• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Gigahertz-Minis: Xperia Mini und Xperia Mini Pro von Sony Ericsson vorgestellt

Mr.Nutz

Mitglied
16mm und 18mm dick... Da hilft es auch nicht viel wenn die Geraete in Hoehe und Breite klein ausfallen.
 

Arminator

Aktives Mitglied
"16mm und 18mm dick... Da hilft es auch nicht viel wenn die Geraete in Hoehe und Breite klein ausfallen."

Richtig, dann doch lieber flacher und dafür nen größeren Display, so wie z.B. beim Milestone.
 

Mr.Nutz

Mitglied
@Noticed: Lieber 8.5mm und 1650mAh als 16 / 18mm und nur 1200 mAh.

Dicker heisst nicht zwangslaeufig laengere Akkulaufzeit (natuerlich heisst mehr mAh auch nicht automtisch laengere Laufzeit).
 

Ponyslayer

Mitglied
Ist es denn der Snapdragon der aktuellen Generation, ich könnte mir vorstellen dass HTC da Resteverwertung betreibt und zum QSD8250 greift, was nicht weiter schlimm wäre für die Handys aber der Artikel wäre dann falsch ;)
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
"ich könnte mir vorstellen dass HTC da Resteverwertung betreibt"

Und seine alten Prozessoren an Sony Ericsson verschachert???
 

NewPhone

Aktives Mitglied
> Richtig, lieber 8mm Dünn und nur 3h Akkulaufzeit

Komm, du musst schon zugeben, dass es irgendwie seltsam ist, solche Gerät mit der Bezeichnung "mini" zu versehen. Bezieht sich das nur auf die Bildschirmgröße? Vom Volumen her liegen sie sogar über dem iPhone 4 und gerade mal gleichauf mit dem HTC Desire S. Von vorne gesehen sind sie vielleicht mini, aber in der Tasche nehmen sie nicht weniger Platz weg.

88 ccm Xperia mini pro
80 ccm Desire S
73 ccm Xperia mini
63 ccm iPhone 4
 
Zuletzt bearbeitet:

AppleNO

Mitglied
Zitat Arminator (#3): "Richtig, dann doch lieber flacher und dafür nen größeren Display, so wie z.B. beim Milestone."

Und für diese Zielgruppe hat Sony Ericsson bereits mehrere Produkte im Produktportfolio verfügbar (Xperia X10, Xperia Neo, Xperia Arc).
 

Hangwire

Neues Mitglied
Die alten X10 minis sind auch nicht flacher und stören in der Tasche nicht...

@AreaMobile: die Frontkamera ist nur beim mini pro verbaut, das mini hat keine.
 

schokoplasma

Neues Mitglied
Ich finde das "X10 mini Pro" echt klasse, besondern mit Glas Scheibe, 1 GHz Prozessor und Tastatur (die beim Vorgänger schon klasse war). Ich werde es mir defenitiv genauer ansehen!!
 

89marco89

Mitglied
Schön zu sehen, dass SE nun auch auf Softkeys setzt, dies stört bei meinem Arc etwas... hoffe das der Nachfolger keine Hardwaretasten mehr haben wird...
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Ich finde Softkeys nervig, und hoffe, dass es auch weiterhin Top-Smartphones mit Hardkeys gibt.
 

Ponyslayer

Mitglied
@ Noticed

Ups irgendwie habe ich da an den falschen Hersteller gedacht, ändert nichts an der grundsätzlichen Frage obs wirklich der neuere Snapdragon ist, ich halte ihn in diesen Handys für überdimensioniert.
 

Ponyslayer

Mitglied
Hast du irgendwelche Informationen wieviel der QSD8255 weniger an Energie benötigt als der QSD8250 im Netz habe ich da nichts gefunden. Also wenn ich bei mir den Energieverbraucht angucke dann nimmt immer das Display ein Löwenanteil am Gesamtverbrauch ein, Platz 2 ist dann "Cell Standby" was soviel bedeutet wie Verbrauch für das Senden und Empfangen von Daten. Ich vermute mal die kleineren Displays tragen viel mehr zum Verlängern der Laufzeiten bei.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Warum sollte er überdimensioniert sein? Wenn man dadurch keine Nachteile hat wie mehr Stromverbrauch oder wärmenetwicklung usw., dann ist mehr Rechenleistung immer zu begrüßen, weil sie einfach mehr Möglichkeiten bietet, das hängt nicht von der Größe des Geräts ab.
 

Ponyslayer

Mitglied
@ Pixelflicker

Ich denke mal das wird sich entsprechend im Preis spiegeln und für die Auflösung die die Handys bieten dürfte auch der alte Snapdragon mehr als genug Rechenleistung bieten. Ich begrüße auch jedes bisschen Mehrleistung, aber ob das auf die Zielgruppe zutrifft ist fraglich und da kann man auch mit dem alten 1 GHz Snapdragon genauso die GHz-Marketing-Keule rausholen ;)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Naja, wenn man diese Einstellung hat, dann würde sich ja nie was weiterbewegen.
Außerdem ist zu beachten, dass die Grafikeinheit seperat läuft, im Idealfall sollte eine Software ja auch wirkliche Rechenaufgaben an die CPU geben und die Darstellung der GPU üerlassen. Aber dafür wird wohl bei den Smartphones noch das Ice-Cream Update kommen müssen, was aber ja wohl sicher für diese Geräte erhältlich sein sollte.

Also kann man sagen, dass die Rechenleistung nur wegen Niedriger Auflösung auch niedriger anzusetzen nicht viel Sinn macht, wenn dann sollte man hier eher im Grafikkern einsparen, aber ob das Sinn macht? Ich glaube die Kosten werden dadurch nicht wirklich signifikant gesenkt.
 
Oben