• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Gartner-Studie: Smartphone-Verkäufe stiegen um 42 Prozent

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Prima ERhebung..

da wäre man ohne nie drauf gekommen.

"Nach Angaben von Gartner profitiert Android von einem gestiegenen Angebot an preiswerten Smartphones für den Massenmarkt"

Wenn man das hier aber einfach ausspricht( was nunmal absolut logisch ist) kriegt man gleich die SGS2 Keule um die Ohren geschossen.
 
H

Homeend

Guest
Wo ist denn das Problem? Ist doch eher erfreulich, wenn der Besitz eines Smartphones nicht auf den elitären Kreis der Besserverdienenden beschränkt ist. Wobei hier Huawei und Konsorten sicherlich mehr beigetragen haben, als Samsung.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
homeend

Da ist gar kein problem- solange die HC Androidfanseinsehen daß das Wachstum Androis weniger zu Lasten Apples bzw. Rims geht als zu Lasten der billig Symbians nebst ollen proprietären systemen.
 
H

Homeend

Guest
Ein Stück weit geht es schon zu Lasten von Apple. Wenn es die Highend-Androiden nicht gäbe, wäre Apple im gehobenen Smartphonesegment einsam und unangefochten an der Spitze.
 

n-nutzer

Mitglied
Ich weis nicht ob sich das so einfach sagen laesst...

Die high end boliden von android machen sicherlich die spitze aus und nicht die breite basis. Aber wie schaut es mit den mittelklasse geraeten aus?

Ist jetzt ein arc, galaxys s und desire s mittelklasse, einstiegsklasse oder high end?

Den diese geraete erfuellen alles was ein high end iphone 4s auch kann bei ca der 2/3 oder gar 1/2 des preises. Diese nehmen den iphone und bold reihe durchaus kunden weg, da sie zuvor weniger oder gar keine auswahl hatten. Bevor google mit dem google htc nexus die messlate hochlegte (an der sich die anderen dann orientierten) gab es nur wenig auswahl!

Das ist heute zum glueck anders. Daher ( natuerlich mit dem grosseren effekt des low budget segmentes addiert, keine frage!) die kleinen marktanteile der beiden anderen.
 

n-nutzer

Mitglied
Oder anders gefragt:

Man wollte ein fluessiges nutzer erlebnis zu 3gs zeiten gepaart mit etwas wirklich gut verarbeiteten geraet (sowohl material, als auch verarbeitung).

Was konnte man den holen, was auch den meisten nutzern (dank marketing aber auch verbreitung) gedanklich praesent war? Die meisten kannten nur zwei moeglichkeiten (natuerlich sehr grob) wenn sie ein smartphone bewusst gekauft haben: iphone oder blackberry!

MS war noch auf 6.5 und das wollte der privatmann nun mehr gar nicht mehr (trotz groser anstrengung von htc und samsung mit eigenen oberflaechen) und nokia war verarbeitungs und software technisch keine alternative. ( Obwohl ich damals noch N95 treu war, obwohl ich schon erste BB (bold und curve) und iphone( 2g bevor es in europa auf dem markt war aus uebersee und spater 3G) erfahrungen hatte!)
 

Birk

Aktives Mitglied
@Homeend
> Ein Stück weit geht es schon zu Lasten von Apple. Wenn es die Highend-Androiden nicht gäbe,
> wäre Apple im gehobenen Smartphonesegment einsam und unangefochten an der Spitze.

Das ist exakt, das was ich und andere, die Bocadillo hier mal im Handstreich als "HC Androidfan" abbügelt, immer sagen. Natürlich wächst Android nach unten, aber eben auch im oberen Bereich.

@Noticed
> Apple ist aber schwächer als der Markt gewachsen.

Wenn es Android nicht gäbe, dann wäre Apple wahrscheinlich (noch) deutlich mehr gewachsen. Fast jeder verkaufte Highend-Androide ist ein nicht verkauftes iPhone. (Ok, zumindest viele davon :) und jedes verkaufte Low/Mid-Android ist ein nicht mehr verkauftes FeaturePhone oder Symbian. Diese beiden Tatsachen widersprechen sich doch gar nicht.
 
H

Homeend

Guest
Solange der Markt insgesamt noch wächst, ist das ja unproblematisch. Wenn allerdings mal eine Sättigung eingetreten ist, dann wird es interessant. Dann beginnt der Verdrängungswettbewerb. Aber solange die Technik noch solche rasanten Fortschritte macht, wird das noch ein wenig dauern. Es sind noch nicht mal 4-Core-Geräte auf dem Markt, da wurde schon die 8-Core-Prozessoren vorgestellt.
www.teltarif.de/arm-mali-t658-grafikchip-grafikprozessor-gpu/news/44611.html
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
ach birk

"Das ist exakt, das was ich und andere, die Bocadillo hier mal im Handstreich als "HC Androidfan" abbügelt, immer sagen. Natürlich wächst Android nach unten, aber eben auch im oberen Bereich.
"

Wußte gar nicht das Du Dich bei HC Androidfan angegriffen fühlst.
Trotzdem ist es halt so das Android im oberen SEgment nicht stärker wie der Markt wächst, sondern dieses Defizit am unteren Ende mehr als ausgleicht.

android wächst "absolut" im oberen Bereich- aber nicht relativ- denn ich bin der festen berzeugung daß das Hauptwachstum bei smartphones nicht im oberen Segment stattfindet.
 

Birk

Aktives Mitglied
@Homeend
> Solange der Markt insgesamt noch wächst, ist das ja unproblematisch. Wenn allerdings mal eine
> Sättigung eingetreten ist, dann wird es interessant. Dann beginnt der Verdrängungswettbewerb.

Sehr richtig, dann wird es richtig interessant.

> Aber solange die Technik noch solche rasanten Fortschritte macht, wird das noch ein wenig dauern

Eher, solange es noch so viele NochNicht-Smartphonekunden gibt. In naher Zukunft wird wohl fast jeder ein Smartphone habe, dann wird der Kampf um die Marktanteile spannend.
 

Birk

Aktives Mitglied
@Boca

> Wußte gar nicht das Du Dich bei HC Androidfan angegriffen fühlst.

Ne, bin ja eher der WP/-Fanboy. ;-)
Aber ich bin ja auch einer derjenigen, die sowas sagen.

> [...] das Hauptwachstum bei smartphones nicht im oberen Segment stattfindet.

Völlig richtig. Das Kommunikationsproblem bei der Sache ist, dass *beide* Aussagen richtig sind. Ich verstehe relatives und absolutes Wachstum in einem stark wachsenden Markt durchaus, aber es gilt trotzdem auch: Android klaut Apple Kunden.

Beides ist richtig und widerspricht sich gar nicht.

> Solange Apple nicht schwächer wie der Markt wächst knabbert Android auch nix bei Apple ab.

Diese Aussage ist es die ich so völlig falsch finde. Die pure Existenz von Android knabbert an Apple. Gäbe es kein Android, würde Apple sicherlich noch viel mehr verkaufen. Apple geht es blendend, die Verkäufe sind gut und es wächst, aber es könnte ohne Android halt noch viel mehr sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

benthepen

Bekanntes Mitglied
Verdrängung findet immer statt, auch jetzt. Bestes Beispiel, Nokia und Rim.
Die Technologie wird ebenfalls IMMER fortschreiten. Wir werden nie an einem Punkt kommen, wo es techhnisch nicht weiter geht.
Auch der Markt wird zwar irgendwann eine gewisse "Sättigung" erreichen, aber die meisten behalten ihre Telefone eben nicht 10 Jahre.
 

Birk

Aktives Mitglied
@Ben
> Auch der Markt wird zwar irgendwann eine gewisse "Sättigung" erreichen, aber die
> meisten behalten ihre Telefone eben nicht 10 Jahre.

Es geht eher darum, dass der Markt nicht mehr wächst. Wenn jeder ein Smartphone hat, dann wird diese zwar alle paar Jahre gegen ein neues ausgetauscht, aber es kommen keine Kunden hinzu.

Marktanteile und Verdrängung gestalten sich gänzlich anders in einem wachsenden Markt (Smartphones), einen relativ konstanten Markt (Autos in Deutschland) und einem schrumpfenden Markt (Zigaretten).
 

n-nutzer

Mitglied
Auserdem kann auf dem smartphone markt auch irgendwann die pc situation enstehen. Wenn die technik soweit ist, dass der konsument nicht mehr denn sinn sieht neue hardware zu holen, wenn die alte vollkommen die beduerfnisse eruellt.
Auf dem pc markt sieht man das der markt nur noch langsam waechst. Die meisten sagen sofort tablets nehmen pc kunden weg etc. Teils richtig. Wahr ist aber auch: wenn man einen zwei - drei jahren laptop/pc hat besteht bei normaler nutzung (internet, office, ein bischen multimedia) kein zusaetzlicher nutzen darin einen neuen pc fuer mehr als 1000 euro zu holen. Ergo der markt stagniert langsam.

Wenn die tele-anbieter erstmal aufhoeren die smartphones zu subventionieren bzw. Dem konsumenten langsam daemmert das er die 600 euro geraete irgdenwie trotzdem bezahlt und nicht " fuer 10 euro zum vetrag" dazu bekommt, beginnt er sein verhalten zu andern. Und bei quad core, hd displays koennte diese situation schneller kommen als wir denken...
 

n-nutzer

Mitglied
Ich moechte auch behaupten das die meisten tablet kaufer bei fehlen dieses produktes nicht automatisch sich ein neuen pc gekauft haetten!

Sicherlich ein teil schon aber weitem nicht die gesamte anzahl oder gar ein groser teil davon! Dafuer ist die preisschere und das nutzenverhalten von pc zu tablet zu gross! ( Ich meine pc immer auch display, tastaur, maus etc und nicht nur den tower!)
 
M

Macianer

Guest
@ n-nutzer:
>>…Auf dem pc markt sieht man das der markt nur noch langsam waechst. [……] Ergo der markt stagniert langsam.…<<

—> Weder wächst der PC Markt nur noch langsam, noch stagniert er. Der PC-;arkt schrumpft, wie ganz aktuelle Untersuchungsergebnisse zeigen:
http://www.zdnet.de/news/41557977/gartner-deutscher-pc-markt-schrumpft-um-7-9-prozent-im-dritten-quartal.htm
 
Oben