User wünschen würde, dass ihnen Google Maps weggenommen wird. ;-)
 

polli69

Mitglied
Bester Übersetzer

Das Programm bietet die besten Möglichkeiten zur Übersetzung. Auch die Spracheingabe funktioniert perfekt. Sehr gute Bedienung, alles sinnvoll angeordnet. Dazu noch umsonst und kostenlos. Ein muss auf jedem Iphone.
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Leider nur eine offline Lösung und somit sehr kostspielig im Ausland. Also nur bedingt interessant für mich.
Jaaa, man kau auch Phrasen abspeichern, aber man benötigt dann meistens doch andere...
 

RichCore

Mitglied
Google wird niemals die Apps vom iPhone entfernen oder zumindest nicht in naher Zukunft, da Google wie Bocadillo schon sagt auf die Daten und Klicks der Millionen iOS User angewiesen ist.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Naja, Angewiesen ist Google sicher nicht drauf, so schlecht gehts Google nun wirklich nicht. Das sie es auf iPhone anbieten liegt eher an der anderen Philosophie des unternehmens und auch wegen dieser ist Android so wenig reglementiert. Man kann immer leicht über Google schimpfen, aber der Grad zum Bashing ist klein.

@Hoschi:
Du meinst online-Lösung, offline wäre nicht teuer.
Aber bei den Geräten auch einfach nicht machbar, weil sowohl Rechenleistung als auch Speicherplatz fehlen. Wir reden hier ja nicht über ein paar Navi-Karten.
 

Birk

Aktives Mitglied
> wie Bocadillo schon sagt auf die Daten und Klicks der Millionen iOS User angewiesen ist.

Angewiesen halte ich für den falschen Ausdruck. Google hat Vor- und Nachteile davon. Vorteil ist die größere Userbasis der Googledienste und Nachteil ist die Stärkung der Konkurrenz im Smartphone-Bereich.

Hier überwiegen die Vorteile deutlich. Android boomt sowieso und außerdem muss man Bedenken, dass das gesamte Android-Projekt nur dazu da ist Google Nutzer zuzuführen.

> Aber bei den Geräten auch einfach nicht machbar, weil sowohl Rechenleistung
> als auch Speicherplatz fehlen. Wir reden hier ja nicht über ein paar Navi-Karten.

Richtig. Google Translate ist ja kein einfaches Wörterbuch. Google übersetzt die Texte mit massiver Rechnenpower und ihren riesigen Datenbanken per statitischer Auswertung. Deshalb sind die Textübersetzungen auch deutliche besser als man das von früheren lokal laufenden Tools kannte.
 

Ponyslayer

Mitglied
"Hier überwiegen die Vorteile deutlich. Android boomt sowieso und außerdem muss man Bedenken, dass das gesamte Android-Projekt nur dazu da ist Google Nutzer zuzuführen."

@ Birk das ist zwar bestimmt nicht falsch, aber ich erinner mich an einen Beitrag von AM bei dem berichtet wurde das Google nicht gerade wenig Gewinn mit Android eingefahren hat.
 

Birk

Aktives Mitglied
@Ponyslayer

> das Google nicht gerade wenig Gewinn mit Android eingefahren hat.

Stimmt, eine Milliarde (Quelle: http://www.tarife-verzeichnis.de/nachrichten/4341-google-verdankt-android-einen-gewinn-von-1-milliarde-dollar.html).

Was ich meinte war, dass Google nicht direkt (wie MS) durch den Verkauf von Software Gewinn macht, also nicht direkt mit Android, sondern durch mobile Werbung.

Zitat aus dem obigen Artikel:"Zwar sei der Hauptanteil nach wie vor auf Erfolge im Sektor der klassischen Werbeanzeigen im Umfeld der Suchanfragen zurückzuführen, jedoch stehen die Einnahmen aus mobiler Werbung dem in fast nichts nach."

Es geht um Nutzerbindung, die dann zu Umsatz bei der "mobile Werbung" führt. Android-Nutzer sind toll, da diese meist viele Google-Dienste in Anspruch nehmen. iOS-User sind aber auch nicht schlecht, wenn diese z.B. Maps oder die Google-Suche benutzen.

Google verdient so auch an vielen iPhone-Kunden.
Apple aber nicht an den Android-Kunden.
 
M

Macianer

Guest
>>…Obwohl ich manchmal dem Google-Bashern unter den iPhone-User wünschen würde, dass ihnen Google Maps weggenommen wird. ;-) <<

http://itunes.apple.com/de/app/openmaps/id359719250?mt=8
www.openstreetmap.org
 

Birk

Aktives Mitglied
> davon ab: Übersetzungsprogramme sind vom Speicher sicherlich nicht so umfangreich, wie Navigationskarten.

In diesem Fall doch. Google Translate benötigt zum Funktionieren die gesamte Google-Datenbank, da diese statistisch ausgewertet wird.

Google Translate ist kein Wörterbuch.
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
ja ok, das ist mir klar, aber sind die Ergebnisse wirklich soviel besser als die "normaler" Übersetzungsprogramme? Ich zweifel da ein wenig. Die Praxis zeigt mir, das der Komikfaktor nichtmehr so hoch ist wie bei Babelfish, aber immer noch weit weg vom wirklich Brauchbarem.
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
@ Marketinghoschi

Probier es doch einfach mal aus. Ich bin echt davon begeistert und es wird nicht mehr lange dauern, bis es Telefongespräche mit Simultanübersetzung gibt. Die Qualität von Google Translate finde ich klasse... zumindest für die Sprachen, bei denen ich das kontrollieren kann. Und nein, damit meine ich keine Übersetzungen vom Deutschen ins Deutsche ;)
 
Oben