• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Friendsurance?

ranuga

Neues Mitglied
Mir ist am Dienstag das iPhone runtergefallen. Auf Fliesen. Fand es nicht so gut, denn das iPhone hat natürlich gelitten und das Display hatte Spiderman-Optik. Schöner Mist. Hab es gestern für knapp 100 € reparieren lassen und jetzt funktioniert es wieder. Allerdings fürchte ich, dass das durchaus wieder vorkommen kann und überlege daher, eine entsprechende Versicherung abzuschließen. Anbieter gibt es da ja gefühlt ein paar Millionen. Bei www.handyversicherung-test.de bin ich auf Friendsurance gestoßen. Die bieten sogar eine Cash-Back-Aktion, sollte man ein Jahr lang keinen Schadensfall haben. Bis zu 50 % sind da offenbar drin. Aber wirklich Informationen findet man nicht, ab wann es etwas zurück gibt. Habt ihr Infos dazu? Die Versicherung würde knapp 60 € pro Jahr kosten. Gibt noch teurere Premium-Pakete, aber ich denke, die brauche ich nicht. Ist nicht wenig, aber wenn man da womöglich 20 bis 30 € zurückbekommt, wäre das echt günstig. Und auch die 60 € sind nicht so teuer, wenn ich an die gestrige Rechnung denke...:(
 

Peerex

Mitglied
Ich denke mal dafür wird’s zu spät sein. Die Versicherer akzeptieren in der Regel Aufträge bis zu spätestens 30 Tage nach Kaufdatum.
 

littlesue

Neues Mitglied
Hallo, also ich würde dir empfehlen das nächste mal direkt daran zu denken. Ich sehe sehr viele Leute, die mit einem kaputten Handy rumlaufen und denk mir dann oft, hättet ihr mal eine Handyversicherung abgeschlossen. Ich habe für mein Note 3 eine bei Assona abgeschlossen und bisher auch sehr zufrieden. Ich hatte schon mal früher einen Schaden bei meinem früheren iPhone, welches mir aus der Hand gefallen war und das wurde damals direkt repariert, hat also alles gut geklappt.

Mal schauen, wenn ich mir das iPhone 6 kaufen sollte, dann werde ich vielleicht auch mal eine anderen Anbieter testen und das Angebot von Friendsurance finde ich auf den ersten Blick auch sehr interessant. Die Kosten finde ich da auch nicht zu teuer, lieber ein wenig investieren und dann später nicht den Ärger haben oder mit einem kaputten Display rumrennen. Ist zumindest meine Meinung...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Eine Hausratsversicherung hilft auch ungemein, mal abgesehen davon, dass diese Handy-Versicherungen iaR sowieso teurer sind als die Reparaturkosten. Wenn einem das Display alle 2 Jahre mal kaputtgeht, dann lohnt sich die Handyversicherung schon nicht mehr. Bei Versicherungen kann man nicht immer so argumentieren, aber wenn man direktversichert dann ist das Argument schon angebracht.

Versicherung 60€ im Jahr und Reparaturkosten 100€ ... da würde ich es lieber drauf ankommen lassen.
 

ranuga

Neues Mitglied
Ok, danke für die ganzen Meinungen.
Das mit den 30 Tagen stimmt bei der übrigens nicht. Im Gegenteil. Ist das Handy nicht jünger als drei Monate verringert sich die Versicherungssumme sogar um 4 €. Sprich 55 € pro Jahr mit Aussicht auf Geld-zurück sollte nix passieren.

Ich muss mal weiter nachdenken. Wirklich schlauer bin ich noch nicht!
 

Peerex

Mitglied
Ich sagte auch in der Regel. Das war keine allgemeingültige Auskunft. Ich kann hier nur von den Versicherungspartnern von T-Mobile sprechen bei denen es de facto so ist/war. Also "ACE" und "Schutzbrief24 (AXA)" ;)
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Erst einmal bin ich der Meinung, dass sich eine handyversicherung nur bei sehr teuren Smartphones lohnt.
Habe für mein 5s eine Versicherung bei friendsurance abgeschlossen. Läuft dann so ab.
Du gibst deine handymarke ein. Anschliessend wird der Beitrag berechnet. Bei einem 5s sind das 80 Euro im Jahr .
Dafür ist alles abgedeckt. Also auch Diebstahl .selbst verschuldete Sachen .wasserschäden etc.
Anschliessend werden dir leute vorgeschlagen.mit gleicher versicherung. Mit denen kannst du dich verbinden (wie Netzwerk ).
In meinem fall bin ich jetzt noch mit 4 weiteren Leuten verbunden. Sollte in meinem "netzwerk" kein Schaden innerhalb eines Jahres auftreten, bekomme ich 24 Euro zurück. Bei schadensfreiheit hätte ich also dann einen Jahresbeitrag von 56 Euro .das finde ich fair.
Ps.
Vielleicht noch wichtig. Es gibt keine Selbstbeteiligung .
 
Zuletzt bearbeitet:

littlesue

Neues Mitglied
Hallo Echse,

ich finde auch, dass sich das nur bei teuren Smartphones lohnt, allerdings gehören die populären (iphone, galaxy s4, usw) dazu.

ich habe aber noch eine Frage zu dem Prinzip bei Friendsurance:

Was für Leute werden einem denn da vorgeschlagen? Gibt es da bestimmte Kriterien, nach denen man dann sein "Netzwerk" selber zusammenstellen kann? Das ist mir irgendwie nicht so ganz klare. Wie genau hast du dir denn diese 4 Leute zusammengestellt, also warum gerade diese? Und was ist eigentlich, wenn jemand von denen einen Schaden hat, fällt der dann irgendwie in der Gunst in seinem Netzwerk oder was passiert dann?
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@littlesue

Es werden dir leute vorgeschlagen. Welche auch eine handyversicherung haben. Du kannst sie einladen in dein "Netzwerk " .aber nur soviel, bis das voll ist. Also max. 5 Personen .je mehr Leute angehören, desto höher ist deine Rückzahlung.wenn jemand aus deinem Netzwerk einen Schaden hat, verringert sich die Rückzahlung. Im schlimmsten fall erhältst du gar keine Rückzahlung .du bezahlst aber niemals mehr wie die vereinbarte Prämie ( in meinem fall 80 Euro )
https://www.friendsurance.de
Das ist eigentlich gut beschrieben :)
Geh einmal auf die Seite .dann unten rechts auf die Frage
"Woher kommt das Geld "
Dann das Video anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

littlesue

Neues Mitglied
@Echse als ich habe mir das mal angeschaut, aber so richtig verstehen tue ich das nicht woher die Leute kommen sollen. Wenn ich keine Bekannten habe, die bei Friendsurance sind, dann kann ich mich nur mit irgendwelchen Unbekannten befreunden? Na wie dem auch sei, wenn es klappt, ist das finde ich auch eine ganz gute Sache.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@ littlesue

es ist keine freundschaft. es ist eine zweckgemeinschaft.mit leuten, die du nur über das internet kennst.
du stellst einer person eine anfrage zur aufnahme in dein netzwerk. diese person antwortet ja oder nein.
wenn ja, gehört ihr zum gleichen netzwerk und seid für 1 jahr verbunden. aber nur,was das handy angeht:)
du weisst von der person praktisch nichts. nur dass sie auch eine handyversicherung hat.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ich denke man kann so etwas nicht verallgemeinern.
Siehe friendsurace. Keine Selbstbeteiligung .monatlich kündbar .
Mit beitragsrückerstattung.
In meinem Fall Neupreis 899 Euro .
Sehe dann schon so eine Versicherung als sinnvoll an,sofern nicht über Hausrat abgedeckt .
Aber muss jeder selber entscheiden. Generell ja/nein zu sagen ist schwierig.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@pf: Danke für den Link. Man konnte es sich zwar denken, aber gut es nochmal genau zu sehen. Man muss natürlich beachten, dass jede Versicherung anders ist, aber um das Kleingedruckte wird man nicht herumkommen und die Wertminderung dürfte bei allen gleich sein.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Dann muss man sich aber unweigerlich fragen, wie dieses friendsurance Konzept sich für den Anbieter lohnen kann. Schließlich hat der nichts zu verschenken.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da im Kleingedruckten auch starke einschränkungen gibt.
 

ranuga

Neues Mitglied
Interessantes Konzept von Friendsurance. Danke für die detaillierte Darstellung. Ich überlege immer noch... Vielleicht überlege ich auch solange bis ich das iPhone 6 habe und hol mir dann eine.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@ranuga

Klär erstmal ab, ob das vielleicht deine Hausrat abdeckt. Jede Hausrat macht das nicht.deshalb nachfragen.
Wenn sie es nicht abdeckt, kannst du weitersehen.
 
Oben