Google Maps Navigation kommt auch auf das iPhone – wenn Apple es erlaubt

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Bereits in der nächsten Woche wird eine Beta von Googles kostenlosem Navigationsdienst Maps Navigation in den USA erhälich sein. Er wird auf dem Smartphone Motorola Droid vorinstalliert sein, das der Netzbetreiber Verizon ab 6. November exklusiv verkauft. Der Dienst ist bisher nur für Geräte mit Android 2.0 angekündigt, doch ein Google-Sprecher sagte dem Magazin Appleinsider.com, dass es kein Problem wäre, die kostenlose Navigation auch für das iPhone anzubieten.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Google Maps Navigation kommt auch auf das iPhone – wenn Apple es erlaubt auf AreaMobile.
 
A

Anonymous

Guest
der aktienkurs von garmin und tomtom ist echt mal schön mit anzuschauen seit der ankündigung von google maps navigation
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Wir werden auch weiterhin mit Apple zusammenarbeiten, um innovative Dienste wie Latitude und Navigation anzubieten, aber über die Verfügbarkeit [auf dem iPhone] müssen Sie mit Apple sprechen."

haha deswegen will apple ja auch google maps vom iPhone verbannen oder wie???? tolle zusammenarbeit....

apple wird das sicher nicht zulassen da die sich sicher nicht die 30% anteil von den verkäufen von garmin, navigon und tomtom entgehen lassen wollen..... sind immerhin um die 30€ pro navi software je nach umfang.......
da würde sich apple ins eigene fleisch schneiden wenn sie das zulassen.....

wobei ich finde dass das wirklich nen hartes stück von google ist......
google wird mit seinen diensten zur echten geld-druck-fabrik...... andere navigationsanbieter müssen richtig kohle in features und entwicklung stecken und google nimmt dann die kartendaten und holt alles nur durch werbeeinnahmen wieder rein...... ich weiss nicht sicher aber ich glaube das könnte böse ausgehen für die anderen navi anbieter wobei ich persönlich das nicht gutheisse von google.......
wobei es immernoch den nachteil hat dass es NICHT für auslandsurlaube geeigbnet ist aber der anteil der nutzer die nur im inland navigieren wird sicher nicht unbedeutend sein und viele werden sicher wechseln..... (ich nicht ich hab lieber ne waschechte onboard navi lösung, allein schon wegen der besseren geschwindigkeit bei neuberechnungen)
 

rom3o

Mitglied
Die Sprachansagen hört man immer noch nicht… aber die ganzen Funktionen mit Layers, Latitude etc. sind schon ganz nett.

Davon abgesehen: So bescheiden, wie die Karten hier bei mir teilweise umgesetzt sind, wäre an Echtzeitnavigation nicht zu denken - das Vektorstraßennetz stimmt leider oft nicht annähernd mit dem tatsächlichen Straßenverlauf überein.

Ich bevorzuge dann doch "echte" Navis, die so präzise Ansagen liefern, dass ich mir den Blick aufs Display sparen kann (zB die portablen Navigon oder auch das Navi Prof. im 5er), da hat man auch weniger Probleme mit dem Empfang des GPS-Signals.
 

rom3o

Mitglied
Oh, sorry, hab mich doof ausgedrückt. Diese Navi-Lösung hier habe ich nicht getestet (hab ja auch gar kein Android-Phone =) ), ich meinte die google Maps Karten im allgemeinen.

Ich gehe mal davon aus, dass sie weiterhin dieses Material benutzen werden und das ist außerhalb größerer Städte in Deutschland leider oftmals ungenau umgesetzt worden.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@rom3o
hmm naja gut weiss nicht was du für erfahrungen gemacht hast (ausser sie waren mit dem iPhone vor dem 3GS) aber ich habe schon sehr viel google maps benutzt auch zur notfall navigation egal ob in der schweiz oder in DE und egtl war ich IMMER genau auf der straße angezeigt auf der ich auch gefahren bin..... wenn ich nah ran gezoomt habe hat meisst sogar die strassenseite genau gestimmt wenn es an der autobahn war..... leider haben einige handys probleme dass sie manchmal die position versetzt anzeigen.... das habe ich auch bei nem alten GPS reciever schon gehabt und auf einmal war ich in ortschaften auf ner nebenstrasse oder auf der autobahn bin ich dann laut maps auf dem feld gefahren..... sonst hatte ich mit dem X1, Diamond oder hero nie probleme mit der position.....
 

Arminator

Aktives Mitglied
Das problem haben die meisten karten. Normalerweise wird das im navi dadurch ausgebügelt, dass auch wenn man eigentlich 10meter neben der straße steht, es einfach annimmt man wäre auf dieser Straße. Wenn man ein normales navi z.B. im zug anmacht zeigt es je nach einstellung auch nicht die wirkliche position an sondern auf den straßen daneben. Ich denke mal ein ähnliches feature darf man auch bei google erwarten
 
J

Jens123

Guest
hahaha, schöner Traum!

Ganz ehrlich? Würde mich nicht wundern, wenn Apple nen Riegel davor schiebt und Google Maps nicht mit der Navi-Funktion kommt.

Denn Apple verdient ja auch an allen Apps mit, und die Preise von Navigon, TomTom & co. sind nicht von Pappe.

Mir kann's ja egal sein, ich hab kein iPhone, sondern ein Samsung Omnia, und dürfte sicher sein, dass die Navi-Funktion auf WinMo kommt.
Habe aber einen iPod Touch, auf dem könnte ich es aber eh nicht nutzen, mangels GPS-Empfänger...
 
Oben