• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Galaxy S9: Samsung teasert Super-Zeitlupe, Animojis und Low-Light-Qualität an

Arminator

Aktives Mitglied
"Anders als beim iPhone X von Apple scheinen Nutzer die auf Basis ihres eigenen Gesichts erstellen zu können, statt mit einem animierten Einhorn, Bär oder Kackhaufen herumspielen zu müssen."

Der unterschied zum kackhaufen dürfte bei manchen kaum sichtbar sein ;P
 

sayhello

Mitglied
@Arminator
kann da nur voll und ganz zustimmen :)

Tja, war nicht die ganze Animoji Sache etwas das von der Android Welt belächelt wurde bei der Vorstellung des iPhone X? Braucht kein Mensch, Spielzeug etc. hat man da vielerorts gelesen.
Anscheinend wollen sie diese Spielerei trotzdem auch bzw. hat Samsung eben das Potenzial entdeckt. Ich bin überzeugt, dass viele andere Hersteller nachziehen werden.

So viel zum Thema keine Innovation seitens der Appler...
 

Marcitos

Mitglied
Im Prinzip hat man das Gefühl, dass generell alles von Apple irgendwie abgekupfert wird, egal wie sinnvoll es ist oder nicht.
Ich denke die Animojis dienen auch hauptsächlich zum aufzeigen der Möglichkeit des TrueDepth Systems. Was in Zukunft kommt wird spannend.
 

Marcitos

Mitglied
Habe ich das behauptet?
Aber wo gab es diese dämlichen Animojis den vorher? Das zeige mir mal.

Also behalte mal deine komischen Bemerkungen für dich.
 

sayhello

Mitglied
@AlfredENeumann
Hat wirklich niemand behauptet, dass Apple es erfunden hat! Meistens dann leider aber das Argument der Gegner...
Wieso kommen die Leute immer mit dieser Keule? Weil Apple halt doch nicht nur alte Dinge verbaut wie von vielen immer wieder behauptet?
PS: Samsung hats auch nicht erfunden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

polli69

Mitglied
Marcitos hat recht und es ist immer wieder die gleiche Diskussion. Wer hat's erfunden? Die Schweizer.
Apple macht halt viele vorher erfundenen Dinge salonfähig. Nehmen wir den Fingerabdrucksensor. Kalter Kaffee an sich. Längst erfunden und ein Smartphonehersteller hatte den Sensor sogar ein paar Wochen vor Apple auf seinem Gerät. Trotzdem sind erst nachdem Apple das Ding gebracht hat alle hinter gelaufen. Ich kann mich noch an die Diskussion erinnern: "Ich gebe meinen Fingerabdruck nicht her..."
Jetzt das gleiche mit Face ID. Auch Face ID gibt es schon lange, wird sich aber jetzt erst durchsetzen.
 

Marcitos

Mitglied
@polli69
Genauso wie Huawei auf Teufel komm raus ForceTouch noch kurz vor dem 6s raus gebracht hat, Apple musste ja sogar auf 3D Touch als Namen deshalb ausweichen. Und was ist? Genau.
 

tby

Neues Mitglied
Apple hat beim IphoneX ja auch so einen geisteskrank geilen Bildschirm erfunden. Alles vorher war nur so Bullshit mit "unnatürlichen Farben".
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Immer wieder diese m.E. unnützen "Wer hat's erfunden"-Debatten. Letztlich entscheidend ist m.M. doch die Frage, ob es dem Kunden nützt. (Wie) profitiert er davon? Und wenn es nur dadurch geschieht, daß ein Hersteller "von Gewicht" eine Technik salonfähig macht und andere Hersteller nachziehen, haben doch alle etwas davon. Wen juckt es da noch, wer es erfunden hat? … außer die Schweizer vielleicht… ;-)
 
F

foetor

Guest
@Alfred
"Jetzt hat Apple schon das Facetracking erfunden"

Also daran sieht man ja das du dich eher nicht so sehr mit Apple auskennst kann das sein? Seit wann will Apple was erfunden haben? Klar doch das man bei Marketing es als "das Beste" ausgibt, aber der Anspruch bei Apple ist es nicht Erster zu sein sondern es Marktreif herauszubringen. Solltest dich bisschen besser informieren ;-)

@tby
"Apple hat beim IphoneX ja auch so einen geisteskrank geilen Bildschirm erfunden. Alles vorher war nur so Bullshit mit "unnatürlichen Farben"."

Schon einmal was von Marketing gehört? ;-)
 

Antiappler

Aktives Mitglied
"Jetzt das gleiche mit Face ID. Auch Face ID gibt es schon lange, wird sich aber jetzt erst durchsetzen."

Ist doch schön, dass es einen Hersteller mit "Marktmacht" oder "von Gewicht" *hust* gibt, der so etwas durchzieht. Oder die animierten Kackhaufen. Da scheint man bei Apple wohl genau gewusst zu haben, dass die Kunden ein Haufen Spielkinder sind. ;-)

"Genauso wie Huawei auf Teufel komm raus ForceTouch noch kurz vor dem 6s raus gebracht hat, Apple musste ja sogar auf 3D Touch als Namen deshalb ausweichen. Und was ist? Genau."

Meine Güte. Solch eine Katastrophe. Apple musste doch tatsächlich auf einen anderen Namen ausweichen. Und was ist? Genau. Kein Problem. Eigentlich. Bis auf Apple-Jünger, die auch ein anderer Name, den ein anderer Hersteller zuerst hatte, ganz offensichtlich immer noch ärgert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcitos

Mitglied
@Antiappler
Es geht nicht um den Namen (übrigens ist Apple Jünger für mich der absolut falsche Name), sondern darum inwieweit ein Hersteller es ernst meint mit solchen Technologien. Und da ist u.a. Huawei wie ein Fähnchen im Wind.
 
Habe ich das behauptet?
Aber wo gab es diese dämlichen Animojis den vorher? Das zeige mir mal.

Also behalte mal deine komischen Bemerkungen für dich.

>>Im Prinzip hat man das Gefühl, dass generell alles von Apple irgendwie abgekupfert wird, egal wie sinnvoll es ist oder nicht.

Really? Beispiele für eine Jahre alte Technologie?
Den Scheiss hatte Microsoft schon mit Kinect 2012. Vorher gabs auch schon etliche.
Und nur weil Apple das jetzt mit Emojis gemacht hat heisst das nicht es es etwas tolles neues ist.
Es ist nur eine art der anwendung von Facetracking. Und wenn jetzt andere auf den Zug aufsteigen und es in ihre Software implementieren weil halt jetzt jeder Arsch nach dem Mist fragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antiappler

Aktives Mitglied
@Marcitos

Wenn Apple mal wirklich für Innovation sorgen wollte, würde man erheblich leistungsstärkere Akkus einbauen. Das schaffen nämlich merkwürdigerweise ein Haufen meist hierzulande unbekannte, chinesische Hersteller.

Und Apple hat nun mal die "Marktmacht" ("von Gewicht") *nochmal hust*, um da Vorreiter zu spielen. Aber so ein animierter Kackhaufen ist anscheinend doch mehr was die Welt braucht.

Übrigens ist Apple-Jünger eine überaus gebräuchliche Bezeichnung, die selbst in angesehenen Tech-Magazinen verwendet wird. ;-)

Und wenn man sich hier mal verschiedene Beiträge durchliest, kommt schon der Eindruck vom "Tanz um das goldene Kalb" auf.
 
@AlfredENeumann
Hat wirklich niemand behauptet, dass Apple es erfunden hat! Meistens dann leider aber das Argument der Gegner...
Wieso kommen die Leute immer mit dieser Keule? Weil Apple halt doch nicht nur alte Dinge verbaut wie von vielen immer wieder behauptet?
PS: Samsung hats auch nicht erfunden :)

>>So viel zum Thema keine Innovation seitens der Appler...
 

sayhello

Mitglied
@ AlfredENeumann
Ich weiss zwar nicht was du damit genau sagen möchtest, jedoch ist Innovation nicht gleich selber erfunden.
Eine bestehende Technik massenmarkt-tauglich zu machen hat sehr wohl mit Innovation zu tun. Ob man das nun gut findet oder nicht ist jedem selber überlassen. Apple hat aber im TrueDepth Bereich sicher einen sehr guten Job gemacht, den man in dieser Form bei keinem anderen Smartphone Hersteller bisher gesehen hat. Dass Samsung jetzt auch sowas bringt, zeigt doch, dass extrem viel Pontenzial vorhanden ist und dass wir mit den animierten Kackhaufen erst am Anfang stehen. :)
 
Oben