• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Fragmentierung geht zurück: Android 2.2 hat die Führung übernommen

ullumulu

Aktives Mitglied
Aber es kommen ja neue Versionen..2 neue Stehen vor der Tür. Dann wird die Fragmentierung wieder zunehmen.

Aber sowas ist ja kein Problem. Weil der grossteil von Apps auf allen Versionen läuft. Und es eher einzelnde Apps sind, die spezielle Anforderungen haben.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
Wie werden diese Zahlen eigentlich ermittelt? Zugriffe auf den Market, Vorinstallationen auf Neugeräten, Update-Downloads? Eine Erhebungs-Info wäre hilfreich.
 
M

Macianer

Guest
>>Aber es kommen ja neue Versionen..2 neue Stehen vor der Tür. Dann wird die Fragmentierung wieder zunehmen.…<<

Hey, daß wir mal einer Meinung seien könnten, hätte ich bis eben nicht zu hoffen gewagt… ;-)
 

NewPhone

Aktives Mitglied
Hat sich erledigt, auf der Google-Seite steht es: Market-Zugriffe. Aber ist gibt doch Geräte mit älteren Android-Versionen (1.5, 1.6) und geringen Auflösungen, die gar nicht auf den Markt zugreifen können, oder? Sind die vernachlässigbar?
 

ullumulu

Aktives Mitglied
@Macianer

Zitiere bitte weiter...den du siehst darin bestimmt ein Problem. Ich dagegen sehe darin kein Problem, aus den von mir unten aufgeführten Gründen.
 

Nikwalter

Mitglied
@NewPhone kein marketzugriff? Damit müsstest du das x10i dass dell streak htc magic hero dream usw meinen, die alle mit 1.6 laufen (liefen) natürlich haben die zugriff aufn market.
Es sind nur tablets und netbooks mit android ausgeschlossen die kein 3g funk haben.
 

2Kings

Mitglied
@newphone

wenn es bei der fragmentierung nur um kompatibilitätsprobleme mit den apps geht, dann sind sicherlich nur die geräte welche auf den market zugreifen können entscheidend ;)
 

ColorMe

Mitglied
ich verstehe auch nicht warum die firmen immer ihre oberflächen einen "aufdrücken". wenn dann sollten sie gefälligst schneller dahinter sein, jene wieder schnellstmöglich in ein update zu integrieren. wie lang hat allein das update des x10 gedauert?

für mich gehen die herrsteller dort den falschen weg.
 
M

Macianer

Guest
Wenn Programme zu weit abwärtskompatibel ist, nutzt sie die Möglichkeiten der Hardware nicht optimal aus. - So ähnlich, als führe man im Golf GTI auf der Autobahn im 2. Gang mit angezogener Handbremse.…
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
zumindest bei wm hat htc-sense sehr dazu beigetragen, dass wm angenehm benutzbar war.
leider hab ich keine ahnung, wie tief diese hersteller-oberflächen ins OS eingreifen.
wenn das überschaubar sein sollte, würd es doch reichen, solche oberflächen als app anzubieten?
 

ullumulu

Aktives Mitglied
"Wenn Programme zu weit abwärtskompatibel ist, nutzt sie die Möglichkeiten der Hardware nicht optimal aus. - So ähnlich, als führe man im Golf GTI auf der Autobahn im 2. Gang mit angezogener Handbremse.…"

Das ist falsch ausgedrückt.
Richtig ausgedrückt wäre es so:
Das wäre als wenn ein Golf GTI mim höchsten Gang 250km/h schafft..aber genausogut 30fahren kann.

Denn eine Abwärtskompatiblät muss keine Einschränkung bedeuten.
Apps die eine bestimmte Version benötigen (zB 2.2) laufen dann ebend nicht auf 2.1.. aber Apps die auf beiden laufen werden sind davon nicht negativ betroffen.
 

ullumulu

Aktives Mitglied
Ähm...

ich glaub nicht das IOS in Europa mehr als dreimal sooft verbreitet ist wie Android!?
Und Symbian nur die hälfte? Nimmer!
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
warum geht die fragmentierung zurück?
sind doch noch immer genausoviele verschiedene versionen im umlauf, laut der liste.
nur die verteilung untereinander hat sich verschoben...
 
Die Fragmentierung geht insofern zurück, dass es derzeit kaum (keine?) Apps gibt die Android 2.2 zwingend erfordern.
Der letzte große Bruch war beim Sprung von 1.6 auf 2.1.
Da hatte sich wohl auch einiges am SDK etc getan. Aber seit dem ist nicht viel passiert in der Hinsicht.
Das heißt, die Geräte die auf 2.1 oder höher aktualisiert wurden sollten nun nahezu alle Anwendungen ausführen können.
 
Oben