• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Good bye Vodafone!

cookieman

Bekanntes Mitglied
Vodafone ist der Mobilfunkanbieter auf Ballermann Nivau, so wie man es von den Engländern auf Malle so kennt. Mehr möchte ich nicht sagen, sonst vergesse ich mich.

Du übertreibts ein wenig.... Probleme gibt es auf beiden Seiten, und das VF- alleiniger Buhmann sein soll ist doch Schwachsinn. Da werden die anderen Anbietrer mit Sicherheit auch nicht besser sein.
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Er übertreibt immer...

Ich und viele andere haben mit VF nur gute Erfahrungen gemacht. Bei Problemen wird jedenfalls immer sehr schnell geholfen.
 

Billy talent

Mitglied
anach gings unter Vodafone bergab, bis zum Höhepunkt 2002.

hm das klingt nach talfahrt zum Berggipfel ;) :D

naja spass bei seite

ich finde ihr redet euch da zu stark in etwas hinnein und ich kann da 6210#fan auch zustimmen probleme hat man überall (bei vordafone ein paar mehr da hab ich meine eigenen erfahrungen schon)
aber ich habe auch negative eindrücke bei t-mobile und o2 gehabt im nachhinein finde ich immernoch das vodafone der kundenfreundlichste von allen anbietern ist(ich meine nicht so überhaupt sondern im vergleich!)
mitlerweile bin ich bei einem discounter das ist für mich billiger und alle sind zufrieden :top:



Gruß:T.L.V.
 

Gripen

Mitglied
Wir, die Vodafone verlassen haben und ich war 6 Jahre Kunde bei D2/ Vodafone, waren alle mal zufriedene Vodafone Kunden, bis zu einem Punkt in der man denn so fair sein muss, den anderen Anbietern am Markt auch eine Chance zu geben.

Der Austausch von den Handys war bei Vodafone einsame Spitze. Bei O2 habe ich ihn noch nicht gebraucht.
 

Max&Moritz

Mitglied
Geh´ doch zum Discounter

Hallo Tobifrank,

Du sprichst mir aus der Seele, wenn ich Deine Schilderungen lese.
Kompliment für Dein schriftstellerisches Talent. Ich war über ide 3 Teile hinweg sehr von der Spannung gefangen.

Der Inhalt, insbesondere wie mit Kunden, die sich 24 Monate binden, umgegangen wird ist kompromisßlos schlecht. Kunden sind mit einem 24 Monatsvertrag dem Netzbetreiber ausgeliefert.
Ich selbst habe mit E Plus extrem schlechte Erfahrungen gemacht und wenn ich die Hotline anrufe, dann höre ich zunächst einige Sekunden niemanden, weil die Hotlinemitarbeiter einige Zeit benötigen, um die Kundenbemerkungen zu lesen. Möglicherweise bin ich schon auf der schwarzen Liste mit 5 Ausrufezeichen.

Ich habe meine Probleme in div. Postings schon mitgeteilt.
Warum ich Dir schreibe hat folgenden Grund:

Ich kann Dich nur ermutigen zu einem Discounter zu gehen und sich ein Handy ohne Karte zu kaufen.
Ebenso wie Du bin ich seit Ende 1992 Handynutzer, damals noch mit dem 78 Marks-Vertrag von Mannesmann Mobilfunk und einem Ericsson GH 172. Dann bin ich bei verschiedenen Providern gelandet, so auch jetzt bei E Plus. Nur in dem margentafarbenen Dopingverein war ich noch nicht.

Als absolutes Schmankel hat mir E Plus, und das war dann die Krönung dieser bilateralen Krise zwischen E Plus und mir, E Plus auf einer Geschäftsreise in Asien Ende August die Sim-Karte gesperrt, weil sie angeblich die Rechnungen nicht mehr einziehen konnten. Monatelang wurde immer ein Blackberrydienst, der nicht gewünscht war berechnet und eine Gutschrift jagte die andere.

Meine Lehre , die ich aus dem Schlamassel ziehe ist die, daß nach Auslaufen des Vertrages meine Wenigkeit zu Aldi gehen und dort 1 schönes Startersets für meine Frau kaufen wird, weil ich schon eins habe :)
Anschließendwerde ich für mich eine Flatrate bestellen, weil meine Frau nicht viel telefoniert. Ich kann dann ins Festnetz und zu Teilnehmern der Aldi Talk Community (also auch meine Frau) umsonst telefonieren. Selbst SMS in die Aldi Talk Community sind mit den 14,99 Euro/mtl. abgegolten. Die Telefonkarten kann man sich bequem beim Discounter Nord und Süd an der Kasse holen. Wenn Du viel unterwegs bist triffst Du mit Sicherheit auf einen Aldimarkt, oder hast einfach ein paar Telefonkarten dabei. Aldi verfügt ja mittlerweile über ein Filialnetz, an das kaum eine Mineralölkette herankommt.

Vorteile:

- Festnetzflatrate+Flatrate für Telefonie+SMS in die Aldi Talk Community für 14,99 Euro/mtl.

- ansonster günstige 14 cent pro min. in sonstige Netze

- kostenlose Mailboxabfrage

- keine Flatrate günstige Verbindungen in die Aldi Talk Community

- günstig roamen, gem. Mrs. Reding

- kostenlose Rufweiterleitung auf die Mailbox, wenn Du Dich im Ausland aufhälst und einen Anruf verpaßt (entgegen der Mehrheit aller sonstigen Netzbetreiber, lt. Aldi Talk Homepage!!!)

- Flatrate mtl. kündbar, wird nicht ausgefürt, wenn zu wenig Guthaben auf der Karte ist.

- kannst im Ausland Guthaben nachtanken, muß dann Guthabenkarten dabei haben.

- und last but not least: keiner, der 24 Monate lang auf parasitäre Art und Weise Dein GIROKONTO als Selbstbedienungsladen betrachtet um zur Weihnachtszeit mit penetranten Werbespots Dein Bewußtsein zu infiltrieren.

Hast Du in der Zwischenzeit schon eine Lösung gefunden?

Gruß

M&M
 

tobifrank

Mitglied
Ja, ich habe jetzt 4 smobil Karten für meine Familie und mich, meine Eltern haben jetzt auch von CallYa auf smobil gewechselt und meine Schwester hat auch eine smobil. Somit telefonieren wir untereinander meistens für 1ct/min im D2 Netz.
Dann habe ich noch eine SUNSIM fürs Ausland und eine United Mobile Liechtenstein, die hat teilweise für eingehende Gespräche keine Gebühren z.B. als ich vor 2 Wochen in Italien war.
Für meine USA Aufenthalte habe ich eine EVDO Karte von Verizon von meinem Arbeitgeber, eine Cingular (AT&T) Prepaidkarte und eine Boost Mobile Karte mit einem iDEN Motorola Handy.
Dann habe ich noch für Österreich eine Klax Karte von T-Mobile A und für Spanien habe ich auch noch eine Prepaid von Vodafone, die ich in letzter Zeit leider nicht mehr so oft benötigt habe.
Für meine Südamerika Aufenthalte kaufe ich mir dann immer eine Porta und eine Movistar Karte in Ecuador.

Für meine Undercover Aktionen habe ich noch eine sehr alte Free&Easy Karte, eine Loop von O2 und ich hatte noch eine nicht registrierte schweizer DiAX (Sunrise) Karte, die mir leider durch Nichtgebrauch verfallen ist.

Jetzt bin ich privat an keinen Provider mehr gebunden. Wenn mir einer nicht mehr gefällt, telefonier ich die Karte leer und nehm einen anderen.
 

Bumm Bumm

Aktives Mitglied
"Ein wenig"? Überschätz' Dich mal nicht! :D

Also ich hatte in meinen besten Zeiten 5 SIM-Karten und 2 davon sind abgelaufen weil ich keinen Überblick hatte (und auch nicht so viele Handys).
 

tobifrank

Mitglied
Ja, das mit dem Überblick ist gar nicht so einfach, deshalb ist mir auch meine DiAX Karte "aus" gegangen. Sehr schade drum. Ansonsten habe ich inzwischen die Aufladetermine bei Vodafone ES, Klax und UM im Outlook. Habe übrigens mehr Handys als SIM Karten und 6 UMTS Karten. Dies ist allerdings beruflich bedingt, da ich gelegentlich für den Support von V.I.P.s bestimmte Handymodelle und Karten benötige. Normalerweise "laufe" ich mit 2 Handys rum. Eins zum telefonieren und eines für die Mails. Mit Windows Mobile telefoniert sichs halt nicht so schön.
 

Demz

Mitglied
Auch wenn das geschilderte zum größten Teil der Wahrheit entspricht und Erfahrungen schildert, finde ich diese kollektive Hetze einfach nur albern.
Ich arbeite für Vodafone und werd daher mit Sicherheit nicht Partei ergreifen, etwas richtig stellen oder mich hier für mein Unternehmen rechtfertigen ;)

Ich beziehe meine Aussage auch nicht nur auf dieses Topic. Eher auf die komplette Internet Community im Bereich Mobilfunk. Ich versteh einfach nicht was man mit der Dämonisierung des Netzbetreibers erreichen möchte?!
Am ehesten geht es wohl darum Dampf abzulassen und sich den Frust von der Seele zu schreiben. Gut, wenn man dieses nur durch derartige Topics kompensieren kann, soll das wohl so sein (klingt böse, ist es auch :p )

Auf der anderen Seite soll dies wohl ein Rundumschlag gegen den betreffenden Netzbetreiber sein, vielleicht auch eine Warnung um andere mögliche Kunden vom Netzbetreiber fernzuhalten. Klingt irgendwo ein Stück weit nach dem Märtyrertum...

Auch wenn ihr es nicht glauben mögt aber Vodafone hat weitaus mehr zufriedene Kunden als Kunden, denen Dinge wie euch passiert sind.
Nur sehen die zufriedenen Kunden den gut funktionierenden Service und die Leistung, die sie so erhalten, wie sie ihnen versprochen wurde, als Selbstverständlichkeit und äußern sich dazu nicht weiter. (was absolut ihr Recht ist)
Probleme, Komplikationen oder ähnliches gibt es in jedem Unternehmen. Dann die größte Fehlerquelle ist in jedem Unternehmen vorhanden: Der Mensch.

Aber immer wieder lustig zu lesen, wenn Kunden nach 11 Jahren zufriedener Zusammenarbeit nen schlechtes Erlebnis hatten, den Vertrag kündigen und dann wohin wechseln, wo es in den ersten Wochen drunter und drüber geht :top:

Zu jeder einzelnen Aussage werd ich hier nun sicher nicht Stellung beziehen - doch mit das belustigenste fand ich das hier:"Den Wechsel zu O2 habe ich nie bereut."
Schön für dich, doch gibt es nicht mindestens genau so viele unzufriedene O2 Kunden wie Vodafone Kunden? Kannst du nicht genau so viele Vodafone Kunden fragen, ob sie VF empfehlen würden? Bzw. D1 oder Eplus? Die Aussage ist doch ohne Hand und Fuß...

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Netzbetreiber picken sich nen paar Kunden raus und führen einen gegen diese Personen gerichteten Kleinkrieg, weil ein Koop mit den großen Psychatrien geschlossen wurde - willkommen schöne Wirklichkeit ;)
 

tobifrank

Mitglied
:boah: Lange Rede, kurzer Sinn: Die Netzbetreiber picken sich nen paar Kunden raus und führen einen gegen diese Personen gerichteten Kleinkrieg, weil ein Koop mit den großen Psychatrien geschlossen wurde - willkommen schöne Wirklichkeit :boah:

Genau so ist mir das vorgekommen. Die haben gesehen, dass ich seit vielen vielen Jahren sehr guter Kunde schon seit der Anfangszeit bin, und den wollen wir jetzt mit aller Gewalt los werden. Und ich habe das Spiel über 1 Jahr mitgemacht.
Wie kann es sein wenn man als langjähriger Mobilfunkkunde seit fast 14 Jahren mit der gleichen Kundennummer so behandelt wird? Ich habe immer darum gebeten das Problem in Ordung zu bringen! Die haben mich ein Jahr hin und her geschoben, von Hotline zu Hotline. Ich habe sogar meine Beziehungen spielen lassen als nach sehr langem hin und her nix passierte.
Und als ich dann aus Protest nicht mehr telefoniert habe haben die mir auch noch alle meine Stars Punkte gestrichen!
Wenn ich jetzt psychisch krank geworden bin, kann ich dann Vodafone verklagen?
Ich werde bei meinem nächsten NY Aufenthalt wohl einen guten RA aufsuchen ;-)

Ich habe übrigens nie behauptet, dass dies bei einem anderen deutschen Netzbetreiber nicht passieren könnte. LEIDER!
Ich habe in der Vergangenheit auch viele Kunden zu D2 und ein paar zu VF gebracht. Und allen anderen habe ich immer geraten einen Vertrag direkt beim Netzbetreiber abzuschliessen.

Die höheren Preise bei VF haben mich nie wirklich gestört, solange der Service erste Sahne war. Und der war bei Mannesmann wirklich noch erste Sahne, ich war zu dieser Zeit auch noch C-Netz Kunde. Das C-Netz war wirklich gut, aber der Service eine Katastrophe.

Und das Fazit von dem Ganzen? Die Netzbetreiber sind gut! Vor allem Vodafone ist besser, das wissen zumindest die Mitarbeiter die in den Psycho-Schulungen darauf getrimmt werden! Ich weiss das, solche Schulungen habe ich schon hinter mir, Kundenzufriedenheit, Trommeln, "Wir" Wochenenden, Teamentwicklung etc......
Das! geht an der Wirklichkeit vorbei!!!!

Aber Leute, wenn ihr in Zukunft ein Problemchen mit eurem Netzbetreiber oder Vertragspartner habt, denkt daran, ihr habt keine Chance!!! Die haben es auf euch persönlich abgesehen! HA HA! Denn die wissen ja, dass sie supergut sind! Dafür wurde ja sehr viel Geld in Schulungen und Seminaren ausgegeben.

Jetzt noch einen schönen sonnigen Sonntag euch Allen!
 

volvox2k1

Aktives Mitglied
Wenn's die Schulungen nich gäbe, sähe es hier und da noch viel schlimmer aus.
Außerdem bringen auch die Arbeitsplätze, irgendwer muss ja dozieren.
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Ich kann über den Service bei VF nicht meckern. Bisher wurde ich da immer gut behandelt und meine Anliegen wurden schnell erledigt. Ich empfehl VF gerne weiter. Und die, die auch zu VF gehen, sind rundum zufrieden. Ich weiß gar nicht, was dieses Gehetze soll.
 

volvox2k1

Aktives Mitglied
Ich hatte bis jetz auch keine Probleme :D

Nur 300 Stars sind mir letztens einfach so getrichen worden (verfallen). Das fand ich nich so lustig.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Verfallen.... Du wirst doch immer informiert betreffend Punktestand und wann diese verfallen....

@tobifrank

wenn ich das lese...... frage ich mich gerade was in solchen Köpfen vorgeht.

Ich werde bei meinem nächsten NY Aufenthalt wohl einen guten RA aufsuchen ;-)

Bullshit...... ich würde mal lieber darauf achten das man dich nicht verklagt, für die Sprüche die Du hier abläßt.
 
Oben