Google: Lizenz-Server gegen Raubkopien kommt für Android

RichCore

Mitglied
Selbst wenn es Pflicht wär sehe ich darin keine Probleme. Die paar Euros die so ein App Kostet tun keinem seriösen "Kunden" weh. Durch Raubkopien wird nur die Entwicklung der neuen Apps der Entwickler behindert. Oder anders wenn ihr ein Geschäft habt wollt ihr Doch auch nicht das bei euch die Kunden reingehen und dann klauen oder?
 

sven89

Gesperrt
ja klar optional, jedoch werden die programmierer die geld für ihre apps verlangen es sicherlich einbinden ;)
 

RichCore

Mitglied
@DenimRojas

Entweder bei der DKB eine kostenlose Visa Karte beantragen oder eine Paysafe Karte kaufen(ich weiß nicht ob die im Android Market funktioniert aber sollte eigentlich)
 

RichCore

Mitglied
DKB=Deutsche Kredit Bank schau einfach mal bei www.dkb.de nach da stehen nähere Infos zur Visa Karte. Ich hab auch eine seit mehreren Jahren von der DKB und bin sehr zufrieden :)
 

Networker

Mitglied
Apps sind einfach zu teuer. Die Anbieter sollten ´sich vllt eine App-Flat einfallen lassen oder auch mal 10 Apps (egal welche Preis) for free downloaden lassen.
Kann man apps eigentlich von Handy zu Handy schicken?
 
Ich sehe diese Entscheidung sehr kritisch.
Klar hilft dieses Modell die Raubkopien zu bekämpfen, aber um welchen Preis?
Wenn die Entwickler in vollem Umfang davon Gebrauch machen - und das werden sie - starten die Apps nur noch bei bestehender Verbindung zum Server.

Bin ich also im Flugzeug (--> Flugzeugmodus, --> keine Funkverbindungen), einem empfangsschwachen Gebiet oder sind die Google-Server down, starten meine Apps nicht mehr.
Und dabei sind manche Personen ganz sicher auf bestimmte Apps angewiesen. Man denke nur mal an erweiterte Termin- und Kontaktverwaltungsprogramme.

Ich kann es nicht verstehen, wie das alle hier so seelenruhig hinnehmen und "passt schon" sagen.
 

spain

Neues Mitglied
naja.. ich denke mal, dass google die problematik mit keiner inet-verbindung schon mitbedenkt.

vielleicht wird es nur ne einmaige aktivierung sein oder in gewissen zyklen geprüft.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
äähhmmmm....

so weit ich das mitbekommen habe koppelt sich jede app die damit geschützt ist an eine eindeutige signatur des handys und das ist die IMEI nummer..... wenn also eine app installiert wird, muss sie einmal registriert werden am server und läuft dann offline weiter (sofern es eine offline app ist ^^)..... nur wenn man sie extrahiert und auf einem anderen handy installiert muss sie sich neu registrieren und prüft wieder die lizenz....

Bei Golem stand noch zusätzlich, dass die apps im offline modus eine spätere registrierung erlauben..... wenn die registrierung vlt auf 48h oder so gesetzt wird wäre das auch eine gute möglichkeit apps vor dem kauf etwas besser zu testen....
 

Dipin

Neues Mitglied
Und was ist wenn man garkeine Internetverbindung hat? z.B. kein Hotspot zur Hand und keine Flatrate? Darf man dann für jedes Programm eine kostenpflichtige Internetverbindung starten?
Eine einmalige Aktivierung würde nichts ändern, wer ein Kopierschutz umgehen kann, kann auch eine Aktivierung faken. Dann wird halt das kopierte Programm als bereits angemeldet markiert. Wenn schon die Dongles und Hardware Schutzsysteme umgegangen werden.

Ich seh die Sache sehr kritisch ich habe keine Lust bei jedem Programmstart eine kostenpflichtige Verbindung aufzubauen und eine Flatrate brauche ich nicht da ich meist in der Nähe eines Hotspots bin... Naja mal sehen was die daraus zaubern
 
Oben