• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Galaxy S6 (Edge): Samsung senkt Preise für Flaggschiff-Smartphones

EcoWin

Mitglied
Durchaus, wenn man berücksichtigt, was ein Huawei P8 bietet und kostet...das Edge finde ich dabei noch sehr schick/interessant, aber immer noch zu teuer!
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Na, wo sind sie denn nun die ganzen Fans die das neue Design feiern und die Einschränkungen für nicht redenswert halten?

So viele kann es davon ja nicht geben...
 

EcoWin

Mitglied
Also das Design finde ich jetzt nun wirklich nicht schlecht, aber das allein reicht halt nicht (mehr). Android gibt es nun inzwischen auch zum deutlich günstigeren Preis im ebenfalls schicken Gewand! Wird wohl Zeit für Samsung sich softwaremäßig zu "emanzipieren", denn auf Dauer wird es schwer gegen Apple und die Chinakonkurrenz zu bestehen.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Das Design gefällt mir auch, zumindest beim Edge. Aber wie du schon sagtest, es reicht nicht. Da kann der Preis noch so tief sein, alltagstauglicher wird es dadurch nicht.
 

Bananenfuss

Neues Mitglied
Die Preisänderung ist jetzt offiziell.
Haben die UVP aller S6(edge)-Modelle und 100-150€ gesenkt und liegen damit immernoch über dem aktuellen Straßenpreis

Das S6 kostet jetz "nur" noch 600-800€
und das S6 edge kostet "günstige" 700-900€
 

Funhubble

Neues Mitglied
LoL...Hmmm was hat Samsung falsch gemacht ? Gefälliges Design...Check!
Brauchbares OS...Check!
Hochwertige Materialien...Check!
Hardware die fast einen PC erblassen lassen...Check!
Mit Funktionen Vollgepfropft bis zum abwinken, ob man die braucht oder nicht...Check!
Display welches die gesamte Konkurrenz einschl. Apple erblassen lässt...Check!
Sieht bis hier gut aus aber was ist das Problem ??
Mein Problem z.b. mit dem Ding ist dass man es kaum anfassen kann ohne auf irgend eine Touchsensitive Fläche zu kommen, Samsung typischer Müll in Hülle und Fülle drauf, kein Wechselakku obwohl Samsung selbst weiß wie schrottig ihre Akkus in der Vergangenheit waren, Anfangspreise vor denen sogar Applekunden erschaudern und Last but not least das immer noch gänzlich fehlende Konzept von Samsung. Man weiß einfach nicht wo sie hin wollen. Sind gute Techniker aber sie sollten mal eine bessere Marketingabteilung unter Vertrag nehmen. Dazu kommt noch der (jetzt trotzdem noch) hohe Preis für einen Korea-Böller. Es ist aber nicht schlecht dass diese Größenwahnsinnigen mal einen Dämpfer kriegen, so erinnern sie sich vielleicht wieder daran was sie Groß werden lies, super Geräte zu einem Hammerpreis und Akku wechselbar sowie einen SD-Karten Slot.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
samsung rationalisiert den SD-Slot weg, und die dinger liegen wie blei.
moto spendiert dem G einen SD-Slot, und das ding verkauft sich wie geschnitten brot.
... hmm hmm hmm...
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Nohtz

Du vergleichst ein Moto G mit einem S6 ??? Ich bitte dich! Du meinst, die kaufen alle das Moto G wegen dem SD Slot??? Nicht dein Ernst. Es geht um den Preis und um die Leistung die man dazu bekommt. SD SLot hin oder her.
Nix weiter.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Hohe Preise

Ich glaube, die eigentliche Ursache liegt viel tiefer. Über lange Jahre haben Samsung die Galaxy S... am Markt als gleichwertig zum iPhone aber billiger positioniert. Genau dieses Markenimage fliegt ihnen nun um die Ohren. Nun, wo die Preise für S6/E auf dem glechen Niveau wie die fürs iPhone liegen, kaufen viele Kunden, denen das iPhone bisher zu teuer erschien und die deshalb zum SGS…… griffen, dann doch lieber gleich das Original iPhone.
 

Jokill

Mitglied
Ja das wird sicherlich auf ein paar (einige/viele?) Kunden in der Form zu treffen.

Letztendlich glaube ich ganz einfach das der Absatzmarkt für teure Highend-Android-Smartphones geschrumpft ist. Egal welcher Hersteller ein noch so tolles Gerät auf den Markt bringt, sobald es eine bestimmte Preisregion (bspw. über 600€) erreicht, hat es keine Chance auf einen rekordverdächtigen Absatz
 

chief

Bekanntes Mitglied
@nohtz #9

Der SD Karten Slot ist mit Sicherheit nicht! der Erfolgsgarant bei MotoG. Genauso wenig wie das fehlen dieses beim S6 die Achillesverse ist.

Es ist schlicht der Preis. Die Leute sind zunehmend nicht mehr bereit 550, 600 oder gar mehr für einen Androiden auszugeben.

S6 und S6 Edge sind schlicht zu teuer. Denn würden sich gerade mit SD Karte wie geschnittenen Brot verkaufen, hätte Sony letztes Quartal keinen Verlust hinlegen dürfen und Huawei und LG würde man P8 und G4 aus den Händen reißen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Jokill:
"Letztendlich glaube ich ganz einfach das der Absatzmarkt für teure Highend-Android-Smartphones geschrumpft ist."
==> So allgemein formuliert teile ich Deine Ansicht. Konkret auf Samsung und deren Topmodell gemünzt halte ich den Rückgang, bezogen auf die Stückzahlen, zwar für deutlich aber nicht sooo gravierend. Laut offiziellen Verlautbarungen haben Samsung im 1. Monat vom S6/E 10 Million Stück verkauft ggü. 11 Millionen vom S5.

"Egal welcher Hersteller ein noch so tolles Gerät auf den Markt bringt, sobald es eine bestimmte Preisregion (bspw. über 600€) erreicht, hat es keine Chance auf einen rekordverdächtigen Absatz"
==> Naja, ein Markenimage - und damit die "Berechtigung" auf ein bestimmtes (in diesem Fall höheres) Preisniveau - muß man sich erst einmal erarbeiten. Es kann nicht einfach jeder "Hans und Franz" daherkommen und ein Highendsmartphone auf den Markt werfen und dafür den gleichen Preis verlangen wie es andere Hersteller tun.

Vereinfacht gesagt: Selbst bei vergleichbarer Qualität wird ein Polohemd der Hausmarke C&A nicht den gleichen Preis erzielen wie eines von Lacoste, Boss oder Golfino.
 
Oben