• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Google soll Android 2.3 Gingerbread am 11.11. vorstellen

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Mehrere Quellen berichten unabhängig voneinander, dass Google in wenigen Tagen die neue Android-Version Gingerbread vorstellen wird. Sogar ein konkreten Tag wird genannt: am 11. November soll es soweit sein. Die Präsentation wird aber ohne ein Nexus Two auskommen müssen, das hat angeblich ernsthafte Hardware-Probleme und muss deshalb überarbeitet werden.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Google soll Android 2.3 Gingerbread am 11.11. vorstellen auf AreaMobile.
 

M.H.

Neues Mitglied
Ich bin mal gespannt und hoffe, dass android, wie wir es schätzen und lieben, im großen und ganzen erhalten bleibt und vielleicht noch der ein oder andere nette effekt eingebaut wird.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
Ein paar Effekte wären nicht schlecht (z.B. der Dreheffekt von iOS) aber wichtiger fände ich, wenn durch das Update GUI-Aufsätze à la Sense oder TouchWiz unnötig wären und Android dadurch auf den Geräten der unterschiedlichen Hersteller einheitlicher zu bedienen wäre. Zudem würde ich mir eine Sync-Software (und zwar nicht nur für Windows) zum lokalen Datenabgleich wünschen. Und eine globale Druckfunktion fehlt auch noch, oder? Und eine Social-Gaming-Platform in der Art wie Xbox Live oder iOS GameCenter. Ich bin echt gespannt, was Gingerbread an Neuerungen bringt.
 

ColorMe

Mitglied
Haha

dann beginnt wieder das warten auf updates...

schön und gut das andorid so anpassbar und "frei" ist. trotzdem sollte google mal eine grenze ziehen. extrem verzögerte updates, aufgrund von irgendwelchen oberflächen ist doch lächerlich.
 

schreiber

Neues Mitglied
Wenn diese ganzen Oberflächen wegfielen, würde das wohl auch die Update-Zyklen verbessern.

Ich brauche nicht unbedingt Sense oder TouchWiz - ein gutes Android würde mir ausreichen.

Vor allem, wenn man dies dann stets auch OTA erhalten kann und keine KIESelsteine oder so nen Müll benötigt ;-)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich glaub nicht, dass die GUIs damit nicht mehr kommen. Die brauchen die Hersteller um sich abzusetzen. Aber ich denk mir halt immer: die könnten das doch auch als App machen, so wie Launcherpro z.B. dann wärs auch kein Problem mehr mit den Updates.

@newPhone:
Stimmt, der Dreheffekt ist wichtig, das Gamecenter auch. Ne, Spaß bei Seite. Ich glaub ja nicht, dass sich so viel ändert, sonst hätten sie ja 3.0 draus gemacht. Die relativ geringe Änderung der Versionsnummer lässt darauf schließen das sich nicht so viel tut. Aber gerade eine Druckfunktion fehlt mir, ich würde gern eine App-Idee umsetzen, für die bräuchte ich aber die Druckfunktion unbedingt.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
"Stimmt, der Dreheffekt ist wichtig, das Gamecenter auch. Ne, Spaß bei Seite."

Wichtig sind Effekte nicht, habe ich ja auch nicht behauptet – aber man kann ja auch einfach mal was fürs Auge tun, das isst bekanntlich mit. ;) Ehe ich während des Drehens auf einen schwarzen Screen gucke oder mich frage ob mal was passiert, gucke ich mir lieber eine schicke Dreh-Animation an. Game Center oder Xbox Live werden auf anderen Plattformen viel für die Spiele-Unterstützung bringen und da hat Android eh noch was aufzuholen (ja Casse, kannst ruhig bleiben). Von daher wäre es taktisch sinnvoll, wenn auch Android in dem Bereich Social-Gaming etwas bieten würde.

Aber wie gesagt, GUI-Aufsätze obsolet machen, Drucken und eine lokale Sync-Funktion (nicht Win-Only, wie bei HTC) wären natürlich wichtiger für mich.

Mal gucken, was kommt.
 

Ajan

Neues Mitglied
außerdem sieht man ja wie bei wp7, dass dort auch alles einheitlich ist und htc einfach nen neuen hub hinzufügt. so können sich die hersteller abheben, ohne die gesamte oberfläche zu verändern. daran sollte sich google ein beispiel nehmen...
 
@pixelflicker: /sign ... ganz deiner meinung
ich glaube die hersteller wollen auch primär nicht unbedingt dem nutzer ein verbessertes bedienkonzept bzw. erweiterte funktionen (wenn man mal von sense absieht) bieten sondern sich einfach von der masse abheben ... denn was KÖNNEN touchwiz und motoblur mehr als die native android ui? ernste frage

warum man letztere nicht auch als app ausführen hab ich mich auch schon des öfterens gefragt aber das scheint leichter gesagt als realisiert
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich glaube das das nichts anderes ist als eine App, nur halt eine die es nicht im Market gibt.

Was den htc-Hub angeht: Ich glaube nicht, dass der viel bringt, der hat ja außer aufwändigen Animationen nicht viel zu bieten, oder? Das ist nicht vergleichbar mit Sense, auch wenn das auch nicht mehr als ein paar Widgets und angepasste Oberflächen sind.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
@pixelflicker
Genau so sehe ich das auch.
WP7 lässt Sense ja auch in der Form wie man es kennt, nicht zu.
Sonst hat man eine gewisse Fragmentierung. Finde die Strategie von WP7 auch gar nicht mal so schlecht, obwohl Sense auf Android wirklich gut ist.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Wenn das mit den Updates für alle direkt von MS klappt, dann ist das auf jeden Fall ein Argument für das Betriebssystem Windows Phone. Damit würde es in Sachen Updates auch iOS locker in den Schatten stellen. Das MS in Sachen Updates fit ist ist ja auch bekannt von Windows und Office etc.

Auch für Windows Mobile gab es ja locker vierteljährlich Updates, nur haben die die Hersteller da noch gar nicht umgesetzt. Aber das ist ja heute anders.
 
Oben