• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Galaxy Tab A 10.1 (2018): Samsung legt Tablet von 2016 neu auf

CreeTar

Neues Mitglied
Das ist ja nichts Neues. Das beste Tablet war das S10.5 und seitdem geht es bergab, nur die Preise gehen bergauf. Aber die Schafe kaufen fleißig. S6->S7->S8 da tut sich fast nichts. Da geben sich andere Hersteller mehr Mühe wie beim Mate 10 mit saftig RAM und Speicher, Leica Kamera's...
 

Turaluraluralu

Neues Mitglied
Ganz schön schwache Ankündigung von Samsung!

Also, sollte das TAB A 10.1 Version 2018 tatsächlich so erscheinen, mit völlig veraltetem Android 6.0 und nur mit mehr internem Speicher, dass wäre echt ganz schön armselig und enttäuschend!

Habe noch das TAB S 10.5 (SM-T800), läuft zwar (offiziell) auch nur mit Android 6.0.1, aber das Modell ist ja bereits 2014 erschienen, seinerzeit sogar noch mit Android 4.4 KitKat.

Das aktuelle Galaxy Tab S3 sagt mir aus mehreren Gründen nicht zu, besonders das Hochformat gefällt mir nicht, der Arbeitsspeicher mit 4 GB RAM ist ein Witz, selbst 2014 hatte das TAB S schon 3 GB RAM, der Preis für teilweise weit über 500,- Euro ist für das Gebotene viel zu teuer.

Interessant wäre da noch das Lenovo TAB 4 10 Plus in der Ausführung mit 4 GB RAM, ist zwar gleich wenig wie bei Samsung, aber nicht so ressourcenfressend, weil der ganzen Samsung-Kram auch ganz schön RAM verbraucht. Mit bis zu 64 GB interner Speicher und der sonstigen Ausstattung für um die 300,- Euro ein faires Angebot finde ich.

Das wäre im Vergleich zum neuen alten TAB A 10.1 für ein paar Euro mehr auf jeden Fall eine Alternative.

Aber Lenovo typisch wird es wohl keine Upgrades geben und es bei Android Nougat 7.1. bleiben.

Auf Amoled-Displays muss man generell bei anderen Herstellern leider auch verzichten, da ist bisher ja Samsung der einzige bei den größeren Tablets.
 
Zuletzt bearbeitet:

Firesign

Neues Mitglied
Nachdem das Tab nur noch 169,00 Euro in der W-LAN Version gekostet hat, habe ich es gekauft. Für meine Belange ist es vollkommen ausreichend schnell. Was mir gefällt ist der Stromsparmodus, der das Tab ähnlich lange auf Standby hält wie das neue iPad.
 
Oben